kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

+15
db1
HF130C
TagishRR
Kalle
Kipplorenhilfsbremser
Renovater
deutzl
Blix
CHL14G
Jürgen Wening
Bähnle
hfb312
Waffel
knorpelfix
ernesto
19 verfasser
Nach unten
avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Gleismaterial

Do 30 Dez 2021, 00:27
Hallo,
zu dem von Thomas zitierten Erläuterungsbericht der Fa. A. Koppel
noch eine Ergänzung, die sich aus den in der Akte befindlichen Zeichnungen zum Gleismaterial ergibt.
Die verwendeten Vignol-Schienen hatten eine Höhe von 70 mm bei einer Kopfbreite von 32 mm und einer Fußbreite von 58 mm.
Dicke des Steges 6 mm. Gewicht, wie von Thomas angegeben, 10 kg/m.
Entspricht also Schienenprofil S10.
Grüße
Hartwig

Blix, Krohny, CHL14G, Renovater, TagishRR und Bähnle mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Zeichnung e-Lok

Do 30 Dez 2021, 11:11
Hallo zusammen,
für alle , die es interessiert, noch einmal ein Foto der Zeichnung der E-Lok, wie sie sich dem Nutzer im Lesesaal präsentiert.
Hier sind auch deutlich die Spuren des Zahns der Zeit erkennbar.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Landesarchiv Baden-Württemberg, Staatsarchiv Freiburg Q301/1 Nr.21 Zeichnung Elektrische Lokomotive für 750mm Spurweite

Grüße
Hartwig

Jürgen Wening, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, Blix, feldbahnheini, Krohny, CHL14G und mögen diesen Beitrag

avatar
Bähnle
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Freiburg
Hobbies : Werksbahn Gütermann und Standseilbahnen
Name : Thomas Ruff
Anmeldedatum : 07.12.21

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Gleisplan im Gütermann Werksgelände

Do 30 Dez 2021, 21:28
Guten Abend,
zu den noch unbekannten Details der Gütermann Werksbahn zählt für mich der Gleisplan innerhalb des Werksgeländes. Die Pläne aus den Antragsunterlagen im Staatsarchv Freiburg vom 30.03.1901 sowie der Plan vom 11.03.1902 entsprechen nicht dem Plan aus dem MIBA-Heft 9 vom 01.07.1966 von Atlant Pastorini.

Die uns bekannten Bilder von den Gebäuden auf dem Werksgelände passen nicht zu dem Plan von Pastorini, so z.B. das Bild, das Hartwig („Waffel“) am 20.12.2021 um 18:25 im Forum gezeigt hat. Auch sonstige Bilder wie z.B. aus dem Heft "140 Jahre Eisenbahn in Freiburg" von 1985 lassen sich nicht auf dem Plan einordnen. Ist daher der Pastorini-Plan wohl eher eine fantasievolle Vorlage für Modellbauer???

Wer weiß mehr zum Gleisplan im Werksgelände Gütermann?

Thomas

Krohny, CHL14G und Renovater mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 31 Dez 2021, 10:22
Guten Morgen,
wie  schon A. Pastorini in seinem Artikel in der MIBA 9/1966 geschrieben hatte,
bestehen die Gleisanlagen der Werkbahn aus drei völlig unterschiedlichen Teilen:

    1. Die Gleisanlagen innerhalb des Werksgeländes
    2. Die Gleisanlagen vom Werkstor an der ehemaligen B 294 mit den beiden Brücken über den Werkskanal und die Elz und anschließend  auf eigenem Bahndamm über das Gebiet des späteren Golfplatzes bis zum Gebiet des Bahnhofs
    3. Die Gleisanlagen auf dem Gelände des Bahnhofs Gutach


Im Gebiet des Bahnhofs Gutach lagen die Bahnanlagen auf dem Grund und Boden der jeweiligen Eisenbahnverwaltung (Badisch, Reichsbahn, Bundesbahn); die Fa. Gütermann mußte für die Nutzung Miete/Pacht zahlen.
Für diesen Bereich sind in den zugänglichen Akten des StA Freiburg Gleispläne aus den unterschiedlichsten Epochen erhalten; einer der zeitlich letzten Bahnhofs-Gleispläne ist in HP1-Modellbahn Heft 46 (mit allen Gleisanlagen des Bähnle im Bahnhofsbereich) maßstäblich abgedruckt.

Der Gleisplan zwischen dem Werk und dem Bahnhof ist in den Jahren des Bahnbetriebs kaum verändert worden.

Anders liegt es im Bereich des Werksgeländes und hier möchte ich an den Post von Thomas anknüpfen.
Die in der Akte des StA enthaltenen Pläne beziehen sich auf die Genehmigung der Anschlußbahn durch die Großherzoglich Badische Eisenbahn und stammen aus den Jahren 1901 bis etwa zum ersten Weltkrieg.
Die Fa. Gütermann begann die Tätigkeit am jetzigen Standort in Gutach in den Jahren 1867/1868. Etwa ab 1890 wurden Gebäude erstellt, die tw. heute noch vorhanden sind. U.a. wurde in den Jahren 1892 bis 1899 das große Verwaltungsgebäude an der Landstrasse errichtet, das heute noch steht. Dahinter befanden sich die eigentlichen Produktionsunterlagen mit einem Kesselhaus mit einem 22 m hohen Schornstein mit den sog. Shedbauten, die in Ost-Westrichtung verlaufende Shed-Dächer hatten. Diese Shedbauten erhielten im Jahr 1903 einen westlichen Abschluß durch eine vom Freiburger Architekten Rudolf Schmid gestaltete Fassade mit grosser Hofuhr.
Westlich des Verwaltungsgebäudes (auf den meisten Fotos vom Eingangsbereich links) befand sich das Pförtnerhaus, dazwischen der Haupteingang.
Genug der langen Vorrede: Diese Situation ist auf dem Foto dargestellt, das ich am 20.12.21 gepostet hatte.
Es ist zu erkennen, dass das Gleis an der gesamten Gebäudefront entlang fast bis zum Haupteingang durchläuft, wobei die Oberleitung an der Fassade befestigt ist.


Aus den 1960ger Jahren gibt es ein Fotos des gleichen Bereichs, etwas weiter nach Norden in das Werk hinein aufgenommen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Gleis entlang der Fassadenfront liegt noch, auch die Oberleitung hängt noch. An den Fronten der 4 Hochbauten links im Bild läuft ein weiteres Gleis entlang, das vorn links über eine Weiche in Richtung des rechten Gleises schwenkt.

Und nun zur Gleisskizze von A. Pastorini aus der MIBA:
Ich habe das von Thomas eingestellte Bild mal gedreht (Norden oben) und die auf den obigen Fotos eingestellte Situation rot markiert
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auch wenn die weiter hinten liegenden Gleisverbindungen nicht zu erkennen sind, spricht, zumindest für diesen Bereich, nichts gegen die Skizze  von Pastorini.
Er war seinerzeit vor Ort und konnte, wie seine Fotos in der MIBA beweisen, von dem dahinter liegenden Berg auf das Werksgelände schauen un damit die Gleisanlagen sehen. Das spricht für mich dafür, dass es sich nicht um einen Fantasie-Gleisplan handelt, wie von Thomas befürchtet.
Pastorini hat allerding die Gebäude nicht immer korrekt zugeordnet bzw. dargestellt, die durchlaufende Fassadenfront rechts in den Foto fehlt z.B. bei ihm.
Auf die Wiedersprüche zu den alten Gleisplänen im Archiv werde ich in einem zweiten Teil eingehen, damit es nicht zu lang wird.
Grüße
Hartwig

KGB-Feldbahn, Blix, Krohny, CHL14G, Renovater, AFA, deutzl und mögen diesen Beitrag

avatar
Bähnle
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Freiburg
Hobbies : Werksbahn Gütermann und Standseilbahnen
Name : Thomas Ruff
Anmeldedatum : 07.12.21

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 31 Dez 2021, 10:41
Danke, Hartwig, für die korrekte Darstellung der Zusammenhänge.

Es ist richtig: A. Pastorini stand auf dem Berg und hat (also von Norden) von oben in das (offensichtlich nicht zugängliche) Werk fotografiert.
Davon zeugt das Bild in MIBA, aber auch sein Sohn W. Pastorini, mit dem ich telefoniert habe. Leider sind weitere vorhandene (!!!) Bilder von A. Pastorini nicht unmittelbar zugänglich.

Herzliche Grüße aus dem herrlich sonnig warmen Breisgau!
Thomas

Blix, Krohny, CHL14G und deutzl mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 31 Dez 2021, 14:12
Hallo ,
hier geht es weiter mit den Gleisanlagen im Werk, wobei ich von dem letzten eingestellten Foto des Werkshofes ausgehen möchte.
Links sind die sogenannten Hochbauten I bis IV zu sehen.
In dem Buch "Gründerzeit - Historische Bauten in Gutach im Elztal" von Alexandra Gütermann, einem Sproß der Gütermannfamilie,
werden die von der Familie Gütermann in und um Gutach herum errichteten Gebäude beschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf den diversen Villen der Familie,
aber es gibt auch ein Kapitel über die Gebäude der Fabrik selbst.
Hiernach wurde der Hochbau 1 im Jahr 1898 erbaut, war zum Zeitpunkt der Beantragung der Werksbahn also bereits vorhanden und ist in den Lageplänen des Werks dargestellt ("Färbereigebäude").
Der Hochbau II wurde 1912 von dem bereits erwähnten Architekten Rudolf Schmid erbaut ("Schlossereigebäude" bzw. Maschinenfabrik").
Der Hochbau III ("Schreinerei") enstand bereits 1910, während Hochbau IV kurz nach dem 1. Weltkrieg 1919 gebaut wurde.
Die Hochbauten II bis IV waren somit zum Zeitpunkt der Genehmigung und des Baus der Werksbahn somit nicht vorhanden und in den Lageplänen aus jener Zeit deshalb nicht enthalten.
Nachstehend noch einmal ein Auschnitt aus dem bereits bekannten Luftbild aus den 30iger Jahre, auf dem die 4 Hochbauten zu erkennen sind, Blick etwa aus Südwest.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auf diesem Foto ist westlich der Hochbauten II und III ein flacher Schuppen zu erkennen, bei dem es  sich offenbar um den sog. Kohlenschuppen handelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auf diesem Ausschnitt aus einer Postkarte ist westlich der Hochbauten I und II der Neubau des Kraftwerks zu erkennen,
das auf einem weiteren Foto aus dem Jahr 1939 fertiggestellt und auf Ansichtskarten aus den 50er und 60er anhand seines Schonsteins zu identifiziren ist.
Die Schuppenanlage ist stark erweitert worden, der Schornstein des alten Kraftwerks hinter dem Verwaltungsgebäude ist verschwunden.  
Da dieses Kraftwerk mit Kohlen betrieben wurde, die mit der  Werkbahn vom Bahnhof herangeschafft wurden, war es erforderlich, um den Kohleschuppen herum entsprechende Gleisanlagen zu bauen, die auf dem oberen Bild andeutungsweise von Osten her kommend zwischen den Hochbauten III und IV her verlaufen und dann scharf nach Süden abknicken .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Auch diesen Bereich habe ich in dem Plan von Pastorini rot markiert - passt!
Bislang habe ich noch keine Fotos gefiunden, die direkt dem Remisenbereich (oben rechts im Plan von Pastorini) zuzuordnen  wären - aber bis zum Beweis des Gegenteils würde ich den Gleisplan für authentisch halte.
Ich werde mir die obigen Fotos bzw. deren Originale , auf die ich derzeit keinen Zugriff habe, noch einmal näher ansehen - vielleicht lässt sich da noch was zu Gleisverlauf entdecken.
Im neuen Jahr werde ich auch einen Gleisplan aus den Anfangsjahren der Bahn zeigen, aber das wird noch etwas dauern.

Ich wünsche allen im Forum einen Guten Rutsch ins neue Jahr!
Hartwig

KGB-Feldbahn, Blix, feldbahnheini, Krohny, CHL14G, Renovater, AFA und mögen diesen Beitrag

avatar
Bähnle
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Freiburg
Hobbies : Werksbahn Gütermann und Standseilbahnen
Name : Thomas Ruff
Anmeldedatum : 07.12.21

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 31 Dez 2021, 14:38
Danke, Hartwig, für die ausführliche und profunde Begründung der Gleislage gemäß der Skizze von Pastorini.

Damit wäre nur noch der Nachweis der zweigleisigen Remise offen.

Wenn man zu Fuß den ehemaligen Gleisen an der B294 folgt, kann man heute davon nichts mehr sehen, weder die Gewächshäuser noch einen Platz, wo die Remise und anderes gewesen wäre. Ein Anwohner hat mich mit aller Deutlichkeit weggeschickt: "Privatgelände"! 😡

Allen alles Gute für 2021
Thomas

Blix, Krohny, CHL14G und deutzl mögen diesen Beitrag

avatar
Bähnle
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Freiburg
Hobbies : Werksbahn Gütermann und Standseilbahnen
Name : Thomas Ruff
Anmeldedatum : 07.12.21

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 31 Dez 2021, 18:04
Guten Abend!
Die beiden Bilder vom Innenhof des Werksgeländes (die Hartwig heute Morgen und gestern gezeigt hat) sind beeindruckend - nicht nur wegen den vielen abgebildeten Menschen.

Auf dem Bild mit dem Haupteingangstor zur B 294 findet man nicht nur Lok 1 im mittleren Hintergrund. Unter dem Schlepp-Dach kann man auch ein beleuchtbares Schild "Postamt" erkennen. Das entspricht der Skizze von Pastorini: In dem Gebäude oberhalb des Schriftzugs B 294 ist das Posthorn als Symbol für das Postamt zu erkennen. Aus anderen Quellen ist bekannt, dass die Deutsche Post wegen des starken Paket-Aufkommens auf dem Werksgelände Gütermann ein Postamt betrieben hat.

Das zweite Bild vom Innenhof (Heute 10:22) zeigt eindeutig den Gleisverlauf mit dem Diagonalgleis, wie von Pastorini skizziert. Nicht nachvollziehbar ist allerdings, wie die beiden Bilder zusammenpassen. Gemäß Pastorini-Skizze müssten die Bilder unmittelbar aufeinander folgend den Hof zeigen. Die Gebäude und die Hofbreite passen aber nicht zueinander.

Kommt gut ins neue Jahr!
Thomas

Blix, Krohny und CHL14G mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Sa 01 Jan 2022, 11:14
Hallo Thomas,
Dir und allen anderen ein frohes, gesundes neues Jahr.
Hier noch einmal das Bild von vorderen Innenhof:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Es ist deutlich zu erkennen, dass das Pförtnerhaus schräg zur rechten Gebäudefront steht.
Der Innenhof erweitert sich hinter dem Pförtnerhaus entsprechend dem 2. Bild vom Innenhof. Hierzu ein alter Lageplan:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Schrägstellung ist  Pastorini wahrscheinlich nicht aufgefallen; nicht ohne Grund heißt es in seinem Beitrag "Unmaßstäbliche Situationsskizze".
Bei dem nebem dem Pförtnerhaus als "Garage" bezeichneten Gebäude handelt es sich tatsächlich um den sog. "Kaiserhof", in dem u.a. der Betriebskindergarten untergebracht war. Die Garage befindet sich vis-a-vis zum Pförtnerhaus auf der anderen Seite der Landstraße / B294.

Da das Pförtnerhaus dem LKW-Verkehr im Weg stand , wurde es 1988 abgerissen.  
Zustand heute [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Foto aus Wikipedia: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Grüße
Hartwig

Blix, Krohny, CHL14G, AFA, ernesto und Hespertalbahn mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Warendorf
Name : Hartwig Meis /64
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Sa 01 Jan 2022, 16:23
Hallo Thomas,
Du hattest die Frage aufgeworfen, wie die Fotos aus dem Buch "140 Jahre Eisenbahn in Freiburg - Nebenstrecken "
im Gleisplan von Pastorini verortet werden können.
Das Foto auf Seite 55 unten recht, das die Lok 1 zeigt, würde ich dem sog. Remisenbereich (oben rechts im Gleisplan von Pastorini ) zuordnen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der bewaldete Hintergrund des Fotos steigt an, was zu dem nördlichen Ende des Werksgeländes passen würde.
Zu erkennen sind 3 parallele Gleise, was ebenfalls zu dem Gleisplan passen würde; die beiden vorderen würden dann zu der Remise führen,
das hinterste im Bild (offenbar mit der Lok 2 am linken Bildrand) wäre das Durchfahrtgleis zum Werkshof.
Das im Hintergrund erkennbare Gebäude ist in der Skizze nicht dargestellt; keinesfalls handelt es sich um die als "Sch(uppen)" gekennzeichneten Gebäude, da diese ausweislich des Bildes des hinteren Werkshofes andere, deutlich höhere Giebel haben.
Selbst heute gibt es an dieser Stelle  noch ein passendes Gebäude (siehe Auszug aus google maps).  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
So würde das meiner Meinung nach im Gleisplan von Pastorini aussehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Es wäre schön, wenn man auf die Originale der Fotos aus  "140 Jahre Eisenbahn in Freiburg - Nebenstrecken" zurückgreifen könnte.
Es gibt auch in 2022 noch viel zu erforschen!
Viele Grüße
Hartwig

Blix, feldbahnheini, Krohny, CHL14G, Renovater, AFA, deutzl und mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 5 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten