kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

+23
750er
Muldenkippy
Elzacher
swfreund
wismarwagen
AFKB
lorenpapst
feldbahnheini
db1
HF130C
TagishRR
Kalle
Kipplorenhilfsbremser
Renovater
deutzl
Blix
CHL14G
Jürgen Wening
Bähnle
hfb312
Waffel
knorpelfix
ernesto
27 verfasser
Nach unten
avatar
Elzacher
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 84
Ort / Region : Stegen
Name : Tobias Bartholomä
Anmeldedatum : 21.06.22

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

So 04 Dez 2022, 14:47
Mein Weg hat mich heute durch Bleibach zur ehem. Gütermann-Säge geführt. Da habe ich das (leider) letzte Stück Gleis fotografiert.
Es ist wie zu sehen, EINDEUTIG 600mm


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

KGB-Feldbahn, uhlenhooker, feldbahnheini, deutzl, Spielplatzlok, ernesto, AFKB und mögen diesen Beitrag

avatar
CrusaderX
Feldbahnbuchleser
Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Ort / Region : Südbaden
Name : Simon
Anmeldedatum : 04.11.22

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 09 Dez 2022, 14:33
Hier, wie versprochen die Fotos vom Areal. Um das Gezeigte besser verorten zu können, habe ich ein Overlay aus dem alten Plan und der aktuellen Satallitenansicht erstellt. Und die Luftaufnahme, die Hartwig auf Seite 27 eingestellt hatte noch einmal verlinkt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Auf Höhe des schwarzen Mercedes verlief das Gleis Richtung Straße und kreuzte diese ungefähr bei dem Teerflicken auf dem Gehweg.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Überblick über das Gelände südlich der Straße.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Ostseite. Unter dem Fenster wo zwischen Busch und Rampe die roten Ziegel zu sehen sind, floss der Kanal durch.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Dort wo auf der Luftaufnahme ein Schuppen zu sehen ist, steht heute ein Telekom-Gebäude. Dahinter steht ein neues Wohngebäude am Platz seines Vorgängers. Rechts davon verlief früher ein Bächli, heut ein Fußweg Richtung Spielplatz.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Südseite des ehemaligen Sägewerks.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Dort wo das große Tor offen steht, verlief der Kanal.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Das von Tobias schon fotografierte Gleis auf der Rampe.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Rampe von der Seite.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die sictlich bemooste Nordseite.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Blick Richtung Westen zu den beiden damals schon vorhandenen Gebäuden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Am linken Bildrand querte die Feldbahn die Straße und dort wo das Wohnhaus steht, stand der Trockenschuppen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Blick über das Areal in Richtung Osten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Das Areal südlich der Straße. Die drei Doppelfenster im Ergeschoss des als Wohngebäudes sind vermutlich Überbleibsel des alten Sägewerkanbaus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Verlassen wir das Dorf in Richtung Wilde Gutach. Hier zweigte vermutlich der Sägewerkskanal ab. Hinter der grauen Halle, zwischen den Strommasten, steht das ehem. Sägewerk.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Die Reste eines Wehrs und einer Ausleitung (Mauer hinter dem Gestrüpp).
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Bei der kleinen Fototour, konnte ich mit Personen vor Ort sprechen. Das Areal gehört heute zur Schreinerei Nopper und wird als Lager genutzt.

Grüße
Simon

febagco, Jürgen Wening, uhlenhooker, Michl, HF130C, feldbahnheini, Marian Sommer und mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Ort / Region : Maisach
Name : Hartwig Meis
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Mo 12 Dez 2022, 17:17
Hallo Simon,
vielen Dank, dass Du uns einen Vergleich zwischen dem "Einst" und dem "Jetzt" ermöglichst!

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass auf den allerneuesten Aufnahmen, wie den von Simon, aber auch den Bilden von Google Maps, ein Bauwerk nicht mehr vorhanden ist, nämlich der Trafoturm (auf der alten Luftaufnahme mittig im Bild an der Ecke der Sägehalle). Dazu gibt es eine eigene Seite:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dank der aktuellen Fotos von Simon könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen, wo der Trafoturm einst stand.

Viele Grüße
Hartwig

feldbahnheini, Irvin_66 und Bähnle mögen diesen Beitrag

avatar
Bähnle
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 82
Ort / Region : Freiburg
Hobbies : Werksbahn Gütermann und Standseilbahnen
Name : Thomas Ruff
Anmeldedatum : 07.12.21

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Schienenprofile der Werksbahn Gütermann

Fr 16 Dez 2022, 21:54
Guten Abend allerseits!
Nach dem Exkurs zum Sägewerk in Bleibach möchte ich wieder zurück zur Werksbahn Gütermann führen.

Auf den Seiten 22 und 23 hatten Tobias "Elzacher" und ich über das Geländer des Parkplatzes westlich der Einfahrt zum Werkgelände berichtet, das aus Schienenprofilen S 10 und S 18 zusammengeschweißt ist. Die Vermutung lag nahe: Diese Schienen kommen vom Bähnle. Dies war nicht belegbar.

Anfang Dezember hatte ich eine Einladung von Gütermann auf's Werksgelände. An Hand der bekannten Skizze  von Pastorini, 1966 in MIBA, habe ich nach Spuren der Werksbahn gesucht und Wichtiges entdeckt:
An der Südumfahrt der Remise und in der Remise selbst habe ich das Profil S 10 gefunden, so wie S 18 am Kesselhaus. Eine spannende Entdeckung - großer Erfolg: Beleg für unsere Vermutung, also Beweis!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schienenprofil S 10 an der Südumfahrt und in der Remise, heute Rohstofflager

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schienenprofil S 18 am Kesselhaus ganz westlich im Gelände des Gütermann Geländes

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ausschnitt aus der Skizze von Atlant Pastorini, freigegeben durch Willy Pastorini.


Wie schon einmal berichtet und gezeigt, findet man S 18 auch noch am Bahnhofsvorplatz des Bahnhof Gutach, wo noch ein Schienenstück liegt.

Wir sind bei unseren Forschungenein Stück weiter!

Thomas

KGB-Feldbahn, Sandbahner, feldbahnheini, CHL14G, deutzl, Spielplatzlok, AFKB und mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Ort / Region : Maisach
Name : Hartwig Meis
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Gütermann-Bähnle

Fr 26 Mai 2023, 14:30
Hallo zusammen,
es sind schon wieder mehrere Monate vergangen seit dem letzten Beitrag, aber hinter den Kulissen laufen die Aktivitäten in Sachen Bähnle natürlich weiter.
Kürzlich bin ich auf ein Exemplar der Zeitschrift "Das Schachbrett", des Mitarbeitermagazins der Firma Gütermann, gestoßen, und zwar auf das Heft 207 vom August 1989 zum 125. Geburtstag der Fa. Gütermann.
Zu diesem Zeitpunkt war das Bähnle schon mehr als 20 Jahre Geschichte.
Anlässlich des Jubiläums wird die Geschichte der Fa. Gütermann dargestellt, insbesondere wird auch chronologisch  auf die Bautätigkeit eingegangen.
Es findet sich u.a. das bekannte Foto vom Eröffnungszug des Bähnle auf Bahnhof Gutach (Bildunterschrift "Bahnhof Gutach vor 1914"), das sich auch im Koppel-Katalog findet.
Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten heißt es:
"Weitere Zeugen der Bautätigkeit aus damaliger Zeit sind die Kraftwerke Zweribach und Gutach......
Und auch die Bähnlebrücke wurde damals gebaut."

Dies ist im gesamten Heft die einzige Stelle, wo das Bähnle, wenn auch indirekt, erwähnt wird!


Dafür gibt es einige Fotos von Baustellen auf dem Fabrikgelände, die (mir) bislang unbekannt waren:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dieses Foto zeigt Bauarbeiten im Zusammenhang mit der Errichtung des neuen Kesselhauses, das 1952 fertiggestellt wurde. Das Foto dürfte daher in den Jahren davor gemacht worden sein, und zwar von den Shedbauten aus über den Fabrikhof hinweg zwischen den Hochbauten I (links im Bild) und II (rechts am Bildrand) hindurch mit Blickrichtung Westen.
In der rechten vorderen Bildecke sind Gleise zu erkennen, die offenbar auf einer Plattform liegen.
Es könnte sich dabei um eine Gleiswaage handeln; tatsächlich kann man in dem Fenster des dahinterliegenden Schuppens (oberhalb der aufgestellten Deichsel des Handwagens) so etwas wie den Wiegebalken erkennen.
Ich habe diese Stelle mal in dem Lageplan von A. Pastorini rot eingezeichnet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Blickrichtung des Fotos in dieser Skizze von rechts nach links. Es ist zu erkennen, dass die Zuordnung der Gebäude in der Skizze auch hier nicht passt, denn westlich (links) von den  beiden Hochbauten I und II (in der Skizze die beiden unteren Gebäude „W“ in der linken Reihe müsste das Kesselhaus („K.H.“)  stehen, da, wo der Kohlenschuppen „K“ eingezeichnet ist.

Dann gibt es noch ein zweites Foto. Dieses ist deutlich später entstanden, ca. ab 1969 beim Bau der neuen Färberei. Blickrichtung vom Hochbau IV über den Fabrikhof in Richtung Osten. Da war das Bähnle schon Geschichte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Rechts neben dem Gebäude in der Mitte die Remise; an der Stelle, wo der rechte Baukran steht, führte früher die „Hauptstrecke“ des Bähnle an der Remise vorbei in Richtung Fabrikhof. Auf der Fläche der neuen Färberei standen früher einige der Holzschuppen, die auf einigen Fotos aus der  braunen Zeit im Hintergrund zu sehen sind.

Baustellenfotos aus "Das Schachbrett" Heft 207 August 1989;
Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Fa. A&E Guetermann


Viele Grüße
Hartwig

HF130C, feldbahnheini, Krohny, Spielplatzlok, AFKB, Hespertalbahn, Bähnle und Elzacher mögen diesen Beitrag

avatar
Elzacher
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 84
Ort / Region : Stegen
Name : Tobias Bartholomä
Anmeldedatum : 21.06.22

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 26 Mai 2023, 15:19
Sehr schöne (neue) Bilder.
Die (eventuelle) Gleiswaage gefällt mir sehr gut!
Die ist für das Abwiegen von Versandstücken evtl. ganz nützlich gewesen.
Leider ist mir kein Bild bekannt, auf dem Wagen oder Loks gerade dieses Gleis befahren...
Welche Abteilungen in den Gebäuden entlang des besagten Gleises waren, ist mir leider nicht bekannt

feldbahnheini und Bähnle mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Ort / Region : Maisach
Name : Hartwig Meis
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Gleiswaage?

Fr 26 Mai 2023, 15:40
Hallo zusammen,
ich habe  versucht, die Bildecke mit der vermeintlichen Gleiswaage weiter zu vergrößern.
Leider ist das Bild für den Druck gerastert, was mein Scanner nur bis 600 dpi ausgleichen kann:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei höherer Auflösung werden die Rasterpunkte deutlich sichtbar:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Trotzdem wird vielleicht Einiges deutlicher als auf dem Vollbild.

Viele Grüße
Hartwig

KGB-Feldbahn, feldbahnheini, Krohny, Hespertalbahn und Bähnle mögen diesen Beitrag

avatar
Elzacher
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 84
Ort / Region : Stegen
Name : Tobias Bartholomä
Anmeldedatum : 21.06.22

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 26 Mai 2023, 17:52
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

febagco, feldbahnheini, Krohny, ernesto, Waffel, Hespertalbahn, TagishRR und Bähnle mögen diesen Beitrag

avatar
Waffel
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Ort / Region : Maisach
Name : Hartwig Meis
Anmeldedatum : 20.10.17

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 26 Mai 2023, 17:56
Hallo Tobias,
ja genau - das ist die Position der Gleiswaage!
Vielen Dank fürs Zeigen.
Hartwig

feldbahnheini, TagishRR, Bähnle und Elzacher mögen diesen Beitrag

avatar
Elzacher
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 84
Ort / Region : Stegen
Name : Tobias Bartholomä
Anmeldedatum : 21.06.22

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Fr 26 Mai 2023, 17:56
Hier sieht man z.B. auch, dass die Gleiswaage nicht Teil des Stumpfgleises war, sondern sich auf der anderen Seite der Weiche etwas mehr Richtung Hof-Mitte befand.
Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum das Bähnle eigentlich immer auf dem gegenüberliegenden Gleis Richtung "Post-Rampe" gefahren ist.

feldbahnheini, Waffel, TagishRR und Bähnle mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau - Seite 29 Empty Re: Werkbahn Gütermann in Gutach im Breisgau

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten