Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung JUNG DL 233

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Spielplatzlok
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 350
Alter : 38
Ort / Region : Renchen/BaWü
Hobbies : Feldbahn, Oldtimer-Schlepper
Name / Alter : Jens Reith
Anmeldedatum : 06.07.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung JUNG DL 233   Do 06 Jun 2013, 21:20

Hallo!

Ist das DER Motor? Läuft er?


Gruß Jens
Nach oben Nach unten
760er
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 18
Ort / Region : Wien/Österreich
Anmeldedatum : 28.09.11

BeitragThema: Aufarbeitung JUNG DL 233   Fr 07 Jun 2013, 08:22



Hallo Jens
Das ist DER Motor, in sämtliche Einzelteile zerlegt, restauriert und wieder zusammengebaut.
Einige hundert Stunden und 600 € für neue Einspritzpumpen-Elemente und einige Dichtungen später sieht ER so aus.
Nach Einbau der Schwungmasse und der Kardanwelle wird der Probelauf erfolgen.
Bei Lieferung:

Beim Einbau in den Rahmen:

Gruß Hans
Nach oben Nach unten
Freiland
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 434
Ort / Region : Wien
Hobbies : Alles was auf Schienen fährt
Name / Alter : David
Anmeldedatum : 14.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung JUNG DL 233   Mo 25 Mai 2015, 17:56

Hallo aus dem OFF,

mich würde der derzeitige Stand der Arbeiten interessieren-Sind seit dem letzten Posting noch weitere Restaurierungen vorgenommen worden? Oder ist die Jung gar schon fertig?
Frage von jemandem, der vor einigen Jahren noch in Hirschwang im verwachsenen Führerhaus der Lok gestanden hat...

Grüsse
D.G
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung JUNG DL 233
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935
» aufarbeitung jung hidalgo
» Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936
» Hauptinstandsetzung Jung 9294/1941 beim FWM Oekoven
» Aufarbeitung BBU-Akkulok

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: