Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Moës-Lok

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Mittelbach
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 109
Alter : 33
Ort / Region : Saalekreis
Hobbies : alles was auf schmaler Spur fährt
Name / Alter : Mittelbach
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Sa 04 Feb 2012, 22:51



Andreas – wenn es noch was für kurze Hosen ist hätte ich die VS gestern doch auf den Hof verlegen können. Mit Bierzeltgarnitur und allem drum und dran ...

Beste Grüße
Stefan

Feld- und Kleinbahnfreunde Saalekreis e. V.

„Niemand ist frei davon, Dummheiten zu sagen. Das Unglück ist, sie feierlich vorzubringen.“
(Michel de Montaigne)
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnfreunde.de
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Sa 25 Feb 2012, 19:10

Eine defekte Spritleitung und eine undichte Verschraubung sorgten erst mal für Stillstand. Dank der Origami-Technik (Chinesische Faltkunst Very Happy) des Lokgehäuses war es aber kein Problem, das Problem (hä wie jetz?) zu beheben. Dat Ding läuft wieder.



Nach oben Nach unten
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Sa 23 Jun 2012, 23:37

Die Elektrik ist gemacht, auch ein Bedienpult wurde von "Gebus" montiert.
Nach der Spülung des Getriebes und Austausch des Öl´s hatte ich eigentlich mit der Lösung des Getriebeproblems gerechnet, aber dem war leider so nicht. Man findet keinen Nullpunkt, also kann man das Wendegetriebe bei laufendem motor nicht schalten.
Trotzdem erledigten wir einige Rangiermanöver:



Um diese Laufflächen mag uns mancher Torfbahnlokbesitzer ruhig beneiden dürfen Very Happy


Moes Untergrund


Kleine Lastfahrt um das Getriebeöl warm zu bekommen


Tochter und Freundin hatten auch Spass. Keine Angst, es war ein Lokführer an Board!!!


Rangierfahrt mit defekter EL110 exDressen, Mönchengladbach



Nach oben Nach unten
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   So 24 Jun 2012, 00:37

Ergänzend zu meinem Beitrag von gestern abend (siehe oben):
[/flash


Nach oben Nach unten
Kleppe
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 10
Ort / Region : köln
Name / Alter : Marcel 21
Anmeldedatum : 24.08.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mi 04 Jul 2012, 23:03

Macht doch das Getriebe auf und macht es eben richtig das ist arbeit von einen Tag wenn überhaut

MFG
Nach oben Nach unten
henschehel13070
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Alter : 40
Ort / Region : Charleroi/Belgique
Name / Alter : olivier / 37
Anmeldedatum : 25.07.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mi 25 Jul 2012, 20:22

Decauville_nl schrieb:
Es koennte gut sein das die Lok aus der selbe "Gruppe" Lokomotiven stammt wie unsere. Vor vielen Jahren her war ein grosse anzahl von die kleine Loks zum Verkauf in Belgien. Diese Loks stammten von einer Ziegelei in Rumst. Hier waren sehr viele Loks im Einsatz, unsere hat die NR12. Ein par gingen nach England, 3 nach Holland. Bei Frateur in Boom standen auch viele von dieser loks. Auf jeden fall 2 von diese Loks in Holland sind ueber Frateur nach ein Haendler verkauft worden. Von dort ist einer diese loks in unsere Sammlung gelandet. Auch in unsere war ein 2 zyl. Deutz eingebaut. Sie sahen alle so aus wie die Link in Febalok sein Bericht: http://www.ingr.co.uk/images/sar_locoNo12002.jpg (uebrigens auch ein NR12!)
Es kann sehr gut sein eine oder mehr von diese Loks sind nach Bobbejaanland verkauft, vielleicht ueber Frateur.


Unsere Lok leider ohne Motor. weiter ist der Lok kommplett aber teilzerlegt.

Gleicher Lok bij Gelderse Smalspoor stichting
http://nmld.locaalspoor.nl/pix/GSS56.jpg

Und bei Stichting Veldspoor:
http://nmld.locaalspoor.nl/index.php?page=object&id=1216&lan=nl

Das ist ein Moës AL 9PK mit ein original motor
Nach oben Nach unten
http://henschel13070.skyrock.com
henschehel13070
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Alter : 40
Ort / Region : Charleroi/Belgique
Name / Alter : olivier / 37
Anmeldedatum : 25.07.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mi 25 Jul 2012, 20:25

DiemaDS28 schrieb:
Mal ein paar Bilder von Heute:









Getan hab ich noch nix Very Happy keine Zeit. Aber sie springt sofort an, dass ist die Haupsache Very Happy

Das ist ein Moës BL von +/- 1952
Nach oben Nach unten
http://henschel13070.skyrock.com
henschehel13070
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 25
Alter : 40
Ort / Region : Charleroi/Belgique
Name / Alter : olivier / 37
Anmeldedatum : 25.07.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mi 25 Jul 2012, 20:32

Ich habe Dokumentation der Moes aber ich kam nicht um Bilder beizutreten! Schreiben Sie mir an henschel13070@hotmail.com.
Nach oben Nach unten
http://henschel13070.skyrock.com
gebus
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : NRW
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 12.01.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mo 14 Jan 2013, 18:17

Hallo an alle!

Heute habe ich endlich Bilder aus der Einsatzzeit dieser Moës im Bobbejaanland finden können, nachdem diverse Suchanfragen - auch hier im Forum - unbeantwortet blieben. tongue

Ein Ergebnis möchte ich Euch nicht vorenthalten:



Wär´ auch ein Zustand, in den man sie zurückversetzen könnte! Very Happy affraid Geist

Grüße
Gebus
Nach oben Nach unten
http://spur600.webs.com
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Moës-Lok   Mo 14 Jan 2013, 21:36

Aua!
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung Moës-Lok
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung BBU-Akkulok
» Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
» Aufarbeitung Getriebe Gls30
» Aufarbeitung Schienen-Kuli
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: