Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   Di 15 Dez 2015, 10:01

Klar, wenn die Lok in den 50ern ein neues Jung-Führerhaus bekommen hat, macht diese Ausführung Sinn. Wenn ein altes Führerhaus umgebaut wurde, macht diese Restaurierung ebenfalls Sinn. Vielleicht tauchen ja noch alte Fotos auf, dann hätte man Gewissheit. Weiterhin viel Erfolg!

Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4489
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   Di 15 Dez 2015, 13:27



Hallo Torsten,

wollte hier sicher auch keine Diskussion über Jung-Führerhäuser ins Leben rufen...
hab mich nur etwas gewundert.

Ein Foto der Lok in Treffurt würde sicher Aufschluss geben!

Sicher könnt Ihr bauen was Euch gefällt. Wink

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1091
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   Do 31 Dez 2015, 00:11

Hallo nach Leipzig,

nachdem Torsten keine PN empfangen möchte, eben so:

Meines Wissens hat man sich in Frankfurt den Ausbau des Bremshebels aus besagten Gründen gespart. Schon rein physikalisch kann der gut 60 mm starke Fuß des Bremshebels nicht durch den 20 mm breiten Schlitz im Führerhausboden passen.

Wie die Konstruktion bei den EL 110 aussieht, habe ich zwar jetzt nicht 100% im Kopf (Bei Jung gab es aber meistens für ähnliche Loks grundverschiedenen Bauteile. Wink ), bei der EL 105 ist der Hebel durch einen Keil gesichert:

(Das graue ist kein Dreck, sondern Kontrastmittel!)
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
Torsten Köhler
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 316
Alter : 50
Ort / Region : Leipzig/Plaußig
Hobbies : HFB 1:1 - 1:22,5
Name / Alter : Torsten Köhler / 48
Anmeldedatum : 25.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   So 31 Jan 2016, 18:16



am WE konnten nun die Seitenbleche im Bausatz aus 4 Blechen im groben fertiggestellt werden.
Die einzelnen Bleche sollen dann im Lochschweißverfahren zusammengefügt werden.
Einige Kleinteile wie Griffe, unterer Winkel u.a. kommen noch dazu.
die einzelen Teile bei der Vorbereitung und der Bearbeitung des Facettenschliff









heute erste Probefahrt bei der Kiesbahn

Nach oben Nach unten
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1414
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   So 31 Jan 2016, 19:01

Sieht sehr gut aus, Torsten!
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
jcfrasch
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 447
Ort / Region : 74182 Obersulm
Hobbies : luftgekühlte VW,Feldbahn
Name / Alter : Jens 33J.
Anmeldedatum : 03.02.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   So 31 Jan 2016, 21:04

Respekt. Ist gut geworden.
Gruß Jens
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnobersulm.jimdo.com
Renovater
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 314
Ort / Region : Morlaix Frankreich
Name / Alter : Colin
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   Mo 01 Feb 2016, 08:59

......Super....
Nach oben Nach unten
Alex Köhler
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 341
Alter : 23
Ort / Region : Leipzig/Plaußig
Hobbies : Feldbahn, USA, Eishockey
Anmeldedatum : 30.01.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   Do 18 Feb 2016, 08:48

Am Sonntag konnten wir die überarbeitete Ersatz Kurbelwelle und den Kolben mit angepassten Pleuellager von der Werkstatt abholen. (Danke Peter für die Vermittlung)

Jetzt sind wieder alle Teile vom Motor zusammen und die restlichen Arbeiten können erledigt werden.
Nach oben Nach unten
Alex Köhler
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 341
Alter : 23
Ort / Region : Leipzig/Plaußig
Hobbies : Feldbahn, USA, Eishockey
Anmeldedatum : 30.01.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   So 21 Feb 2016, 12:47

Hier jetzt mal 2 Bilder.
Die meisten Bauteile sind mittlerweile gereinigt und die Kurbelwelle haben wir schonmal probeweise zusammen gebaut.

Oben die neue und unten die alte Kurbelwelle




Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2087
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936   So 21 Feb 2016, 13:03

Die neue KW sieht mal viel besser aus. Ist das Pleuellager neu nach dem Maß des Pleuelzapfens ausgespindelt worden? Man hatte da ja früher nicht nach Standardmaß gearbeitet sondern solange geschliffen bis er sauber war. Daher musste danach das Pleuellager individuell angefertigt werden, bei mir bereitete das Anpassen des Radius besonders viel Arbeit, es musste mehrmals nachgefräst werden bis es nicht mehr klemmte.
Die Pleuelzapfen sind bei dem SE 110 noch nicht gehärtet und nutzen sich daher Oval ab. Bei mir lag die Ovalität mit 5/100 mm noch im vertretbaren Rahmen daher kam ich um das Nachschleifen der KW herum.

Habt Ihr übrigens noch Lust so eine Z-Seitenblech nachzubauen? Ist Super geworden!

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936
» Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935
» Motorreparatur Jung EL110
» aufarbeitung jung hidalgo
» Hochseeschlepper Kriegsmarine 1/250 auf Basis WHV Dampfschlepper von 1936

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: