kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

So 04 Nov 2007, 19:42
Dieter,

Danke fuer das Bild...Hast du die Gmeinder schon lange? Sehr Schoene Maschine!

Gruessen aus Amsterdam,

Arnoud
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

So 04 Nov 2007, 19:57
Einige Maschinen in Originalzustand unser Sammlung. Auf die Deutz sind die alle Betriebsfaehig:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Lorenknecht
Lorenknecht
Ehrenlokführer
Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 17.08.07
http://www.feldbahnonline.de.vu

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Mo 05 Nov 2007, 11:13
Wikipedia sagt zu Leinöl als Korrosionsschutzmittel folgendes:
Schon im Mittelalter wurde Leinöl als Korrosionsschutzmittel für Rüstungen und Waffen verwendet (Brünieren). Man verwendete es auch früher im Fahrzeugbau und kehrt heute nicht nur in Oldtimerkreisen wieder zu dieser ungiftigen und lösemittelfreien Art der Konservierung zurück. Das Öl bildet eine wasserunlösliche Verbindung mit Fe3+-Ionen im Rost. Zusätzlich bildet das Öl nach dem Abbinden einen rissfreien Überzug. Durch den Zusatz von Bleioxid (Pb3O4) entsteht Bleimennige, ein klassisches Korrosionsschutzmittel, das selbst von modernen Rostschutzprodukten nicht übertroffen wird. Bei modernem Rostschutz mit Leinölfarbe wird statt des giftigen Bleioxids fast nur noch Eisenoxid verwendet, da die Verwendung des giftigen Bleioxids nur noch mit Ausnahmegenehmigung zulässig ist. Diese Eisenmennige ist ungiftig.

Ganzer Artikel: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Dieter
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 68
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07
http://www.wedeler-feldbahn.de

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Mo 05 Nov 2007, 15:29
Decauville_nl schrieb:Dieter,

Danke fuer das Bild...Hast du die Gmeinder schon lange? Sehr Schoene Maschine!

Gruessen aus Amsterdam,

Arnoud
*******************************************************
Hi ARI, (einer von die Beiden Harskamper) :אַ:

ich habe das Thema für mich mal auf der DIEMA-Seite [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein wenig zusammengefasst:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß aus Wedel,
Dieter
draisinenl
draisinenl
In Memoriam
Männlich Anzahl der Beiträge : 294
Ort / Region : Almere (Niederlande)
Name : Michael Staats / 41
Anmeldedatum : 19.08.07

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Mo 05 Nov 2007, 18:48
WFBer schrieb:

ich habe das Thema für mich mal auf der DIEMA-Seite [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ein wenig zusammengefasst:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß aus Wedel,
Dieter

Dieter,

Ich hab die seite gelesen und das sind genau meine gedanken.....

Das auserliche ist ja unwichtig aber die technik muss immer gut sein. Sonst eingach nicht mer mit so eine lok oder wagen fahren......

Auch die achslager von loks und wagen mal regemassig mit fett oder ol nachfullen ist ja sehr wichtig...

Besten grussen,

Michael
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Mo 05 Nov 2007, 20:05
Interessante Beitrag Dieter und ich kann mich da ansliessen.

Michael: Ich denke idt das Dieter meinte die Technik muss gut sein aber nicht das das Aussere unwichtig ist....

Ich meine das wen ein Fahrzeug nicht 100% ist mann doch damit Fahren kann, vielleicht kein Personenzugen mit Qualmende Loks aber ein Demozug ist doch Prima. Wir Reden hier von Feldbahnloks die oft ihr Leben lang missbraucht sind, ab und zu damit eine kleine runde fahren wird nicht das ende das Fahrzeug sein, im gegenteil.... Meistens sind die Loks, obwohl vielleicht nicht in Topform jetzt besser gewartet als beim Vorbesitzer. Solange die Hauptuntersucht sind, Fett und Oel drin ist und von keine Lagerschaden oa die Rede ist sehe ich da kein grosse Probleme. Wir haben loks die Fahren nur einmal im Jahr bei eine Veranstaltung oa. Zeit zum Technischen Restaurierung ist eine der Grosse Problemen fuer ein Museum wie das unsere. Die Lok die im Personendienst ihre Runde dreht wird immer gewartet und ist in Prima Kondition.
avatar
Dieter
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 68
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07
http://www.wedeler-feldbahn.de

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Mo 05 Nov 2007, 21:51
Ref.: Michael: Ich denke idt das Dieter meinte die Technik muss gut sein aber nicht das das Aussere unwichtig ist....

ARI, ich meine sehr wichtig ist die Prima sichere Technik, das Äussere ist ja zweitranging. Geschmacksache.Da gehen die Meinungen ja auseinander. Du kannst aber ja auf den Bildern sehen, worauf wir da Wert legen. Ich bin da ja sowieso ein "Original-Fuzzy", wenn es machbar ist. Ich schweisse auch Löcher zu und haue Beulen raus. Ich schmiere aber auch ab und überhole Motoren und mache Ölwechsel..
Ich kenne jedoch Vereine, die Ihre Loren nicht, oder naja....und einige fahren auch die versifften vom Torfwerk übernommenen Loks so weiter, wie die übernommen wurden und Öl wird nur nachgekippt.Und wenn sie nicht mehr laufen, dann werden sie in die Ecke gestelllt und die nächste wird genommen. Habt Ihr schon einmal eine Jung, die Deutz, oder den Spoorijzer überholt ?? Ich kenne eigentlich nur die Ruston, an der etwas bei Euch gemacht wurde. Und die Loks sind ja schon sehr lange bei Euch !?
Gruß in die NL,
Dieter Licht
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Di 06 Nov 2007, 01:15
Dieter,

Wir haben als Arbeit eben nicht nur Lokomotiven zum Restaurieren.

Das zb die Deutz lauft wuerde mich sehr freuen hat aber kein prioritaet. Hauptsache sie ist gerettet, gut aufbewahrt, konserviert und einmal wird sie sicherlich wieder fahren....

Auf unsere website ist gut zu sehen wieviel Arbeit nur sehr wenigen die letzte Jahren geleistet haben.
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Di 06 Nov 2007, 09:49
Die EL105 geht jetzt in die Werkstatt. Ist schon vieles dran gemacht. In 2008 wird sie 75 Jahre alt. Sie bekommt eine Restaurierung fuer ihre Geburtstag.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Decauville_nl
Decauville_nl
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 803
Alter : 54
Ort / Region : Amsterdam
Name : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07
http://www.decauville.nl

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Di 06 Nov 2007, 09:58
@Lorenknecht,

Vielen Dank fuer die Hinweisung auf Wikipedia. Sehr interessant und deutlich werden die viele vorteilen von Leinoel beschrieben. Das eine lappe getraenkt in Leinoel Selbstentzuendlich und daher Feuergefaerlich sein kann -wenn nicht gut ventiliert aufbewahrt in warme Umgebung- ist ist auch Wichtig zu wissen!
Gesponserte Inhalte

Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel - Seite 2 Empty Re: Aufarbeitung mal anders - ohne Farbe, mit Naturoel

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten