kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM

+6
Blix
Holger Dietz
Matthias S.
Hespertalbahn
lorenpapst
wismarwagen
10 verfasser
Nach unten
wismarwagen
wismarwagen
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1816
Ort / Region : HZ Lauenburg
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name : Felix
Anmeldedatum : 13.05.11
http://www.feldbahn-ffm.de

Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM - Seite 4 Empty Re: Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM

Mo 21 Jun 2021, 19:35
Hallo zusammen,

gerade habe ich einige Bilder gefunden, die in den ersten Teil dieser Beitragsserie gehören. Ich hatte sie vor einigen Jahren schon gesehen, aber dann nicht mehr gefunden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sie zeigen Zar Ferdinand I. (im hellen Mantel) und im Führerstand eventuell die Söhne Boris und Kyrill auf der königlichen Feldbahn vom Zarenbahnhof in Kazichene zum Vrana Palast in der Nähe von Sofia:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier ein Video zum Zarenbahnhof mit aktuellen Bilden der Borsig-Dampflok: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

febagco, Blix, LKM, AFA und VolkerS. mögen diesen Beitrag

wismarwagen
wismarwagen
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1816
Ort / Region : HZ Lauenburg
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name : Felix
Anmeldedatum : 13.05.11
http://www.feldbahn-ffm.de

Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM - Seite 4 Empty Re: Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM

So 21 Nov 2021, 17:14
Hallo zusammen,

hier wieder mal ein Meldung zu diesem Projekt.

Mitte des Jahres erreichte uns die überraschende Nachricht, dass wir für die Aufarbeitung des Wagens einen Zuschuss im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Programmteils „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ erhalten werden!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Damit ist es uns möglich, die weiteren Arbeiten, insbesondere aber die Beschaffung des notwendigen Materials, trotz der immer noch spärlichen Einnahmesituation und explodierender Materialpreise auszuführen. Auf der anderen Seite bedeutet dies aber auch feste Fristen zur Fertigstellung der einzelnen Arbeitspakete.

Wesentliche Zielstellung in diesem Jahr ist die Fertigstellung der Stahlbauarbeiten. Unerwartet schlecht stellte sich dabei der Zustand um eines der Drehzapfenlager heraus. Wir erinnern uns: Der Wagen diente zuletzt als Hilfstender. Die Kombination aus Braunkohle und Wasser sorgte für erhebliche Zersetzung, deren Ausmaß erst nach Entfernen aller Rostplatten deutlich wurde. Das Drehzapfenlager wurde daher ausgenietet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Anschluss wurden für die nicht mehr verwendbaren Profile Flickstücke angefertigt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Verstärkungsblech, auf welchem der Kohlenstaub lagerte, wird komplett ersetzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Parallel begann die Zerlegung der Unterwagen, damit auch diese gerichtet und gesandstrahlt werden können:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch hier gibt es einige "Gebrauchsspuren", wie diesen gebrochenen und nicht sachgemäß geschweißten Querträger:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... oder leichte Verformungen der Zug- und Stoßvorrichtung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Einen sehr guten Eindruck machen dagegen die Achslager. Selbst die Schmierposter könnte man nach gründlicher Reinigung wohl weiter verwenden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bis weit nach Sonnenuntergang verwandeln sich die Unterwagen in Kisten voller Einzelteile:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach Abbau aller Teile bereit zum Sandstrahlen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schließen möchte ich für heute mit einem Detailbild eines Achsschenkels. Eine Achse der Vereinigten Stahlwerke, eingebaut durch die BDZ wohl 1942:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fortsetzung folgt!

Maschinist, febagco, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, M. Scholz, Blix, Krohny und mögen diesen Beitrag

wismarwagen
wismarwagen
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1816
Ort / Region : HZ Lauenburg
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name : Felix
Anmeldedatum : 13.05.11
http://www.feldbahn-ffm.de

Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM - Seite 4 Empty Re: Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM

Mo 17 Jan 2022, 19:42
Hallo zusammen,

weiter geht es mit einigen Bildern der letzten Monate. Im Vordergrund stand dabei noch einmal der Stahlbau an Wagenkasten und Fahrgestellrahmen.

Im letzten Bericht waren bereits die Ersatzteile für die Umgebung des einen Drehzapfenlagers zu sehen.
Im folgenden wurden diese nun montiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... ausgerichtet, verschweißt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... und verschliffen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sodass das Ganze zum Jahresende so aussah:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am anderen Wagenende waren zwei der Schrauben, die das Drehzapfenlager halten, abgerissen. Da diese jedoch auf 160 mm Länge fest mit den Lager zusammengerostet waren, gestaltete sich der Austausch etwas aufwändiger. Mit einem langen Bohrer des VEB WFR gelang es schließlich:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der traurige Rest:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Anschließend ging es den Schäden an den Unterwagen an den Kragen.
Der gebrochene Querträger wird sauber verschweißt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier und da werden ein paar Löcher gestopft:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Oder Blattrost beseitigt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Blöd nur, dass hier auch die Lager für den Federausgleich befestigt waren. Wie diese also wieder befestigen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Spontan wurde dann am 23.12. abends das Nietwerkzeug ausgepackt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der erste Versuch, noch mit etwas viel Material für den Senkkopf:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem das ganze recht gut klappte, wurde zwischen den Jahren aufgerüstet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... und weiter genietet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]

Fortsetzung folgt!

Maschinist, Niederbayer, febagco, KGB-Feldbahn, M. Scholz, Blix, Krohny und mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM - Seite 4 Empty Re: Aufarbeitung des Personenwagens 110 im FFM

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten