kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Neubau von Feldbahndampfloks

+28
EM295
TwinsFireworks
Admin
M22
FK
Lorenknecht
Frank
Scheibelhund
Ns1
leo
interlok
Feldbahnfreund
Der Konstrukteur
hfb312
52 2006
ZG
Gotha T2-62
KGB-Feldbahn
Seppelbahner
Jürgen Wening
diema2054
Dieterderbaer
Matthias S.
fuborail
Maschinist
Carsten Lücke
Markus Brunner
Decauville_nl
32 posters
Nach unten
Maschinist
Maschinist
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2332
Alter : 39
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name : Sven S.
Anmeldedatum : 16.08.07

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

So 03 Jan 2021, 16:00
Mahlzeit!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Firma 1.Kolínská Lokomotivní in Zamberk/CZ baute im Jahr 2014 die O&K 40 PS Cn2t komplett neu. Die Maschine ist im dortigen Technikmuseum stationiert und gelegentlich bei anderen Bahnen zu Gast.

Mehr dazu unter [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß Sven

AFA, deutzl, lorenpapst und TwinsFireworks mögen diesen Beitrag

Holger Dietz
Holger Dietz
Ehrenlokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 63
Ort / Region : Berlin-Mahlsdorf
Name : Holger Dietz / 58
Anmeldedatum : 22.02.13

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

So 03 Jan 2021, 22:39
Hallo,

muß man eigentlich neue Feldbahndampfloks konstruieren u. bauen, solange originale D-Kuppler aus der Kaiserzeit unter freiem Himmel in Eisenoxid verwandelt werden? In wenigen Jahren wird man ihnen nachtrauern. Idea

Gruß Holger

Blix und titus mögen diesen Beitrag

avatar
R. Friedrich
Feldbahnbuchleser
Männlich Anzahl der Beiträge : 5
Alter : 50
Ort / Region : Hersbruck
Hobbies : Dampf
Name : Robert Friedrich 48 Jahre
Anmeldedatum : 24.09.19

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 07:56
Hallo,

Vielleicht will die Mehrheit einen kleinen leichten B- Kuppler, um die Lok leicht transportieren zu können. Auch muß die Gleisanlage einen D- Kuppler vertragen. Eine Überholung einer Lok in allen Teilen ist vom Aufwand her einem Neubau ähnlich zu stellen.

Gruß

Robert Friedrich

KGB-Feldbahn, db1 und TwinsFireworks mögen diesen Beitrag

MatthiasWL
MatthiasWL
Diesellokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 470
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13
http://schlusslaterne.jimdo.com/

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 08:06
Hallo,

ich denke das was Robert schreibt ist ein sehr wichtiger Grund. Ein anderer, dass man dann genau das bekommt, was man möchte. Ein dritter: wo stehen denn originale D-Kuppler unter freiem Himmel und wem gehören sie? Die Tatsache als solche heißt ja nicht, dass der Eigentümer sie auch hergibt, wenn ein anderer sie gerne restaurieren möchte. Es gibt ja auch die Fälle, wo man sich seine Schrottlok mit Gold aufwiegen lassen möchte - auch ein Grund wo sich mancher wohl sagt: Für das Geld und den Aufwand, kann ich mir meine Lok ja auch gleich selber bauen. Das sind alles Gründe, die ich sehr gut nachvollziehen kann.

Es steht noch recht viel herum und verrottet irgendwo (z.B. BW Hanau, B-Kuppler). Das bedeutet wenig, wenn da kein Wille und keine Mittel und keine Möglichkeiten vorhanden sind.

Viele Grüße, Matthias

KGB-Feldbahn und LKM mögen diesen Beitrag

TwinsFireworks
TwinsFireworks
Weichensteller
Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Alter : 16
Ort / Region : Südthüringen
Hobbies : Feldbahn, Eisenbahn, Modellbahn, und mehr
Name : Alwin Hochstrate
Anmeldedatum : 15.03.20
https://www.youtube.com/channel/UC_eWZAnhB8JDg5iSskHU-gQ

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 11:37
Guten Morgen,
der Meinung bin ich auch. Nur weil der Wille zur Aufarbeitung besteht heißt das nicht das man eine Lok bekommt bzw. zu einem angemessenen Preis. Für eine ,,Gartenbahn" wird oft auch nur eine kleinere Lok benötigt und der Preis spielt bei vielen auch eine Rolle. Für viele ist eine eigene Dampflok ja ein Lebenstraum und trotz langem sparen ist eine komplette Lok zu restaurieren, für viele einfach zu teuer. Da reicht das Geld gerade für ein Kesselchen und der Rest wird selbst gebaut. Mal abgesehen davon das an vielen Maschinen der Aufwand so groß wäre das es für jemand privaten kaum zu stemmen wäre und ein Neubau dann einfach leichter ist.

Zum Thema Neubau hätte ich allerdings noch eine Frage: Mir ist eingefallen das es Leo70 noch gab. Der wurde wohl verkauft aber wohin und existiert er noch fahrtüchtig?
phi
phi
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 846
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name : -
Anmeldedatum : 29.11.09

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 12:02
Hallo,

Im Raum Ludwigsburg/Fellbach gab es auch einmal den Versuch eines kleinen Eigenbaus auf 600mm. Die Lok (Rohbau, ohne Kessel) wurde vor gar nicht so langer Zeit online angeboten.
Mir ist nicht bekannt, was daraus wurde.

Und dann gibt es in England/Kent noch eine Eigenbaudampflok auf 610 mm die auf dem Rahmen einer O&K RL3 aufgebaut wurde.

Grüße
phi
Maschinist
Maschinist
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2332
Alter : 39
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name : Sven S.
Anmeldedatum : 16.08.07

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 12:18
Mahlzeit!

Die hierzulande üblichen Eigenbauloks sind meist sehr klein und leicht, eben für Garten-Feldbahner und als "Reiseloks" gedacht. Sie haben damit eine völlig andere Zielgruppe, als die größeren Maschinen, die noch so in der Gegend herumstehen. Mitunter ist es auch gerade der Reiz etwas völlig neues zu bauen, die die Leute antreibt. Es steht noch einiges an Denkmalloks und in diversen Museen und Sammlungen herum, nur muss es eben auch ein Gesamtgebilde geben: Besitzer-Lok-Interessent müssen irgendwie zusammenpassen. Keiner der Besitzer ist verpflichtet seine Maschine zu verkaufen, auch wenn es manchmal arg traurig aussieht, was da so rumgammelt. Sad

Die Preise für kleinere Maschinen unter 10t bewegen sich so zwischen 10.000-50.000€ für eine unrestaurierte Maschine, je nach Zustand, Seltenheitswert und Vollständigkeit. Das muss man dann schon echt wollen. Und das Geld für die zusätzlich noch notwendige Aufarbeitung auch haben. Für die Größenordnungen bekommt man schon einen ganz ordentlichen 1,5t-Eigenbau selbst zusammengebastelt, wenn man an die oberen Preis-Regionen geht, dann sogar frei Haus geliefert.

Gruß Sven

KGB-Feldbahn und LKM mögen diesen Beitrag

Holger Dietz
Holger Dietz
Ehrenlokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 63
Ort / Region : Berlin-Mahlsdorf
Name : Holger Dietz / 58
Anmeldedatum : 22.02.13

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 12:43
Hallo,

wie sich vielleicht einige denken können, hatte ich besonders die Henschel 15065 in Septemvri im Blick, die ja nun bald 12 Jahre auf einem Transportwagen vor sich hin rostet. Wenn sie in Bulgarien irgendwo unter Dach kommen würde, dann wäre es mir auch recht.
Immer wenn ich die Henschel 16020 in der Wuhlheide sehe, welche ja in Bulgarien erworben werden konnte, muß ich an die Schwester in Septemvri denken.
Das die Smoschewer 776 in Barakovo einen würdigen Platz gefunden hat, hat mich auch sehr gefreut.
Es muß nicht immer eine betriebsfähige Aufarbeitung sein. Nur der Totalverlust sollte heute bei solch alten Maschinen möglichst verhindert werden.

Gruß Holger
Maschinist
Maschinist
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2332
Alter : 39
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name : Sven S.
Anmeldedatum : 16.08.07

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 12:51
Mahlzeit Holger,

es gab bezüglich der Lok in Septemvri in der jüngeren Vergangenheit Bemühungen von ausländischen Interessenten, die Maschine zu kaufen. Letztlich sind die Verhandlungen aber an der bulgarischen Seite gescheitert.

Gruß Sven
phi
phi
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 846
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name : -
Anmeldedatum : 29.11.09

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Mo 04 Jan 2021, 17:10
Hallo,

Eine Ergänzung zur Lok in England, sie nennt sich "Emmet" und gehört der 7 1/4 Zoll Bahn Moors Valley Light Railway: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Die Lok war immer mal als Gast bei anderen 610mm BAhnen eingesetzt und ist derzeit an die Old Kiln Light Railway ausgeliehen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Hier ein paar Links zu Bildern der Lok, ich habe sie selbst nur einmal gesehen und da war sie kaum fotografierbar im Schuppen der Moors Valley Railway gestanden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Fahrgestell, d.h. Rahmen und Achsen stammen von einer O&K RL3.

Grüße
phi

LKM und TwinsFireworks mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Neubau von Feldbahndampfloks - Seite 8 Empty Re: Neubau von Feldbahndampfloks

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten