kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

+22
Holger Dietz
Matthias S.
jung10292
hfb312
Blix
AFKB
KGB-Feldbahn
aschebahn
Ernst Pfeffer
Frank
JSFB
Feldbahner1
Hansbattli
FK
Harm
Louis S.
bahner2
Henschel DG 10
MatthiasWL
Maschinist
lorenpapst
wismarwagen
26 posters
Nach unten
heckenschreck
heckenschreck
Weichensteller
Männlich Anzahl der Beiträge : 79
Alter : 52
Ort / Region : Moorgrund / Thüringen
Hobbies : Feldbahn, Werkstatt
Name : Stefan / uHu
Anmeldedatum : 29.04.15

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

So 15 Nov 2020, 18:55
Die Hellbraunen, fast schon Orangen Gurte sehen aus wie "Förderbandgummi".
Es ist sogar das Gewebe-Laminat zu erkennen.
Könnte ein Ersatz für Leder sein. Bestimmt auch ohne Pflege lange haltbar.

Stefan

TwinsFireworks mag diesen Beitrag

avatar
Louis S.
Dampflokführer
Anzahl der Beiträge : 678
Name : Steffen Nauk
Anmeldedatum : 23.11.07

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Mo 16 Nov 2020, 13:07
Ja, es gab eine Art Förderbandgummi aus diesem Material. Im Sommer übelst weich, im Winter knochenhart. Wahrscheinlich als Ersatz für den üblichen Gummi. Sehr verbreitet waren diese Förderbänder in der Landwirtschaft. Dort auch mit Querstegen, daß das Gut nicht runterrutschte.
Auf dem Foto mit dem Fenstergurt sieht man eindeutig, daß das DR eingebrannt ist.

Schöne Grüße von Steffen

Maschinist und Holger Dietz mögen diesen Beitrag

wismarwagen
wismarwagen
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1796
Ort / Region : HZ Lauenburg
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name : Felix
Anmeldedatum : 13.05.11
http://www.feldbahn-ffm.de

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Mo 28 Dez 2020, 23:33
Liebe Feld- und Kleinbahnfreunde,

"Es begann mit einem Blech ...", so könnte man titeln, und aus einem wurden viele!

Am 23. Oktober wurde das erste Stück meiner blechernen Außenhaut angesetzt ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... im Anschluss passend zugeschnitten und rückseitig grundiert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann erfolgte das Bohren und Senken der zahlreichen Löcher, ehe das Blech verschraubt werden konnte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So fügte sich in den folgenden zwei Monaten fast täglich ein Blech an das nächste, wobei jene seitlichen zuvor im unteren Bereich noch zu biegen waren:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Anschluss wurden alle Bleche sogleich grundiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zahllose Schrauben später war die Umkleidung auf einer Seite fertiggestellt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Inzwischen sind alle bis auf die Bleche über den Fenstern der Endabteile an ihrem Platz. Pünktlich zum neuen Jahr sollen die fehlenden Bleche sowie die Flacheisen zur Verdeckung der Fugen geliefert werden, sodass meiner äußerlichen Fertigstellung nichts mehr im Wege stehen sollte.

Doch das ist eine andere Geschichte ...

Bis dahin:
Auf Wiederfahren!
Hochachtungsvoll, Euer
Wismarwagen

Maschinist, febagco, Seppelbahner, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, Torsten Köhler, Blix und mögen diesen Beitrag

JSFB
JSFB
Drehscheibendreher
Männlich Anzahl der Beiträge : 136
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Di 29 Dez 2020, 01:13
Meine Hochachtung!

Es ist dringend an der Zeit für ein Fotoshooting über freiem Himmel!! Insofern denn die Witterungsumstände es zulassen.


Vielleicht mit der Jacobi davor.. bounce

Krohny und Holger Dietz mögen diesen Beitrag

hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2199
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Sa 13 Feb 2021, 22:20
Hallo, die letzten Flacheisen zum Verdecken der Stöße der Verkleidungsbleche werden dieser Tage gesetzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gruß Rüdiger

febagco, Seppelbahner, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, Torsten Köhler, Blix, Krohny und mögen diesen Beitrag

wismarwagen
wismarwagen
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1796
Ort / Region : HZ Lauenburg
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name : Felix
Anmeldedatum : 13.05.11
http://www.feldbahn-ffm.de

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Sa 10 Apr 2021, 17:05
Liebe Feld- und Kleinbahnfreunde,

einiges hat sich wieder getan in den vergangenen Monaten.
Nach dem Anbringen meiner blechernen Haut erfolgte das Ansetzen meiner äußeren Bauteile, respektive der Deckleisten und - winkel, der Trittbretter und -stufen sowie Griffstangen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch die Stufen im Bereich der Einstiegstüren wurden gesetzt und mit Blech verkleidet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da im wesentlichen nur noch die Beschläge eines Endabteils erhalten waren, mussten zahlreiche Teile nachgefertigt werden, auf diesem Bild sind es der rechte Schlusslaternenhalter, die längslaufende sowie die untere Eckgriffstange und beide Trittstufen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Parallel entstand als eines der ersten Teile der Inneneinrichtung das "Sprengwerk", an welchem die Gepäcknetze in Wagenmitte befestigt werden, neu. Glücklicherweise hat hiervon die originale Werkzeichnung überlebt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grundlage bilden die Gepäcknetzstützen aus zwei Vierkanteisen von 26 mm Querschnitt, die im Bereich oberhalb der Rückenlehne und am oberen Ende als Griff rund ausgebildet sind:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Langsam schält sich die spätere Kontur aus dem Metall:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die erste Stange ist fertiggedreht, am verbleibenden Vierkant liegen später die Gepäcknetze an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am oberen Ende werden die Stützen schließlich mit einem 3/4'' Rohrgewinde versehen, das die Verbindung zu den Querstangen des Sprengwerks herstellt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dafür dienten laut Stückliste Gasrohr-T-Stücke:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese besitzen heute einen zusätzlichen Verstärkungsbund der gemäß der Zeichnung entfernt wurde:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

"Neu" und "alt" im Vergleich:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Anschluss können daran die Querstangen aus Gasrohr angeschlossen werden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Den oberen Abschluss bilden die kurzen Sprengwerkstützen, die am mittleren Dachspriegel verschraubt werden. Auf Grund der Dachwölbung kommen diese vollständig ohne rechte Winkel aus. Große Erleichterung bieten hier moderne nummerische Zeichnungserstellung und Zuschnitt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auch der Anschluss des Stützrohres erfolgt im Winkel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die oberen Sprengwerkstützen sowie die Lager für das Sprengwerk werden verschweißt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei letzteren ergeben sich zwei Abweichungen von der Zeichnung: Der erste beruht auf einem Zeichnungsfehler. Eine symmetrische Ausführung ist auf Grund der Federentlastungen für die Fallfenster nicht möglich. Zum anderen wurde auf eine Herstellung im Gesenk verzichtet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noch ein letztens mal Gewinde schneiden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und Anschweißen der Fußlaschen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann kann das neue Sprengwerk probehalber montiert werden. Wichtig ist dabei, dass die Gewinde so geschnitten werden, dass sich bei festem Sitz die richtigen Längen und Winkel aller drei Teile zueinander ergeben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Später eingebaut wird alles einmal so aussehen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sobald es die Temperaturen zulassen, soll nun mein Äußeres optisch fertiggestellt werden. Es stehen also die Lackierung und Beschriftung an. Entsprechende Schablonen befinden sich bereits in Vorbereitung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Proportionen des Dachschildes werden vor Ort geprüft:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Doch das ist eine andere Geschichte ...

Bis dahin:
Auf Wiederfahren!
Hochachtungsvoll, Euer
Wismarwagen

Maschinist, Niederbayer, febagco, Seppelbahner, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, M. Scholz und mögen diesen Beitrag

AFKB
AFKB
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1436
Alter : 57
Ort / Region : Anklam / M-V
Hobbies : MPSB + Feldbahnen
Name : Gerd Altrock
Anmeldedatum : 26.06.11

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Sa 10 Apr 2021, 18:12
Hallo,

wenn man den Bericht von Anfang an mitverfolgt hat und gesehen hat, wie wenig von der Originalsubstanz noch vorhanden war:

Hochachtung vor eurer Leistung !

Vom Original kaum noch zu unterscheiden.

Grüße Gerd

Maschinist, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, Blix, Krohny, lorenpapst, VolkerS. und Holger Dietz mögen diesen Beitrag

Holger Dietz
Holger Dietz
Ehrenlokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 341
Alter : 63
Ort / Region : Berlin-Mahlsdorf
Name : Holger Dietz / 58
Anmeldedatum : 22.02.13

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Sa 10 Apr 2021, 19:59
Hallo Wismarwagen,

dieser Bericht gehört für mich zu den absoluten Haileits in diesem Forum!
Einfach wunderbar die Fortschritte hier verfolgen zu können.
Am liebsten würde ich gleich eine Serie bestellen ... confused

Gruß Holger

Maschinist, Krohny und AFKB mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13 - Seite 10 Empty Re: Rekonstruktion des MPSB-Personenwagens No. 13

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten