Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Erhaltung von Torfloren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Andreas Voß
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 323
Ort / Region : Hildesheim
Name / Alter : siehe oben/44
Anmeldedatum : 20.08.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Di 19 Apr 2011, 22:41

Hallo Mo,
mit Deinem Eingangsbeitrag hast Du ein sehr interessantes Thema aufgegriffen, was die museale Darstellung des letzten großen Einsatzgebietes der Feldbahn betrifft.
Da sich die meisten Feldbahnmuseen größtenteils außerhalb der aktuellen Abbaugebiete der Torfindustrie befinden, wird man diesen Bereich der Feldbahngeschichte vor Ort nur anschneiden und versuchen mit verschiedenen Torflorentypen aus mehreren Werken einen Querschnitt über diese Bahnen zu geben.
Meiner Meinung nach liegt die Hauptverantwortung der musealen Bewahrung von Torfbahnen bei den zahlreichen Moorbahnen (die ja zum größten Teil mit EU- Mitteln gefördert wurden), welche leider alle nur auf Tourismusbetrieb ausgelegt sind und in keinster Weise etwas zur ursprünglichen Verwendung der Bahn beitragen, da dort zum einen die Abstellgleise und Fahrstrecken für lange Torflorenzüge vorhanden sind.
Vielleicht wird ja bei einen zukünftigen Moorbahnprojekt der museale Aspekt im Vordergrund stehen und nicht ein weiterer Bürgermeister oder Landrat will sich mit einem neuen Moorbahnhof ein Denkmal setzen.
Da wir mit unserem privaten Feldbahnmuseum in Hildesheim eigentlich nichts mit Torfbahnen zu tun haben, legten wir für die Abrundung unserer Sammlung den Schwerpunkt auf den Bereich Neudorf- Platendorf im Landkreis Gifhorn, der unserem Standort am nächsten liegt.
Nachdem wir 1986 vom Torfwerk Adolf Wulfes einen 1923 gebauten Eigenbau erwerben konnten und 2000 eine Schöma Gas BB (die allerdings einen Austauschmotor hat) in unsere Sammlung einfügen konnten, stand für uns definitiv fest: Torfwagen, dann aus Neudorf- Platendorf.
2007 hatten wir dann die Möglichkeit vom eingestellten Torfwerk Erwin Wulfes sechs Torfwagen, vier mit unterschiedlichen Holzaufbauten und zwei Stahlwagen, zu übernehmen, die absolut zu unseren beiden Lokomotiven passten, da bei allen Platendorfer Torfwerken der gleiche Wagentyp fuhr.
Hier zwei Bilder unserer Torfzüge:




Mit freundlichen Grüßen
Andreas Voß
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-kreuzt.de/
Febalok
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 191
Ort / Region : Rommerskirchen / NRW
Name / Alter : Marcus Mandelartz / 0
Anmeldedatum : 31.08.10

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Mi 20 Apr 2011, 14:33

Link dazu:
www.moorbahn-uchter-moor.de
www.moormuseum.de

Tagung dort, wobei auch das Thema Sammlungskonzept vorkommt:

http://www.ak-feldbahn.de/download1/TAGUNG_MOORMUS.pdf

T A G U N G S T H E M A
Die Tagung widmet sich dem touristischen Betrieb von Feldbahnen in Mooren. Hier gibt es viele Einrichtungen von der Nordsee bis zum Chiemsee, die nicht nur Feldbahnen (ob Loks oder Waggons) sammeln und möglichst pflegen, sondern diese auch dazu nutzen interessierte Gäste der Einrichtung zu befördern. Dabei fehlen vielerorts schlüssige Sammlungs- und Nutzungskonzepte, auch Fragen zum technischen Betrieb sind nicht immer ausreichend geklärt, rechtliche Anforderungen nicht umfassend berücksichtigt. Diese Probleme werden aktueller, da mit dem Rückgang der Torfindustrie in Deutschland durch örtliche Vereine betriebene Feldbahntrassen noch zunehmen.
Die am 30.6.2011 und 1.07.2011 stattfindende Tagung soll die mit der Planung und dem touristischen Betrieb von Feldbahnen, zusammenhängenden Fragestellungen aufgreifen und rechtliche Problembereiche thematisieren. Grundsätzlich will die Tagung für einen differenzierteren Umgang mit der Anlage und dem Betrieb von Feldbahnen sensibilisieren.
Bereits zugesagte Vorträge beschäftigen sich mit Nutzungs-konzepten, Kostenanalysen, der Betriebssicherheit und den (nicht einheitlich existierenden) gesetzlichen Bestimmungen. Neben diesen reinen „Betriebsfragen“ soll es auch um Sammlungsstrategien gehen.
Nach oben Nach unten
Krohny
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 174
Ort / Region : Bremen
Hobbies : Modellbahn Spur 0 und Feldbahn
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 05.05.08

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Sa 23 Apr 2011, 10:15

Hallo Torfloren Freunde! Very Happy

Prinzipiell hätte ich die Möglichkeit bis zu 5 Torfloren aus einem Torfwerk in der Vogtei wieder aufzubauen. Wieder aufzubauen deshalb, weil das Holz der Loren zu einem überwiegenden Teil kaputt/nicht mehr Vorhanden war, ich aber damals auch die dazu gehörigen Beschläge neben den Fahrgestellen mit genommen habe. Zusammen mit den mir noch bekannten erhaltenen Loren könnte so ein Zug mit bis zu 10 Torfloren entstehen. Incl. einer original Lok aus dem Werk, die meines Wissens nach auch hier in Norddeutschland steht.



Schöne Grüße

Krohny
Nach oben Nach unten
hansel600
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Ort / Region : Witten
Hobbies : Feldbahn, Landrover
Name / Alter : Hannsjörg Frank
Anmeldedatum : 14.02.08

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Di 26 Apr 2011, 12:29

Achja, sorry meine Herren,
bei der Muttenthalbahn in Witten Bommern gibt es die vielen unterschiedlichen Wagentypen
zu sehen.
Question Question Question
Nach oben Nach unten
Mo
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 205
Ort / Region :
Name / Alter :
Anmeldedatum : 28.11.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Mi 06 Jul 2011, 23:25

Hallo zusammen,

letzte Woche hat nun die von Marcus genannte Tagung stattgefunden, an der ich leider nicht teilnehmen konnte. Falls jemand von euch dort gewesen ist, würde ich mich über eine kurze Wortmeldung freuen, inwieweit das Thema Erhaltung/ Sammlung von Torfloren eine Rolle gespielt hat. Aber auch die anderen Erkenntnisse der Tagung wären sicherlich nicht nur für mich interessant...

Schon mal vielen Dank im Voraus und viele Grüße

Mo
Nach oben Nach unten
Febalok
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 191
Ort / Region : Rommerskirchen / NRW
Name / Alter : Marcus Mandelartz / 0
Anmeldedatum : 31.08.10

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Mi 06 Jul 2011, 23:27

Ich war da, ein Bericht ist in Arbeit.

Viele Grüße

Marcus
Nach oben Nach unten
Ns1
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1614
Ort / Region : --
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Andy
Anmeldedatum : 26.10.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Fr 08 Jul 2011, 02:10

Moin Mo

Es ist ein sehr interesanntes Thema, aber regional abhängig.
Ich rede jetzt mal nur von MV wo ja doch außer Gubkow und Horst eher Muldenkipper eigesetzt wurden.
Wobei diese sich von anderen Bahnen auch wieder unterscheiden, das diese meißt Doppelflansch hatten.
Trotzdem gab es auch hölzerne Kastenloren, oder aus Blech. Die aus Blech wurden leider oft zwecksentfremdet(z.B. Feuertonne oder kleinteillager umgebaut für Radlader).
Davon ein Längerer Zug wäre ein Traum. Mir sind aber aus MV nur zwei erhaltene bekannt.

Von den Vierachsern aus Holz die es gab, nur noch in Fragmenten. Davon 6 in ein Zug wäre die Krönung. Ich konnte nur zwei in Fragmenten davon bergen und da dieser Betrieb nur 10 geliefert bekommen hatte wäre ein Längerer Zug ein Traum.

Anders waren hier auch viele hölzerne Kipploren bekannt, die aber nur durch Bilder überlebt haben und mir nur einer als erhalten bekannt ist.

Fall´s jemand speziell zu den oben genannten was hat, würde ich mich über jede weiter Info freuen.

Nicht MV:
An Torfloren mit Holzkastenaufbau in den alten Bundesländern, gibt es ja eine sehr große vielfalt, wo von auch noch viele gibt.
Speziell in Wiesmoor war mir neben den vielfach vorhandenen Hölzernen Loren auch einige nicht uninteresannte aus Blech aufgefallen.
Wären auch schöne Züge.

Hier mal ein Paar Historische bilder von dort:








Diese oben waren immer noch neben den unten zu sehen, wobei die älteren Loren nur noch für den Presstorf oder auch Torfbriketts verwendet wurden.



MFG Andy

Nach oben Nach unten
jacobvdwal
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 388
Ort / Region : oostrum (friesland) Holland
Name / Alter : 52
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Fr 08 Jul 2011, 13:14

Hallo Andy,

Das sind tatsachlich meine Loren auf deine Bilder, und dann noch in nutzung am original ort.
Ich hätte keine Bilder vom betrieb in Wiesmoor.
Vielen Dank fürs zeigen.

Grusse
Jacob Arrow
Nach oben Nach unten
jacobvdwal
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 388
Ort / Region : oostrum (friesland) Holland
Name / Alter : 52
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Fr 08 Jul 2011, 13:19

bei meines wissen sind die Stahlen Loren fast alle verschrottet geworden.
Da war eigentlich keine belangstellung fur, und man hat in Wiesmoor alle ubrige Loren verschrottet fur etwa 2 Monaten.
Nur alle Achsen und Lagern sind erhalten und sind fur verkauf noch teilweise da
Nach oben Nach unten
Mo
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 205
Ort / Region :
Name / Alter :
Anmeldedatum : 28.11.07

BeitragThema: Re: Erhaltung von Torfloren   Mo 30 Jan 2012, 22:07

Hallo zusammen,

aus Anlaß einer Meldung an anderer Stelle hier im Forum, wo von der aktuellen Verschrottung von Torfloren berichtet wurde (http://www.kipplore.com/t6451-wieder-eine-weniger-o), möchte ich das Thema mal wieder hervorkramen und fragen, ob es außer den bisher genannten Beispielen noch weitere Stellen gibt, wo gezielt eine größere Anzahl gleichartiger Torfwagen museal erhalten wird? Das scheint eine echte thematische Lücke bei den Feldbahnfreunden zu sein...


Viele Grüße

Mo
Nach oben Nach unten
 
Erhaltung von Torfloren
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erhaltung von Torfloren
» Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: