Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Marian Sommer
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 295
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 44
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 15:19

Hallo in die Runde,

da werde ich mal ein Thema aufmachen, wenn ich den Hinweis auf das "Museum" in Tuttlingen sehe. Und zwar, wem fällt etwas zur (wirklich) musealen Erhaltung von 900er Feldbahnen ein? Es geht mir hier weniger um einen Streit um die Frage, was "museal" ist und was nicht, sondern mehr um eine Bestandsaufnahme, wer sich um typische Fahrzeuge und Objekte rund um die früher gerade im schweren Baubetrieb (und auch sonst) recht verbreiteten Spurweite kümmert. Nach meinem Eindruck sieht es da neben ein paar Torfwerken und den Niederlanden ziemlich mau aus... Szenen wie im Dokfilm über den Bau des Rostocker Hafens wird wohl keiner mehr nachstellen können, oder? Bin gespannt, Dankeschön schon einmal im Voraus,

Marian Sommer.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 15:47

Am Erzberg (Steiermark) finden sich noch einige Fahrzeuge, welche museal als Schaustücke erhalten werden. Dazu gibt es aber noch einen Teil eines alten Betriebsbahnhofes, wo auch noch Fahrzeuge abgestellt sind.
Nach oben Nach unten
Marian Sommer
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 295
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 44
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 15:57

Und um vorweg zu gehen, unser Verein, die HFD bzw. das Feldbahnmuseum Herrenleite, hat eine 900er V10C aus dem Glassandwerk in Lauta und einen kleinen Flachwagen von dort. 1999, als wir die Lok geschenkt bekommen hatten (heute würde sowas wohl am Niveau der Schrottpreise scheitern), gab es in Lauta auch noch zwei vierachsige Abraumwagen aus Vorkriegsproduktion (vorher sicher in irgendeinem Braunkohlentagebau gelaufen), die uns aber unter den Bedingungen des gerade erst anlaufenden Umzugs in die Herrenleite einfach zu groß / zu viel Aufwand waren. Wir hatten sie an das Museum in Knappenrode vermittelt, wo sie eigentlich thematisch sogar besser aufgehoben waren als bei uns. Mittlerweile sind wir uns da aber nicht mehr so ganz sicher...
Neben den beiden Fahrzeugen aus Lauta haben wir noch zwei klassische schwere Muldenkipper, einer ist aus Pätz und einer von der 900er Halligbahn (erworben aber aus der Erbmasse des Feldabahnprojekts).
Langfristig sind wir grundsätzlich noch auf der Suche nach einem typischen 6 m³-Stahlkastenkipper aus DDR-Produktion, auch wenn der heute sicherlich in Richtung 1000 € Schrottwert geht (hätte man mal früher zugeschlagen...), aber ein ganzer Zug wird es höchstwahrscheinlich nicht. Eine 900er Henschel Bauart xyz oder Ähnliches wäre zwar nicht zu verachten, aber aktiv drum bemühen werden wir uns da wohl auch nicht.
Also, wer bietet mehr  Wink ? Viele Grüße,

Marian Sommer.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
Marian Sommer
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 295
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 44
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 15:57

Da war doch einer schneller...
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
Henschel DG 10
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 245
Ort / Region : Frankfurt am Main
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Felix
Anmeldedatum : 28.09.10

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 16:40

Hallo,

außer der Henschel Helfmann die umgespurt auf 1000mm auf dem Darmstädter Trambahnnetz fährt ist mir sonst keine betriebsfähige wenigstens ehemalige 900mm Baulok bekannt.
Nach oben Nach unten
Feldbahner-Nicklheim
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 423
Alter : 32
Ort / Region : Rosenheim / Nicklheim
Hobbies : Feldbahn, Kinotechnik, Altautos
Name / Alter : Christian A. /
Anmeldedatum : 04.12.08

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 16:41

In Nicklheim und in Rottau sind noch 900er Strecken im Musealen Einsatz. Wobei Nicklheim das Streckenpotentioal hat aber unser Vorstand lieber Sauffeste organisiert als die Strecke regelmäßig befahren zu lassen.

In Rottau wird gerade fleissig an der Reparatur des desolaten Streckenabschnitts im Bereich der Verladehalle gearbeitet - hätte ich mehr Zeit, wäre ich jeden Samstag dort und würde mithelfen.

Nach oben Nach unten
http://www.kinokultur-rosenheim.de
Marian Sommer
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 295
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 44
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 16:45

Im Prinzip fallen die beiden LKM D-Kuppler beim Molli auch in die Kategorie ehemalige Feld- bzw. Werkbahnlok. Aber von dieser Vergangenheit ist wenig übrig... Viele Grüße,

Marian Sommer.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 16:58

Das Feldbahnmuseum Valkenburg/NL hat in einem separaten und recht unzugänglichen Schuppen zahlreiche 900mm Dampf- und Diesellok erhalten!

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
Seilbaggerführer
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Ort / Region : 9430 St Margrethen CH
Hobbies : O&K Kundendienst.
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 29.10.08

BeitragThema: O&K Dampflok 900 mm Spur   Mi 19 März 2014, 19:17

Hallo in die Runde


meines wissens müsste sich noch diese Dampflok O&K Nr.3216 / 1908 90 Ps Spurweite 900 mm in der Schweiz befinden habe diese Damplok mal vor einigen Jahren in Einsiedeln besichtigt ,die Lok wurde damals aufgearbeitet !.



Gruss Oliver
Nach oben Nach unten
Andreas Voß
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 323
Ort / Region : Hildesheim
Name / Alter : siehe oben/44
Anmeldedatum : 20.08.07

BeitragThema: Re: Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen   Mi 19 März 2014, 20:14

Hallo Marian,
interessantes Thema was Du hier anschneidest!
Da sich die meisten Sammler und Museen sich auf 600 mm Spurweite festgelegt und in den vergangenen Jahren dementsprechendes Material erworben haben, ist von der großen Feldbahnspur leider so gut wie überhaupt nichts erhalten geblieben. Wenn man dann auch noch die Größe einer 900 mm Feldbahndampflok zzgl. einem vernünftigen Zug mit in Betracht zieht, wird es für die meisten Sammlungen und Museen im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich eng!
2005 konnte ich im Lausitzer Bergbaumuseum in Knappenrode einen schönen 900 mm Holzkastenkipperzug ablichten, der wohl genau dem entspricht was Du dir als Denkmal für eine große Baufeldbahn vorstellen würdest.





Gruß
Andreas
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-kreuzt.de/
 
Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen
» Eisenbahn-Romantik - Feldbahnen in Baden-Württemberg
» Welche Feldbahnen gabs in Oberbayern,im Allgäu und am Bodensee?
» Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg
» Mainische Feldbahnen noch existent?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: