kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

China Akkuloks

+11
hansel600
Holger Dietz
Feldbahner-Nicklheim
purtzel-patros
Johann Benedict
deutzl
Renovater
Blix
hfb312
Jürgen Wening
B360
15 verfasser
Nach unten
Seppelbahner
Seppelbahner
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1753
Alter : 52
Ort / Region : Nordsachsen
Name : Matthias
Anmeldedatum : 30.08.07
http://www.seppelbahn.de

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 14:45
PS: Wobei die Sache mit Garantie wirklich spannend ist. Gibt es hier Unternehmen oder Vertragspartner die den Hersteller in solchen Fällen vertreten?
hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2412
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 14:59
Hallo,

habe eben eine PN vom Anbieter erhalten, die die Sache näher erklärt und den aufgerufenen Preis für mich sehr nachvollziehbar macht, danke dafür.

Hoffentlich wird sich das Invest betrieblich lohnen...bin gespannt!

Gruß

Rüdiger
purtzel-patros
purtzel-patros
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Leipzig
Name : Amlung
Anmeldedatum : 16.03.11

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 15:44
hfb312 schrieb:...und unbeantwortet bleibt auch die sich aufdrängende Frage, warum man so dringend brandneue Loks mit Garantie für den Betrieb braucht, dann 2 kauft , um eine sofort wieder zu verkaufen für einen Preis ca. 3fach oberhalb des vermuteten Listenpreises?

Wie wäre das eigentlich im Garantiefall? Da fliegt ja sicher kein Werksmonteur aus China hier ein?

Gruß Rüdiger

Die Garantie ist bei uns dadurch abgedeckt, dass wir direkt beim Hersteller gekauft haben und nicht über einen Mittelsmann, der dann vielleicht plötzlich von der Bildfläche verschwindet. Bei den Bildern, die wir während der Verhandlungsphase aus den Werkhallen bekommen haben, ist davon auszugehen, dass die Firma noch eine Weile am Markt tätig ist, dort werden größere Stückzahlen an Loks und Wagen hergestellt. Die wichtigsten Ersatzteile haben wir dennoch gleich mitliefern lassen (das ist auch eine Sache, die preislich zu berücksichtigen ist), ein kleines Restrisiko wird aber wie überall dennoch bleiben. Zudem sollte man den Preis auf der Homepage nicht zu wörtlich nehmen, wenn man nicht das allereinfachste Standardmodell nehmen möchte. Es kommt auch noch einiges dazu an Transportkosten, auch innerhalb Deutschlands, Umschlaggebühren im Hafen, Zoll und Einfuhrsteuern. Ein wenig Aufschlag für unseren Aufwand und unser Risiko sowie etwas Verhandlungsspielraum wird man uns bestimmt zugestehen.

Es war auch keine Ad-hoc-Entscheidung, diese brandneuen Loks zu kaufen. Wie schon geschrieben suchen wir seit über fünf Jahren vergeblich nach einer Instandhaltungsreserve. Wir hätten liebend gern eine historische Lok aufgearbeitet und würden dies auch immer noch tun. Allerdings kann ich schon jetzt nach den allerersten Testfahrten sagen, dass die neuen Loks mit moderner elektronischer Steuerung einiges an Vorteilen (z.B. Fahrkomfort) bieten, den man mit einer alten Maschine nicht erreichen kann. Die meisten unserer Fahrgäste sind keine Feldbahnspezialisten und freuen sich über eine ruckfreie Fahrt mehr als über eine historisch wertvolle Lokomotive. Es ist auch beruhigend, über eine Lok zu verfügen, die über neue Radprofile verfügt, die man noch oft bei Bedarf abdrehen kann. Aufgeschweißte Radprofile lässt unsere Aufsichtsbehörde meines Wissens nicht zu.

De facto steht aktuell seit langem einmal wieder eine vollständig fahrbereite Lokomotive ohne zu behebende Mängel offiziell zum Verkauf und wie ich meine auch zu einem akzeptablen Preis. Die Lok ist zwar aktuell schon reserviert, aufgrund der Nachfrage überlegen wir tatsächlich, eine zweite Bestellung aufzugeben, dann gerne mit eigenen Konfigurationswünschen der jeweiligen Käufer.

PS: Ganz lieben Dank an Matthias für seine offenen positiven und aufbauenden Worte, ebenso danke ich all denen, die mit per Privatnachricht geschrieben haben, ebenfalls für das positive und stärkende Feedback. Es war ein langer und beschwerlicher Weg bis die Loks endlich auf unseren Gleisen standen, der mich viel Kraft gekostet hat, deshalb war ich vielleicht noch ein wenig mehr enttäuscht über die ersten Reaktionen hier im Forum. Wer aufrichtig mehr über die Loks und den Kauf wissen möchte, dem gebe ich auch gern noch mehr Infos.

febagco, Seppelbahner, gmeinder79, CHL14G, Marian Sommer, deutzl, mister9 und mögen diesen Beitrag

Seppelbahner
Seppelbahner
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1753
Alter : 52
Ort / Region : Nordsachsen
Name : Matthias
Anmeldedatum : 30.08.07
http://www.seppelbahn.de

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 16:05
Dann gibts jetzt noch zwei Gründe mehr, Euch mal zu besuchen. 😏

Unabhängig vom Thema fällt mir auf:

Die Mehrheit der Besucher möchte einfach mit den kleinen bunten Bahnen fahren und belustigt werden und gerne hinterher noch ne Bowu essen und ein Käffchen trinken. Das ist ja auch ok, denke ich. Es sind gefühlt 90% Prozent Familien, die uns besuchen.
Die absolute Minderheit (meist auch jene, die nur aus dem Busch fotografieren - aber nicht einen Cent für Öl und Diesel spenden) interessiert auch mal eine Lok im Detail oder die Herkunft einer Lore.
Wir haben früher immer mal Fahrtage mit Stopp an den Lokschuppen gemacht. Dort habe ich versucht mit Führungen und Erläuterungen die Leute an die Feldbahn heran zu führen und mal den Frosch vorgeführt oder ne Lok angekurbelt oder den Hawe erklärt. Die Nachfrage war letztlich leider so gering, das wir jetzt nur noch auf Wunsch und Anfrage alles Wissenswerte erklären und vorführen. Dazu ist ein Feldbahnfreund an Fahrtagen immer am „BW“ und steht Rede und Antwort falls jemand etwas wissen möchte. Bei uns ist der Einstieg bei normalen Fahrtagen (+Imbiss) und die Lokschuppen räumlich einige Meter voneinander getrennt, das macht es etwas komplizierter. Zumal der Personalstamm so zwischen 2 (meine Frau und ich) bestenfalls aus 2-3 Helferlein besteht.

Die Loks sind jeweils mit kleinen Tafeln vorgestellt, das beantwortet viele Fragen. Aber das nur so am Rande… 😏

febagco, hfb312, Dieter.Hofherr, CHL14G, Marian Sommer, Feldbahner-Nicklheim, deutzl und mögen diesen Beitrag

Renovater
Renovater
Diesellokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 454
Ort / Region : Morlaix Frankreich
Name : Colin James
Anmeldedatum : 06.08.08

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 16:24
Hallo purtzel-patros. Eine technische frage. Ich habe auf eite 1 dieses thread ein bild einer sehr ähnlichen lokomotive gepostet und würde gerne wissen, ob Ihre lokomotiven vom gleichen typ sind, da es anscheinend einen kleinen unterschied im radstand gibt, sofern ich mich nicht irre ? Auf jeden Fall ein sehr interessantes projekt. Danke, Colin.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diema2201 und deutzl mögen diesen Beitrag

purtzel-patros
purtzel-patros
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Leipzig
Name : Amlung
Anmeldedatum : 16.03.11

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 17:31
Der grundlegende Typ dürfte der gleiche sein. Hier handelt es sich m.E. um eine EX-geschützte Variante mit mechanischem Fahrschalter.

Renovater und deutzl mögen diesen Beitrag

Vogtlandbahner
Vogtlandbahner
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1584
Ort / Region : Vogtland
Name : Jan 41
Anmeldedatum : 14.02.08
http://feldbahn-blankenberg.jimdo.com

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 19:37
Kommt für Euch auf der Erzbahn eigentlich auch eine Diesellok in Betracht oder ist dafür der Tunnel zu schmal ?
Denn ich denke bei Dieselloks kann weniger kaputtgehen als bei Akkuloks.

Zu Pfingsten fahrt ihr nur Samstag , wenn ich die Homepage richtig lese ?

Danke
Jan
purtzel-patros
purtzel-patros
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Leipzig
Name : Amlung
Anmeldedatum : 16.03.11

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 21:07
Zu Pfingsten fahren wir tatsächlich nur am Samstag. Dieselloks sind aufgrund dass die Strecke im Landschaftsschutzgebiet verläuft, aus Lärmschutzgründen für Planzüge nicht geeignet. Wir haben allerdings eine Ns1, die wir von Waldheim übernommen haben. Diese Lok war ihr ganzes Arbeitsleben in der Ziegelei Mittweida eingesetzt, dann in Ottendorf abgestellt und sollte in Waldheim verkauft werden. Da man alte Bäume nicht umpflanzt, haben wir sie übernommen, sie verbringen ihren Ruhestand nun in ein paar hundert Metern Luftlinie von ihrer alten Wirkungsstätte. Allerdings kann sie sich schon wieder selbst fortbewegen (das macht in unserem Tal ordentliche Klänge), zwei meiner Lokführer haben sich ihrer angenommen, sie soll dieses Jahr noch komplettiert werden, der Vorbau wurde gerade frisch hellblau lackiert und wird demnächst montiert. Die Kleine passt gerade so durch den Tunnel, der Lokführer muss sich dabei aufs Getriebe setzen, dass wir das nicht für Planzüge genehmigt bekommen, kann man sich sicherlich vorstellen.

febagco, Vogtlandbahner, Marian Sommer, deutzl und Irvin_66 mögen diesen Beitrag

purtzel-patros
purtzel-patros
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Leipzig
Name : Amlung
Anmeldedatum : 16.03.11

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Di 16 Mai 2023, 21:48
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

febagco, Louis S., Vogtlandbahner, Krohny, Renovater, Marian Sommer, AFA und mögen diesen Beitrag

Matthias S.
Matthias S.
Moderator
Männlich Anzahl der Beiträge : 3563
Alter : 55
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Do 18 Mai 2023, 18:33
Seppelbahner schrieb:Dann gibts jetzt noch zwei Gründe mehr, Euch mal zu besuchen. 😏

Unabhängig vom Thema fällt mir auf:

Die Mehrheit der Besucher möchte einfach mit den kleinen bunten Bahnen fahren und belustigt werden und gerne hinterher noch ne Bowu essen und ein Käffchen trinken. Das ist ja auch ok, denke ich. Es sind gefühlt 90% Prozent Familien, die uns besuchen.
Die absolute Minderheit (meist auch jene, die nur aus dem Busch fotografieren - aber nicht einen Cent für Öl und Diesel spenden) interessiert auch mal eine Lok im Detail oder die Herkunft einer Lore.
Wir haben früher immer mal Fahrtage mit Stopp an den Lokschuppen gemacht. Dort habe ich versucht mit Führungen und Erläuterungen die Leute an die Feldbahn heran zu führen und mal den Frosch vorgeführt oder ne Lok angekurbelt oder den Hawe erklärt. Die Nachfrage war letztlich leider so gering, das wir jetzt nur noch auf Wunsch und Anfrage alles Wissenswerte erklären und vorführen. Dazu ist ein Feldbahnfreund an Fahrtagen immer am „BW“ und steht Rede und Antwort falls jemand etwas wissen möchte. Bei uns ist der Einstieg bei normalen Fahrtagen (+Imbiss) und die Lokschuppen räumlich einige Meter voneinander getrennt, das macht es etwas komplizierter. Zumal der Personalstamm so zwischen 2 (meine Frau und ich) bestenfalls aus 2-3 Helferlein besteht.

Die Loks sind jeweils mit kleinen Tafeln vorgestellt, das beantwortet viele Fragen. Aber das nur so am Rande… 😏

Hallo Namensvetter,
also das erlebe ich ganz anders. An meinen Fahrtagen gibt es zwei mal Führungen durch die Feldbahnsammlung zu festgelegten Zeiten, in der Regel erwarten mich dann 30-100 Personen und hängen 45 Minuten wiesbegierig an mir, danach füllt sich die Spendenkasse. Liegt vielleicht an der Organisation, da ich die Führungen aktiv anbiete? Zu Essen gibt es bei mir nichts.

Zur China Lok:
Wie ist denn die Qualität? Ich habe in Albanien im aktiven Bergbau viele China Loks gesehen, in unterirdischer Qualität, was die Bergleute bestätigten und die überbrückten Fahrschalter an 4 Jahre alten Loks beweisen das eindrucksvoll.
Elektronik würde ich persönlich eher misstrauen, ich habe z.B. den Fahrschalter an meiner Siemens mit selbst hergestellten Kontakten mit Hilfe des Forums reparieren können. Da mich meine Siemens Akkulok auch nur 1500€ incl. Kauf und Umspuren gekostet hat verstehe ich die Entscheidung für die China Lok zu dem hohen Preis auch nicht.
Zunächst habe ich auch gedacht, dass hier mit dem Weiterkauf der einen Lok die zweite finanziert werden soll, aber das ist nun ja geklärt, vielen Dank für die klärenden Worte, interessant ist die Aktion ja.

Niederbayer, febagco, jan-r, AFKB, Muldenkippy und Irvin_66 mögen diesen Beitrag

grobisw mag diesen Beitrag nicht

Gesponserte Inhalte

China Akkuloks - Seite 3 Empty Re: China Akkuloks

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten