Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Neues aus Siegen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Kö0188
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 22
Ort / Region : Siegen/Nordrhein-Westfalen
Hobbies : Eisenbahn,Feldbahn
Name / Alter : Tommy Lee Bäcker
Anmeldedatum : 01.10.11

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Fr 27 Sep 2013, 23:15

Hallo Matthias,

danke für die lobenden Wort! Very Happy 

Zittat:
"Und was du heute nicht kannst oder willst besorgen, verschiebe ruhig auf morgen. Very Happy "

Genau so ist es!
Falls mich irgendwann mal Langeweile überkommt, dann gibts auch wieder einen neuen Sandkasten. Razz
Nach oben Nach unten
Kö0188
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 22
Ort / Region : Siegen/Nordrhein-Westfalen
Hobbies : Eisenbahn,Feldbahn
Name / Alter : Tommy Lee Bäcker
Anmeldedatum : 01.10.11

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Di 01 Okt 2013, 19:39



Hallo Zusammen,

hier mal noch ein paar Neuigkeiten:







Neues Profil

Schwarz sind die Achsgabeln: Very Happy



Rahmen rot und schwarz... Rückwand grün und alles in neuer Orginalfarbe:





Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 07:51

Mahlzeit Tommy,

hast du die Achsen selber abgedreht? Die Drehzahl scheint mir etwas sehr hoch gewesen zu sein, daher die unsaubere Oberfläche.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Jörg Stechbart
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 75
Ort / Region : Fredersdorf
Anmeldedatum : 17.11.07

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 10:33

Hallo Tommy Lee,

entsprechend dem Profil neuer Diema- Räder erscheint die Substanz sehr dünn. Ich denke, da hätte mehr Material aufgebracht werden müssen auch um wieder einen entsprechenden Spurkranz mit Übergangsbogen zu profilieren. Da Stellen ohne Neumaterial zu sehen sind, kann es hier zu Auswalzungen und Ausbröckelungen kommen.
Aber Erfahrungen sammelt man, indem man etwas tut, also weitermachen.

Viele Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-fredersdorf.de
Kö0188
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 22
Ort / Region : Siegen/Nordrhein-Westfalen
Hobbies : Eisenbahn,Feldbahn
Name / Alter : Tommy Lee Bäcker
Anmeldedatum : 01.10.11

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 12:03

@Sven,
die mein Schwager abgedreht...
Die Drehzahl war von mir berechnet nur der hat zuviel aufeinmal runtergenommen.
Er hat statt Schlichtdrehen auf der Oberfläche Schruppdrehen gemacht.
Das waren immer mehr wie 0.1mm.

@Jörg,
die Flächen sind an der dünnsten Stelle 7mm dick mit einem Gefälle von 0,5mm.
Meine befreundete Firma hat das etwas zu dünn aufgetragen.
Bei den Nächsten wird das besser.
Da dreh ich die Achsen auch selber ab, dann sieht das gewiss ein bissle besser aus.


Schließlich sind da ja auch noch die Schömaachsen.
Die gehen aber vorher nochmal zum Aufschweißen.
Nach oben Nach unten
jens3150
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 278
Alter : 38
Ort / Region : Osnabrück
Hobbies : Magirus Deutz Rundhauber, Feldbahn
Name / Alter : Jens Lücke
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 13:10

Kö0188 schrieb:

Er hat statt Schlichtdrehen auf der Oberfläche Schruppdrehen gemacht.
Das waren immer mehr wie 0.1mm.
0,1 mm bezeichnest Du also als " Schruppdrehen " ??? Und 0,1mm was überhaupt, pro Schnitt zugestellt oder vom Gesamtdurchmesser abgenommen ? Hast Du die Drehzahl mit der Formel n= VC x 1000 / d x 3,14 und den entsprechenden Schnittgeschwindigkeitstabellen errechnet und dabei bedacht, dass das kaltverfestigte Material der Räder wesentlich härter ist als ursprünglich, so dass dein errechneter Wert ( fals Du ihn wie oben beschrieben ermittelt hast ) überhaupt nicht paßt ?
Nach oben Nach unten
Kö0188
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 22
Ort / Region : Siegen/Nordrhein-Westfalen
Hobbies : Eisenbahn,Feldbahn
Name / Alter : Tommy Lee Bäcker
Anmeldedatum : 01.10.11

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 14:30

Hallo Jens,
nein 0,1mm ist Schlichten nicht Schruppen.
Ja, ich habe berücksichtigt, dass das aufgetragene Material härter ist.
Ja,ich habe dies mit dem passenden Tabellen ausgerechnet, dafür hab ich die ja.

Um jetzt nicht noch eine größere Diskusion hier über die Drehzahlen zu machen!
Mein Schwager hat die Flächen abgedreht, der hat die Geschwindigkeit wieder umgestellt.
Er wollte ja nicht auf mich hören.
Selbst mein Paps sagte es wäre zu schnell ws er eingestellt hat.

Naja mein Schwager ist halt nen Sturrkopf.

Bin froh das die Flächen überhaupt abgedreht sind.

Bitte nicht sauer sein wegen dieser Antwort Jens. Question 
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2081
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 19:09



Hallo
Also anscheinend sind die Achsen doch günstig unter der Hand aufgearbeitet worden, dafür ist das Ergebnis doch gut und wird dem Betrieb im Museum lange stand halten. Natürlich kann man alles besser machen, aber ob die Lauffläche gechlichtet oder geschruppt wurde ist nach der ersten Fahrt sowas von egal!
O-Ton im Torfwerk: "Wozu soll ich abdrehen? Die Schweißnähte nutzen sich sowieso ab."

Mir hat allerdings der Zustand der Lok vor der Lackierung besser gefallen, eine technische Überholung unter Beibehaltung des letzten optischen Zustands wäre schön gewesen.Verstecken 

Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
jens3150
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 278
Alter : 38
Ort / Region : Osnabrück
Hobbies : Magirus Deutz Rundhauber, Feldbahn
Name / Alter : Jens Lücke
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 19:22

Matthias S. schrieb:

Mir hat allerdings der Zustand der Lok vor der Lackierung besser gefallen, eine technische Überholung unter Beibehaltung des letzten optischen Zustands wäre schön gewesen.Verstecken 
Hast Du die Lok mal im Originalzustand gesehen ? Den Bildbeschreibungen zufolge zeigt das erste Gesamtbild die Lok nach der Bearbeitung mit der Topfbürste.

Gruß Jens
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Neues aus Siegen...   Mi 02 Okt 2013, 20:22

Mahlzeit!

Rechnung hin oder her, ein halbwegs brauchbarer Dreher sollte merken, wenn es nicht hinhaut und dann entsprechend Drehzahl, Zustellung oder Vorschub anpassen. Beim nächsten Mal wirds besser Wink

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
 
Neues aus Siegen...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Neues aus Siegen...
» Bekomme ein neues Kniegelenk
» Neues Align Heck für den HK-450 TT
» Neues Projekt "DEGGENDORF"
» Neues Canon 100-400mm ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: