Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Bartz Akkulok Baujahr 1953

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: Bartz Akkulok Baujahr 1953   Mo 10 Jan 2011, 22:41

Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: nun geht´s weiter   Mo 10 Jan 2011, 22:45

mit dem Fotoeinstellen hat schon mal geklappt.

Derzeit richten wir die Bartzlok wieder her. Wer hat diese (GA 04-10) oder eine ähnliche Type und kann etwas über die Beleuchtungsanlage erzählen? Der Vorbesitzer hatte hier die Originalanlage demontiert. Die meisten Teile scheinen aber noch vorhanden zu sein.

Ekkehard
Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
Schroeder
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 638
Alter : 52
Ort / Region : Salzgitter
Hobbies : Bergbaugeschichte/gleisgebundene Förderung
Name / Alter : Stefan Dützer
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Bartz Akkulok Baujahr 1953   Di 11 Jan 2011, 22:09

Schön! Interessante Lackierung, erinnert mich an Auguste-Victoria. Ist die original und wenn woher?

Wir haben eine Bartz El8a am Stollen. Der Beleuchtungsstrom wird von einer der beiden Akkuhälften (2x48 V) abgenommen (Vor dem Hauptschalter!). Es folgt ein Schutzschalter mit zwei Ein-Aus-Tastern, die jeweils das Blaulicht und das Fahrlicht schalten. Weiter folgt ein Kasten mit zwei Drahtwiderständen, die jeweils aus den 48 V die Lampenspannung herunterdimmen. Für die Blaulichter folgt ein Drehschalter, mit dem man wahlweise die vordere oder hintere Leuchte einschalten kann. Für die Fahrlichter folgt ein Drehschalter, mit dem wahlweise hinten Stand-, vorne Fahrlicht oder umgekehrt, sowie beide aus oder Standlicht schalten kann.

Das sollte bei Deiner kleinen Bartz ähnlich geschaltet sein. Unsere Siemens und AEG sind da schon komplizierter; die haben einen Umformer drin, der bei der Siemens leider fehlt.

Wenn Du Fotos brauchst, kann ich nächsten Samstag machen. Oder komm vorbei, wenn du mal Gunther besuchst.

Glückauf
Stefan
Nach oben Nach unten
http://www.schroederstollen.de
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: Re: Bartz Akkulok Baujahr 1953   Mi 12 Jan 2011, 20:41

Hallo Stefan,

das hört sich prima an. Ich hoffe im März in die Gegend zu kommen und melde mich vorher zwecks Terminabsprache.
Die Schalter sind hier nicht mehr vorhanden, nur der Sicherungskasten und ein weitere mit Widerständen. Der Strom wurde nur von einer Seite der Akkus abgenommen, also hier 36 Volt.

Die Farbe ist nicht original, die Lok kommt von der Zeche Haus Aden und war vermutlich beige lackiert.

Ekkehard

Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: Bild von vorher   Mi 12 Jan 2011, 20:43




Bas Bild sollte zum vorherigen Beitrag
Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
Silbergräber
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 763
Ort / Region : Harz
Name / Alter : Jörn
Anmeldedatum : 20.01.08

BeitragThema: Re: Bartz Akkulok Baujahr 1953   Mi 12 Jan 2011, 21:37

KGB-Feldbahn schrieb:
die Lok kommt von der Zeche Haus Aden und war vermutlich beige lackiert.
Hans Elend? Dann kann es sein, dass ich auf ihr das erste Mal am Regler gedreht habe - das war 1993 in meiner Beflissenenzeit. Ich war für eine Woche lang dem Materialtransport zwischen den Schachtanlagen 1/2/5 und 7 zugeteilt und durfte in den letzten beiden Tagen sogar die Akkulok fahren. Auch schon über 17 Jahre her...

Glückauf

Jörn
Nach oben Nach unten
http://www.men-in-dreck.de
 
Bartz Akkulok Baujahr 1953
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bartz Akkulok Baujahr 1953
» MS Europa des Norddeutschen Lloyd, Baujahr 1953
» Aufarbeitung BBU-Akkulok
» Vespa "Faro Basso" 1953 gebaut von Renee
» Mein Fuhrpark (Achtung alt, fast alles ist über 40 Jahre alt!!!)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: