kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2078
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

Baustellen-Dampflok Lötschbergbahn - Seite 2 Empty Re: Baustellen-Dampflok Lötschbergbahn

am Do 02 Jun 2011, 00:07
Es gibt Hoffnung! Danke für diese erfreuliche Auskunft! Super!

Gruß

RF
avatar
Markus Brunner
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

Baustellen-Dampflok Lötschbergbahn - Seite 2 Empty Re: Baustellen-Dampflok Lötschbergbahn

am Fr 03 Jun 2011, 11:44
Wir vor einigen Monaten den lokalen Zeitungsberichten zu entnehmen war, wurde in die Restaurierung der Lok einiges an Zeit und Geld investiert. Wenn dann dereinst doch noch das BLS-Museum entstehen sollte, wird man ja die Lok vielleicht zügeln können.

Leider ist es im "Bahnland Schweiz" mitnichten so, dass hier die Möglichkeiten für die Fahrzeugerhaltung "unbeschränkt" sind, auch wenn man das im Ausland oft glaubt. Zum einen haben wir bereits im Alltagsbetrieb eine grosse Vielfalt an Fahrzeugen. Zum anderen ist bei uns das Thema "Platz" bei vielen Bahnen und Vereinen das Thema Nummer 1, was angesichts der dichten Besiedlung im besiedelbaren Teil der Schweiz und der rasant zunehmenden ständigen Wohnbevölkerung (1945 ca 4.5 Mio, aktuell fast 8 Mio, Nettowachstum pro Jahr 0.5 - 1%) zu Bodenpreisen führt, die manches Museumsprojekt zunichte machen.

Dann kommt ein anderer wichtiger Faktor dazu: im Gegensatz zu beispielsweise Deutschland sind bei uns öffentliche Fördermittel und so Dinge wie ABM-Kräfte meist ein Fremdwort, was zusätzlich die Spielräume einengt...

Wegen "Einstellen in einem Schuppen bei der WB": das kann man vergessen, die haben für so was überhaupt keinen Platz mehr (ich habe dort kürzlich 2 Loren (ex Munitionsbahn Thun) abgeholt, die wegen Platzmangel wohl irgendwann zum Schrotti wären). Zudem könnte so eine Lok, die etwa Vmax 15-20km/h haben dürfte, auf der WB kaum je zum Einsatz kommen. Dort herrscht 15-30'-Takt mit E-Triebzügen (auch Sa/So 30'-Takt) und Vmax von knapp 80km/h ... weshalb es schon schwierig geworden, deren G3/3 mit Vmax 25km/h noch irgendwie "durchzuwürgen"...
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten