Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Marian Sommer
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 574
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 46
Anmeldedatum : 09.09.08

Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren? - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren?   Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren? - Seite 2 EmptyDi 02 Jul 2019, 22:38

Interessant ist, dass etwa 10% der kleinen Jung-Loks in der Merteliste der "museal erhaltenen Loks" (siehe [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] auftauchen, aber nur etwa 5% der OME117. Auch wenn die Liste ganz bestimmt nicht vollständig ist (und auch nicht sein kann), ist es doch ein gewisses Indiz, mit welchem Fabrikat der Nutzer mehr Freude hatte. Viele Grüße,

Marian.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
deutzl
Moderator
deutzl

Männlich Anzahl der Beiträge : 4722
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/49
Anmeldedatum : 12.03.09

Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren? - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren?   Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren? - Seite 2 EmptyMi 03 Jul 2019, 00:38

Hallo,

was ebenfalls für Deutz spricht, sind die Angebote bei Baustellenmaterial Anbietern der damaligen Zeit! In vielen Katalogen ( z. B. Leo Ross ) wird immer Deutz angeboten! Selten das andere Loks in solchen Prospekten auftauchen...

Grü0e Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
 
Wie teuer war eine Deutz OME 117 in den dreißiger Jahren?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: