Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Altes aus dem FFM

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
JSFB
verwarnt


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name / Alter : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 13:38

....das ist natürlich sehr gefährlich. für lange lorenzüge sicher hilfreich aber nicht für personentransporte...

danke dir Smile
Nach oben Nach unten
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 285
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 19:02

Hallo Felix + Rüdiger,

danke für die Gegenüberstellungen bzw. Ergänzungen zu den Bildern und den Informationen aus erster Hand!
Falls Ihr Interesse habt, dann schicke ich Euch bzw. dem FFM die Bilder in höherer Auflösung auf CD geröstet. Schickt mir einfach eine Post-Anschrift als PN.

Gruß, Matthias
Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 285
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 19:25



Und weiter geht's: Mit der Veranstaltung Feldbahndampf und Glühwein im Januar 1989.
Eineinhalb Jahre später war die Strecke durch den Kleingartenverein fertig gestellt.

Im Rebstockpark lag schon der östliche Streckenast mit der Umsetzanlage. Alles war gerade erst fertig geworden. Zwischen den Gleisen noch nackte Erde und überall noch Haufen mit übrig gebliebenem Erdreich. Leider war es ein sehr trüber nasser Wintertag, was den Aufnahmen nicht gut tat.

Aus Indien war gerade frischer Arbeitsvorrat eingetroffen:


Eine der Loks ging dieses Jahr in Betrieb. Die andere wurde abgegeben.

Im Park war trotz des Wetters gut was los.


Die rote Gmeinder war fertig aufgearbeitet und durfte mit dabei sein - hier bei Solofahrt:


Die damals kleinste Dampflok O&K Nr. 4 mit Personenzug


Die Jung Hilax


Die Gmeinder mit schweren HF Loren




Am Bahnübergang des damals erst zur Hälfte fertig gestellten Gleisdreiecks


Was aus dem polnischen Güterwagen wurde weiß ich nicht.
Den habe ich auf neueren Veranstaltungen auch nie mehr in Aktion gesehen:
Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 19:44

hfb312 schrieb:
...die Eigenbau-Zweiachser sind zu Faust's nach Guldental gegangen!

Gruß

Rüdiger

Leider! Die sind bei uns das letzte Mal im Jahr 2000 zur Neueröffnung regelmäßig gefahren entgleist.
Wir wollten die schon zu einem Jubiläum mal mit nach Frankfurt bringen und vergessen wieder mitzunehmen. Laughing

Gruß Torsten

...und wieder mal daneben.  Rolling Eyes

_________________
Nach oben Nach unten
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 285
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 21:47

Hallo Torsten,

irgendwie schade um die Wägelchen, sehen ja an sich recht formschön aus. Ich bin mal mitgefahren mit ihnen, da liefen sie in Viernheim auf einer kurzen Gleisanlage am damaligen DGEG Schmalspurmuseum. Innen waren glaube ich - wie im Vierachser - alte Holzbänke aus alten Frankfurter Straßenbahnen.
Die damalige DRM - hat als Vorläuferin des FFM dort die Fahrten durchgeführt. Das muss so gegen 1979/80 rum gewesen sein. Damals sind sie auf alle Fälle nicht alle Nas lang entgleist. Aber die Strecke war auch recht kurz und fast ohne Kurven. Ich glaube am Rebstock sind die beiden gar nicht mehr aufgetaucht und gelaufen.
Was ist denn das Problem? Zu langer fester Radstand? Sie waren glaube ich auch ungefedert, die Rahmen sahen einfach aus wie sehr lange Loren.

Gruß, Matthias
Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 285
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 21:56



Noch ein paar Bilder als Nachlese:















... das war es dann erst mal aus dem FFM in alten Tagen! Irgendwas habe ich sicher auch noch nach 1990 - dann aber wahrscheinlich eher Papierbilder oder Video. Irgendwann wird das auch mal wieder alles durch gesichtet.

Viele Grüße,

Matthias
Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
PHLCollorado
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 65
Ort / Region : Rheinböllen
Name / Alter : Michael / 20
Anmeldedatum : 11.10.15

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 22:22

Hallo Matthias,

schöne Bilder von Dir. Smile
Die Guldentaler Wagen haben einen sehr langen Radstand. Soweit ich mich richtig erinnere war das laut Torsten ein Grund weswegen sie entgleisten. Ich glaube du liegst auch richtig damit, dass sie ungefedert sind - hab mich noch nicht drunter gelegt. Laughing

Jedenfalls nehmen sie recht viel Platz in der Halle weg.

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de/
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1091
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 22:26

Hallo Matthias,

das Problem der kleinen Wagen aus der FFM-Schreinerei war in der Tat der lange Achsstand ohne Federung (es handelt sich um gigantisch verlängerte Lorenfahrgestelle).
Dazu kommt noch eine "leichte" Verwindung der Aufbauten während der Fahrt (".. es knarzte, dass einem himmelangst wurde.")

Bei guter Gleislage  Very Happy  alles kein Problem, wie Aufnahmen beweisen. Sogar auf 660 mm sind die Wagen schon (mit angeschweißten Laufflächenverbreiterungen) gelaufen.

Alle Innereien stammen aus ausgemusterten K-Wagen der Frankfurter Straßenbahn.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 22:29

Hallo Matthias,

da sind verlängerte Lorenfahrgestelle mit gut drei Metern Achsabstand drunter. Ein Rahmen war mal ein 1 m³ Lorenrahmen und der zweite basiert auf einem Eisenberger Mittelpufferrahmen. Gefedert ist da nix.
Wir haben vor ein paar Jahren den Versuch gestartet, die Wagenkästen auf Mühlhäuserfahrgestelle zu setzten. Das Projekt ist aber gescheitert, da es keine echten Wagenkästen sind und bei einer Trennung vom Rahmen, die Aufbauten als Brettermikado enden würden.
Gesessen hat bei schönem Wetter damals kaum jemand in den Wagen und bei Regen war auch innen ein Regenschirm nötig, da die Oberlichtkonstruktion scheinbar halterlos im Dach hängt und man daneben den Himmel sehen kann.

So dienen die beiden Wagen eben seit 15 Jahren als rollfähige Nisthilfe für unsere Rotschwänzchenpopulation.






_________________
Nach oben Nach unten
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1460
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Altes aus dem FFM   Mo 21 Dez 2015, 22:45

...der Verbleib des polnischen Güterwagens würde mich auch interessieren. Der Eigner hatte ihn damals vom FFM zunächst zur Moorbahn nach Bad Schwalbach gegeben. Glaube, dort ist er nicht mehr?!

Torsten, was macht eigentlich der herrliche Dolberg vom allerersten Bild inzwischen?

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
 
Altes aus dem FFM
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Altes Vordruckalbum vor 1900 Wertermittlung
» 12 Jahre altes Essen auf der Sorna?
» Altes Stellwerk in Holzbauweise
» Link - Eingefärbte Fotos alter Schlachtschiffe 1890 - 1945
» Altes Leiden Heckrotorkugellager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: