kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Gmeinder Originalfarben?

+10
hfb312
Digger
Maik (Diema DS14)
Seppelbahner
phi
Kö0188
Bernhard König
Jürgen Wening
uhlenhooker
M. Scholz
14 verfasser
Nach unten
avatar
CP-Rail
Lorenschieber
Männlich Anzahl der Beiträge : 16
Ort / Region : Niedersachsen
Name : Jens-Michael
Anmeldedatum : 21.03.21
https://luftfahrtarchaeologie.de/

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

So Jan 23 2022, 20:58
Digger schrieb:

Auch steht da noch als durchgestrichener Text.
Tarnanstrich Dunkelbraun nach Ral 45 und Dunkelgrau nach Ral 46
Digger

Hallo zusammen,

RAL 45 (heute RAL 7017) und RAL 46 (heute RAL 7021) (RAL Farbtonkarte 840 BII von 1932) waren der übliche und oft unbekannte Zweifarbanstrich für Fahrzeuge der Wehrmacht von Juli 1937 bis etwa Kriegsbeginn1939. Ab ca. 1940 wurden die RAL Farbtonkarten auf vierstellige Ziffern umgestellt.

Grüße
Jens-Michael

Krohny und Rhaghen mögen diesen Beitrag

avatar
CP-Rail
Lorenschieber
Männlich Anzahl der Beiträge : 16
Ort / Region : Niedersachsen
Name : Jens-Michael
Anmeldedatum : 21.03.21
https://luftfahrtarchaeologie.de/

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

So Jan 23 2022, 21:04
Nochmals Hallo,

Wo wir gerade bei Gmeinder sind, hat jemand eine Vorstellung wie die nach 1945 erstellten Nachbauten der (normalspurigen) Wehrmachtslok WR 200 B (später V 20) von Gmeinder 1947 lackiert waren?
Das einzige sw. Foto das sicher eine Gmeinder-Lok diesen Typs vor 1956 zeigt könnte von Dunkelgrün über Dunkelgrau bis Schwarz alles sein.

Grüße
Jens-Michael

Krohny mag diesen Beitrag

phi
phi
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 863
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name : -
Anmeldedatum : 29.11.09

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Mo Jan 24 2022, 13:33
Hallo,

Dazu ist mir leider nichts bekannt, aber der Hinweis sei erlaubt:
Gmeinder lieferte nach 1945 noch fünf WR200B14. Drei Stück Mitte 1946, zwei weitere folgten Ende 1947, diese zwei sind bis heute erhalten.
Alle fünf Loks gingen neu an diverse Industriebetriebe. Das heißt die Loks könnten durchaus sehr unterschiedlich lackiert gewesen sein.

Grüße
phi

Blix, Krohny und deutzl mögen diesen Beitrag

Digger
Digger
Weichensteller
Männlich Anzahl der Beiträge : 71
Ort / Region : Mosbach Baden
Hobbies : Loks von Gmeinder
Name : digger
Anmeldedatum : 16.03.19

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Mo Jan 24 2022, 17:45
Hallo,
die Lackieranweisung von vor 1945 habe ich.
Vielleicht entdecke ich  irgendwann  auch was  von nach 1945.

Gruß Digger


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lorenknecht, Jürgen Wening, Blix, HF130C, Krohny, AFA, deutzl und mögen diesen Beitrag

avatar
CP-Rail
Lorenschieber
Männlich Anzahl der Beiträge : 16
Ort / Region : Niedersachsen
Name : Jens-Michael
Anmeldedatum : 21.03.21
https://luftfahrtarchaeologie.de/

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Mo Jan 24 2022, 22:52
Vermutlich zeigt eine Foto aus den 1950er Jahren (vor 1956) eine der 1947 ausgelieferten Gmeinder WR 200 B:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eine Anfrage beim Erdölmuseum ergab, das es keine weiteren Fotos der Lok gibt, um eventuell die Loknummer zu erkennen.

Viele Grüße
Jens-Michael

KGB-Feldbahn, Blix und Krohny mögen diesen Beitrag

avatar
CP-Rail
Lorenschieber
Männlich Anzahl der Beiträge : 16
Ort / Region : Niedersachsen
Name : Jens-Michael
Anmeldedatum : 21.03.21
https://luftfahrtarchaeologie.de/

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

So Jan 30 2022, 17:04
Digger schrieb:Hallo Zusammen.
Zum Farbanstrich von Gmeinder Loks habe ich folgende Info.
Sie bezieht sich auf  ein HF50B von 1939.
Grundlage war die TL 6303B d. OKH

Die TL6303 bezieht sich auf den Anstrichaufbau. Der Inhalt der TL ist mir leider nicht bekannt.

Grüße
Jens-Michael

Krohny mag diesen Beitrag

Digger
Digger
Weichensteller
Männlich Anzahl der Beiträge : 71
Ort / Region : Mosbach Baden
Hobbies : Loks von Gmeinder
Name : digger
Anmeldedatum : 16.03.19

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Di Feb 15 2022, 12:36
Hallo zusammen.
Ich bin gerade dabei für ein Projekt nach der Lackierung von HF130C Loks zu suchen.
Im Netz und im Forum ist nicht viel zur Originallackierung zu finden.
Hier habe ich die Lackieranweisung von vor 1945.
Nach meinen Unterlagen wurde diese aber auch öfters nach 1945 verwendet.
Es steht auch manchmal nach Auftrag mit dabei.
Nur für den Umbau für Dyckerhoff gab es einen Hinweis zur Farbgebung.

Gruß
Digger

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Lorenknecht, Jürgen Wening, Blix, HF130C, feldbahnheini, Krohny, Marian Sommer und mögen diesen Beitrag

avatar
Blix
Moderator
Männlich Anzahl der Beiträge : 4600
Alter : 31
Ort / Region : F.G.R.M.
Name : Felix / 31
Anmeldedatum : 11.01.08

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Di Feb 15 2022, 22:35
Hallo Digger,

wie immer eine ganz tolle Sache die du uns hier zeigst! Ich bin ja schon sehr überrascht das hier eindeutig angegeben wird das die Loks in dunkelgelb lackiert werden sollten. Irgendwie kaum zu glauben, scheinen doch die Loks auf den bekannten Bildern alle viel dunkler zu sein. Ebenso grau wie die Frankfurter HF130C oder wie es ja auch vor einiger Zeit bei der Lackierungsvorschrift für die HF50B angegeben wurde.
In den Sinn kam mir da natürlich gleich wieder diese bekannten Bilder, aber bei genauerer Betrachtung scheint hier auch gelb über grau gestrichen wurden zu sein.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Viele Grüße
Felix

feldbahnheini, Krohny, AFA, PHLCollorado und Digger mögen diesen Beitrag

Friedrich-Zeche
Friedrich-Zeche
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 216
Ort / Region : Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name : 46
Anmeldedatum : 27.08.07
http://www.rswe.de/

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Mi Feb 16 2022, 11:05
Servus Felix,

bei meiner Lok ist das Gelb bzw. der Tarnanstrich in teilen wo z.b. das Fabrikschild war noch sichtbar.
Insbesondere in den innenseiten der Klappen ist der Tarnanstrich gut erhalten.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße
Jürgen

Jürgen Wening, KGB-Feldbahn, uhlenhooker, Blix, feldbahnheini, Krohny, Marian Sommer und mögen diesen Beitrag

hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2233
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Mi Feb 16 2022, 11:23
Hallo Jürgen,

bitte mal mit einem Farbfächer die RAL Nr. des Grüns unter dem Fabrikschild ermitteln, danke!

Gruß Rüdiger

Gesponserte Inhalte

Gmeinder Originalfarben? - Seite 3 Empty Re: Gmeinder Originalfarben?

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten