kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Ich hätte gerne ein Rad ab

+10
apfelbahn
KGB-Feldbahn
uhlenhooker
michael ernstberger
Waldbahner
hfb312
phi
db1
Matthias S.
whrdt
14 verfasser
Nach unten
phi
phi
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 900
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name : -
Anmeldedatum : 29.11.09

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 10:34
Hallo,

blöde Frage, aber kann man nicht Getriebe inkl Achse/Rad nach unten aus dem Rahmen nehmen und dann erst das Rad abziehen?

Grüße
phi
michael ernstberger
michael ernstberger
Drehscheibendreher
Männlich Anzahl der Beiträge : 139
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 11:05
Ist keine blöde Frage: Kann man natürlich. Ändert aber nichts am Problem, es sei denn, man hätte eine ausreichend große hydraulische Presse und könnte den gesamten Radsatz mitsamt Getriebe einspannen. Dann wirds ein Kinderspiel...
uhlenhooker
uhlenhooker
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1853
Ort / Region : Rheine
Name : Reinhard Leupold / 71
Anmeldedatum : 27.09.07

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 11:20
Moin Walter,
bei unserer Schöma hatten wir das gleiche Problem. Der Ausbaugrund war das Überarbeiten der Räder. Was hier noch gar nicht angesprochen wurde ist das Gewinde am Wellenende, das durch die Abziehversuche schnell in Mitleidenschaft gezogen wird.
Wir sind damals, 2002, letztendlich zu Schöma nach Diepholz gefahren. Nach vorheriger Absprache hat man uns die Räder heruntergepresst. Druck: 62 to. Die Gewinde hat man uns auch noch nachgeschnitten. Kosten, damals: 75 Euro. Das waren noch Zeiten…

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Der Patient: Schöma, FNr. 789-1947

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sitzt auf dem Konus wie verschweißt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Räder brauchten „etwas“ Zuwendung.

Viele Grüße und gutes Gelingen,
Reinhard

Seppelbahner, Jürgen Wening, Blix, Marian Sommer, Matthias S., Feldbahner-Nicklheim, deutzl und mögen diesen Beitrag

KGB-Feldbahn
KGB-Feldbahn
Diesellokführer
Anzahl der Beiträge : 427
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07
http://www.kissing-garten-bahn.de

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 11:32
Hallo,

hier mal ein Foto mit Abzieher und Hitze. Auch hier wurde der Simmering gewechselt. Man beachte die weit entfernte Stellung des Meisters. Der Knall und der Weitflug der Radscheibe sind beeindruckend.

Ekkehard

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

uhlenhooker, Blix, michael ernstberger, Matthias S., Feldbahner-Nicklheim, deutzl, Spielplatzlok und mögen diesen Beitrag

michael ernstberger
michael ernstberger
Drehscheibendreher
Männlich Anzahl der Beiträge : 139
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 11:37
Hydraulischer Abzieher? Sehr elegant...
Weil wir gerade bei diesem Thema sind: Haben Diema DS 20 wie Schöma auch einen Konus am Rad oder eine zylindrische Aufnahme??
avatar
apfelbahn
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 167
Ort / Region : Altes Land
Name : peter
Anmeldedatum : 15.06.15

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 11:38
Moin,
Und selbst wenn man die ausreichend große Presse hat wird es schwierig die Achse mitsamt Getriebe auf selbige zu bekommen.
Selbst wenn die Presse einen teilbaren Tisch hat, was nicht selbstverständlich ist, dann ist meist der Tisch zu dick für den Raum der zwischen Rad und Getriebe ist.
Ich befürchte dass ein handelsüblicher Abzieher, egal wie groß, nicht ausreichend wird. Mit einem hydraulischen 10 Tonner sind wir vor zwei Jahren bei vier ebenfalls konischen Diema Achsen wirkungslos gescheitert, obwohl wir die Achsen raus hatten und Hitze gemacht haben.
Ich finde leider gerade keine Fotos, aber wir haben es schlussendlich geschafft, mit dem 10 Tonnen hydraulikabzieher und 4 Stück 12 Tonnen Wagenhebern. Die Achse hatten wir dazu senkrecht in einen Gabelstapler gehängt, auf die untere radscheibe Träger aufgebaut und dann mit den vier Wagenhebern von unten gegen die Staplerzinken gedrückt, um die Kraft gleichmäßig einzuleiten. Der Erzieher war auf Anschlag gespannt, dann haben wir reihum gegenseitig die Wagenheber vorgespannt bis sie auch schon kurz vor dem abblasen waren und parallel Hitze eingebracht, punktuell, mit dem größten Brenner, auf zwei Punkten gegenüberliegend.
Einige kamen schon mit halber Kraft, aber das härteste flog erst auseinander als es jenseits der 50 Tonnen und Hitze hatte.
Das obere Rad hatten wir vorher massiv mit Schraubzwingen an den Zinken gesichert, ganz wichtig sonst hast du ein Loch in der Decke..  Als die Achse nach unten abgehauen ist hat es die 85er Mutter 2 cm tief in einen Holzklotz gestempelt, obwohl das nur 10 cm Fallweg waren. Da bin ich ganz bei den anderen, Pass höllisch auf, da können irrsinnige Kräfte entstehen.
Ich würde auch erstmal die Konstruktion versuchen mit den gewindestangen Kreuz durch die Löcher und einem möglichst dicken kurzen hydraulikzylinder, und dem großen Brenner.
Viel Glück
Peter

hfb312, Blix, michael ernstberger, Matthias S. und db1 mögen diesen Beitrag

Feldbahner-Nicklheim
Feldbahner-Nicklheim
Feldbahnspezialist
Männlich Anzahl der Beiträge : 853
Alter : 38
Ort / Region : Rosenheim
Hobbies : Feldbahn, Kinotechnik, Altautos
Name : Christian A. /
Anmeldedatum : 04.12.08
http://www.kinokultur-rosenheim.de

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 12:30
michael ernstberger schrieb:Hydraulischer Abzieher? Sehr elegant...
Weil wir gerade bei diesem Thema sind: Haben Diema DS 20 wie Schöma auch einen Konus am Rad oder eine zylindrische Aufnahme??

Hallo Michael, die haben einen Konus mit Passfeder.
Matthias S.
Matthias S.
Moderator
Männlich Anzahl der Beiträge : 3388
Alter : 54
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 12:38
michael ernstberger schrieb:Hydraulischer Abzieher? Sehr elegant...
Weil wir gerade bei diesem Thema sind: Haben Diema DS 20 wie Schöma auch einen Konus am Rad oder eine zylindrische Aufnahme??

Ja das ist bei DIEMA DS 20 genau so.
Hier nochmal ein deutlicheres Bild wie ich mir da beholfen habe, nach Tipps damals aus dem Forum.
Der 10 KG Hammer, der Brenner und das Eisspray sind nicht im Bild.
In Wiesloch hat man doch schon Erfahrung mit dem Abziehen der Räder an den DS 40 oder?
Das Gewindeende habe ich vorher ordentlich angefast, damit es danach keine Schwierigkeiten gibt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Grüße, Matthias

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Digger
Digger
Gleisbauer
Männlich Anzahl der Beiträge : 87
Ort / Region : Mosbach Baden
Hobbies : Loks von Gmeinder
Name : digger
Anmeldedatum : 16.03.19

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 12:44
Hallo zusammen.
Ich kenne hier nicht die Einbausituation, aber heute ist meist im Rad bzw. an der Stirnseite der Welle ein Hydraulikanschluss.
Hier wird mit einem Druckölgerätesatz und Glycerin das Rad aufgeweitet und mit einen zweiten Hydraulikzylinder und einer Vorrichtung
das Rad ab bzw. aufgepresst. Sollte es sich um einen Kegelsitz handeln muss beim Abpressen unbedingt gegengehalten werden.
Wie bereits von den Vorgängern beschrieben kann das Rad mit ziemlicher Wucht herunterspringen.
Einen großen Hitzeeintrag versucht man hierbei zu vermeiden.
Wenn aber das Rad gefressen hat geht es manchmal nicht anders.

Gruß
Digger

Marian Sommer mag diesen Beitrag

michael ernstberger
michael ernstberger
Drehscheibendreher
Männlich Anzahl der Beiträge : 139
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Fr 20 Jan 2023, 13:07
Hallo Christian und Matthias, danke, ich habs befürchtet :-).

Bei meiner Schöma gings damals mit einem hydraulischen Abzieher / 15 t gut und ohne Probleme.
Bei meiner O&K (zylindrischer Radsitz, metallisch blank, lt. Werbeprospekt von O&K "auf jeder Baustelle leicht zwischen 500 und 760 mm umspurbar") waren 23 t Preßdruck und viel Wärme erforderlich.
Highlight vor zwei Jahren war aber ein festsitzender Rotor in einem Siemens Bahnmotor dGBA 120/7: Im Spalt zwischen Rotor und Feldwicklungsmagneten befand sich etwas Rost, nicht viel (Motor stand wohl mal unter Wasser). Nach 6 Monaten frustranen WD 40 etc. Versuchen dann Auspressen akrobatisch auf der Hydraulikpresse. 7 t Preßdruck! Wärme ging aufgrund der Wicklungen nicht. Man erlebt so einiges...

Gruß Michael

db1 mag diesen Beitrag

NS1/600mm mag diesen Beitrag nicht

Gesponserte Inhalte

Ich hätte gerne ein Rad ab - Seite 2 Empty Re: Ich hätte gerne ein Rad ab

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten