Nach unten
M. Scholz
M. Scholz
Diesellokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 434
Ort / Region : Im Süden
Name : M. Scholz
Anmeldedatum : 02.10.07
http://www.scholz.or.at

Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren - Seite 2 Empty Re: Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren

am Mi Aug 28, 2019 5:44 am
Hallo Robert,

am Wochenende habe ich Gelegenheit, den Wagen genau zu fotografieren.
Die Bilder stelle ich dann ein.

Viele Grüße
Markus
M. Scholz
M. Scholz
Diesellokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 434
Ort / Region : Im Süden
Name : M. Scholz
Anmeldedatum : 02.10.07
http://www.scholz.or.at

Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren - Seite 2 Empty Re: Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren

am Do Aug 29, 2019 7:42 pm
So, hier jetzt Bilder des Bremssystems:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich denke, die Bilder sind selbsterklärend.

Hier noch das Fabrikschild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße
Markus
Rhaghen
Rhaghen
Dampflokheizer
Männlich Anzahl der Beiträge : 644
Alter : 52
Ort / Region : Mansfelder Land
Hobbies : FELDBAHN , Computer
Name : Robert Hennes
Anmeldedatum : 17.11.14

Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren - Seite 2 Empty Re: Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren

am So Sep 01, 2019 8:33 am
Guten Abend

Markus, die Bilder sind klasse.
Man kann sehr gut erkennen, wie die Mechanik der Bremse aufgebaut ist.
Und wie von mir im Eingang textlich beschrieben, erkennt man auch, daß dieses System nachteiligerweise nicht selbsttätig durch die Schwerkraft "öffnet", wenn man die Bremse löst.
So, wie man die Bremse mit der Handkurbel anziehen muß, muß man sie auch bewußt wieder "aufschieben".
Könntest Du bitte noch die Kraftverteilung über das Längsgestänge dokumentieren?
Eine Stange (Bandstahl) für beide Traversen oder zwei Zugeisen über eine wippende Verbindung, wie bei der DIN - Variante?

Ich habe gstern noch einen Wagen hergeholt , den ich mit seiner Handhebelbremse mal als "4c" einordnen will, obwohl es sich hier eindeutig um einen nachträglich ergänzten Eigenbau handelt - die Funktion dürfte trotzdem gut gegeben sein.
Der Hebel wirkt hier auf Zug nach oben im Rastenband. Wunderschön finde ich, wie kunstvoll der Hebel von seinem Erbauer dem Vorsprung des Lagergehäuses angepaßt wurde.
;-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

MfG
Robert
M. Scholz
M. Scholz
Diesellokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 434
Ort / Region : Im Süden
Name : M. Scholz
Anmeldedatum : 02.10.07
http://www.scholz.or.at

Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren - Seite 2 Empty Re: Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren

am Do Sep 05, 2019 7:45 pm
Hallo Robert!

Könntest Du bitte noch die Kraftverteilung über das Längsgestänge dokumentieren?
Eine Stange (Bandstahl) für beide Traversen oder zwei Zugeisen über eine wippende Verbindung, wie bei der DIN - Variante?
Da geht nur eine Zugstange gerade nach hinten, kein Ausgleichshebel vorhanden.

Viele Grüße
Markus
Gesponserte Inhalte

Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren - Seite 2 Empty Re: Unterschiedliche Bremsensysteme bei einfachen Feldbahnloren

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten