Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Fragen zu Indonesien/Java

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
SWBler
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 12
Ort / Region : Süd-West
Name / Alter : 25
Anmeldedatum : 19.06.10

BeitragThema: Fragen zu Indonesien/Java   So 20 Jun 2010, 01:45

Hallo zusammen, ich hätte mal gern gewusst, wann in Indonesien Zuckerrohrsaison ist?

Aus Australien kenne ich, dass nur für ein paar Monate im Jahr Betrieb auf den Zuckerrohrbahnen herrscht. Wann ist dies in Java?

Ich bin ab Mitte August für 6Monate beruflich in Singapur und habe mir überlegt einen Abstecher nach Java zu machen. Sehr viel zeit bleibt nicht, im August vll. 1-2 Wochen und im März noch 3 Wochen also was könntet Ihr empfehlen anzuschauen?

Kriterium ist auch noch wie komme ich zu den Bahnen. Vielleicht ist es möglich ein Motorrad zu mieten.(kenne ich aus Thailand so) oder sind mehrer Bahnen in einer Region?

Im Forum wurde auch über Waldbahnen auf Borneo berichtet, hat da jemand Erfahrung mit Besichtigungen?

Gibt es auch auf Sumatra Feldbahnen?

Fragen über Fragen, ich bin über jegliche Hilfe dankbar, habe auch schon einige Englische Websites zu diesem Thema gefunden, doch fehlt mir absolut der Überblick.
Gibt es auch aktuelle Bücher zu diesem Thema?
Gibt es sonstige Museumsbahnen oder Touristenbahnen?

Danke für eure Hilfe!

Fabian
Nach oben Nach unten
gronauer
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 154
Ort / Region : münsterland
Name / Alter : alt genug
Anmeldedatum : 13.09.09

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   So 20 Jun 2010, 06:12

Hallo!
Solltest Du bei DSO angemeldet sein, frag mal im HIFO. Dort ist jemand, der wohl richtig Ahnung von Indonesien hat.
Solltest Du da nicht angemeldet sein und Dich auch nicht anmelden wollen, schicke mir ne PN.
Gruß
Manfred
Nach oben Nach unten
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 14.10.07

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   So 20 Jun 2010, 22:56

Hallo Fabian,

ganz kurz:

1. Besorge vergriffens Buch "sweet steam" von U.Bergmann
2. Prüfe homepage "working steam" dort auch Gruppenreisen
3. Vergiss Sumatra, weil tot
4. Saison Java Mai-Sep., noch 5-8 Plantagen mit Dampf, nur Olean fährt noch Strecke.
5. Transport in Java mit Bahn und priv. Minibussen, vermeide selbst zu fahren - Lebensgefahr
6. Lebensgefahr auch für Weiße in Borneos Wäldern durch die Holzwilderer - auch wenn Du nicht wie ein Öko aussiehst.
7. Besuche auch Museen im Ambarawa und das Taman Mini in Jakarta

Gruß
Rüdiger
Nach oben Nach unten
SWBler
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 12
Ort / Region : Süd-West
Name / Alter : 25
Anmeldedatum : 19.06.10

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Di 22 Jun 2010, 00:45

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe. Werde mich dann mal noch bei DSO anmelden. Und weiter schauen.
Gruß Fabian
Nach oben Nach unten
Lokoman
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1054
Alter : 20
Ort / Region : Kielce/Polen
Hobbies : Eisenbahnen aller Spuren
Name / Alter : Stefan Mader
Anmeldedatum : 04.05.09

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Do 08 Jul 2010, 02:09

Wenn wir schon bei Java sind: http://www.youtube.com/watch?v=OFbO1nKUSUM&playnext_from=TL&videos=H2m0NFnxJjE
Vielleicht kennt man das ja schon.
Nach oben Nach unten
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Do 08 Jul 2010, 08:03

Es ist nicht unbedingt notwendig, sich bei DSO anzumelden, der Java-Kenner ist auch hier unterwegs... *bescheiden pfeiff*

So wie oben geschrieben ist es nicht ganz, es gab einige Veränderungen in den letzten Jahren.

Saison: Ende Mai bis Oktober, manche Fabriken sogar bis November, wenn es gut läuft

Regionen, wo was los ist:
- Mitteljava Nordküste, also zwischen Cirebon und Pekalongan:
- - Singanglaut (auf Bestellung Dampf, aber längts nicht mehr wie früher, nur eine Lok betriebsbereit)
- - Sragi: Dampf auf dem Werksgelände, vorsicht 20 USD Eintrittsgeld!
- - Sumberharjo: Dampf in die Felder
- - Jatibarang: Scheinbar kein Dampf mehr
- - Karawangsuwung: Nur Diesel, aber interessante Kreuzung mit Staatsbahn
- - Tersana Baru: Feldbahnbetrieb wahrscheinlich eingestellt, besser nicht hingehen, da tobt momentaqn ein Krieg um die Besitzrechte zwischen der ehemaligen holländisch-kolonialen Besitzerfamilie, Chinesen die den ganzen Schrott kaufen wollen und dem indonesischen Staatsbetrieb, der alle Besucher als Spione wieder abweist.
- Nordöstlich von Semarang:
- - Pakis Baru und Trankil geschlossen, Cepiring westlich von Semarang auch.
- Yogja-Solo:
- - Tasik Madu, viel Dampf auf dem Werksgelände, die große VI ist wieder aktiv, Sonntags ist dort Vergnügungszirkus mit Touristenbahn auf Rundkurs durchs Werksgelände, vielleicht inzwischen auch an anderen Tagen. Eintritt liegt für Langnasen inzwischen auch bei 20 USD.
- - Gondang Baru: Nur Dieselbetrieb auf dem Werksgelände, aber wegen dem Zuckermuseum und uralten Dampfmanschinen im Werk trotzdem sehr sehenswert
- - Madukismo, die LKM-Loks sind nach wie vor auf dem Werksgelände aktiv
- - Ceder Baru, Colo Madu: Geschlossen
- - Modjodikota: Verschub mit Ochsen
- Madiun-Gegend:
- - Sudhono seit 2009 wieder mit einer Dampflok, nächstes Jahr vielleicht sogar zwei, bei Rob Dickinson ist zu lesen, dass die Jung-Stütztenderlok reaktiviert werden soll!!!
- - Purwodadi-Glodok: 3-4 Dampfloks auf dem Werksgelände, mit der bekannten Brücke
- - Kanigoro: Eine Dampflok aktiv, eine in Reserve
- - Pagottan: Die beiden Luttermöllers sind aktiv, sonst viel Diesel
- - Rejosari: Diesel
- Kediri:
- - Mrican mit der Borsig, möglicherweise auch die Mallet aus Pesantren (Reserve), vielleicht auch ein D-Kuppler. Alles andere wurde abgestellt. Hier droht der selbe Konflikt wie bei Tersana Baru!
- - Pesantren: Nur Diesel im Werksgelände
- - Ngadiredjo: Dito
- Südlich von Surabaya
- - Gempolkerep: Seit 2008 scheinbar kein Dampf mehr, die beiden Luttermöllers sind abgestellt und durch Traktoren ersetzt. Hier tobt auch der Krieg zwischen der ehem. niederländischen Eigentümerfamilie und einem chinesischen Schrottaufkäufer.
- - Watatulis, Cujir, Jombang Baru, Krembung, Krian: Diesel, aber genauen Status kenne ich nicht.
- Malang:
- - Kebonagung, Krebet Baru: Diesel, aber genauen Status kenne ich nicht.
- Nordküste Ost-Javas zwischen Pasuruan und Situbondo:
- - Kedawung,Wonolangan, Pajareakan, Gending: Diesel, die fahren teils sogar in die Felder
- - De Maas: Seit mehreren Jahren geschlossen
- - Wrininganom: Diesel in den nördlichen Feldern, Inselbetrieb südlich des Flusses wegen eingestürzter Brücke
- - Olean: 2009 kein Dampf, 2010 scheinbar wieder ein bischen, aber bisher sieht die Ernte-Menge schlecht aus, die Bauern bauern wegen besserer Preise momentan anderes als Zuckerrohr an.
- -Panji: Diesel
- - Asembagus: Nachmittäglich, meist in Richtung Dunkelheit ein Dampfzug in die südlichen Felder. In die nördlichen Felder fahren Diesels.
- - Prajekan: Status ist mir momentan nicht bekannt. Höchstens Diesel im Werk.
- - Semboro: Die beiden Dampfspeicherloks sind aktiv, Mallet bzw. Jung-Lok charterbar. Die Loksammlung im Schuppen verkommt von Jahr zu Jahr zusehends, ähnlich auch in Jatiroto.

Eintritt in die Zuckerfabriken offiziell nur mit Erlaubnis durch die übergeordneten Stellen, und zusätzlich Eintrittsgelder zwischen 5 und 20 Dollar! Das sollte man vorher organisieren, um sicher zu gehen. Vereinzelt geht es aber auch so, wenn man sich im Büro anmeldet. Draußen in den Feldern kann aber einem keiner was verbieten... Oder man hängt sich an eine der organisierten Reisen dran, z.B. von Bernd Seiler (schon rum), Rob Dickinson (demnächst, noch 2 Plätze frei), John Raby (im Anschluss an die Rob-Dickinson-Tour für alle die noch nicht genug haben) und anderen.

Weitere Dampf- und Feldbahn-Attraktionen:
- Java
- - Goldminen Pongkor und Cikotok südwestlich von Bogor im Gebrige, Akkuloks und Elektroloks auf 600 mm, aber ohne spezielle Beziehungen kommt man da nicht rein.
- - Eisenbahnmuseum Ambarawa nördlich von Yogya, Sonntags ist eigentlich immer eine der B25 angeheizt
- - Transportmuseum Taman Mini südlich von Jakarta
- - Touristenzug mit C1218 (Hartmann 1896) in Solo scheinbar täglich auf der Wonogiri-Strecke
- - In vielen Städten stehen zumeist nahe der Bahnhöfe Denkmalloks auf Sockeln, u.a. in Cirebon, Tegal, Bandung (2), Madiun, usw., Liste bei Rob Dickinson auf der Webseite.
- Sumatra
- - Palmölplantage Kisaran südöstlich von Medan scheinbar noch mit Dieselbetrieb, schau mal in den Bericht von Joachim Lutz bei Rob Dickinson auf der Seite
- - Ganz heiße Kiste: Eigenbautriebwagen auf 600 mm von Napalputh zur Goldmine Lebongtabdai quer durch den Dschungel West-Sumatras, etwa 300 km südlich von Padang.
- - West Sumatra Sawahlunto in den Bergen hinter Padang: Neues Eisenbahnmuseum mit der aus Ambarawa heimgekehrten betriebsfähigen E1060, die letzte von der Masch.Fab.Esslingen gebauten Dampflok!
- - Denkmalloks auf Sockeln in: Banda Aceh, Medan, Padang, Pekan Baru und irgendwo zwischen Pekan Baru und Moeara diverse Wracks entlnag der ehemaligen Knochenbahn. Dazu am 25. August mehr im DSO-Hifo, sofern ich dazu komme.
- Borneo
- - Westlich von Banjarmasin (Zentral-Kalimantan) sollen tausende Kilometer Feldbahngleise liegen, mit unzähligen Jenbacher, Diema, chinesichen und japanischen Loks, auch teils Eigenbauten mit Motoren auf Dampflokfahrgestellen aus Java. Aber alles illegal um den Regenwald abzuholzen, und daher ist ein Besuch wohle eher lebensgefährlich! Wir haben erst vor einiger Zeit hierüber hier im Forum diskutiert.

Man sollte sich auch den kapspurigen Staatsbahnbetrieb auf Java nicht entgehen lassen, besonders die Strecke nach Bandung hinauf und nach Tasikmalaya hinunter ist sehr fotogen, und es gibt noch viele andere schöne Ecken wie z.B. die Küstenstrecke kurz vor Semarang oder rund um Jember in Ost-Java. Außerdem sollte man sich die Bahnhöfe, Depots und Ausbesserungswerke in Jakarta, Bandung, Cirebon, Tegal, Yogyakarta (Yogya), Solo, Semarang, Surabaya und Madiun anschauen, sofern man reinkommt (Ausbesserungswerke Jakarta-Manggarai, Balai Yasa Yogjakarta, Ausbesserungswerke Tegal und Surabaya).

Java auf dem Motorrad ist eine Herausforderung, die Insel ist rund 1200 Kilometer lang, der Verkehr ist sehr gefährlich, die Straßen sind teils sehr schlecht und langsam, hinzu kommt die Hitze und die vielen Abgase aus unzähligen Katalysator-losen LKW, Bussen, Autos, Motorrädern und Mopeds, die einem gerade in den Ballungsgebieten den Atem nehmen. Außerdem ist die Beschilderung sehr schlecht, so dass man sich ohne Ortskenntnisse kaum zurecht findet - es sei denn man hat ein Navi von Garmin mit entsprechender Karte - aber wie genau diese Karten sind, weis ich noch nicht. Besser ist es mit dem Zug die großen Strecken zurück zu legen, und dann mit dem Bus so nah wie möglich heran, und dann ein Taksi oder sowas zu nehmen. Oder man mietet ein Auto mit Fahrer, selber fahren ist sehr gefährlich, außerdem wird man laufend von der Polizei für "Zigarettengeld" angehalten.

Anhand von historischen Karten alles exakt lokaliosiert:


Zuckerfabriken heute noch in Betrieb: S = Steam, D = Diesel, H = Historisch,also noch sichtbar aber außer Betrieb


Einst gab es knapp 300 Zuckerfabriken auf Java, alle in Grün sind exakt lokalisiert, blau ist wenigstens der Ort lokalisiert, rot die Gegend, rot im Meer, bisher keine Lokalisierung möglich.


Einst, schwarz sind die Kapspurbahnen, rot noch heute in Betrieb, violett: Feldbahnen der Zuckerfabriken, Plantagenbetriebe und andere. Die weißen Kringel sind Stellen, an die ich nochmal ran muss, sobald Google bessere Bilder hat.

Das Sweet-Steam-Buch von Uwe-Bergmann ist zwar sehr interessant, aber kaum geeignet die heutige Situation abzubilden, und mit den Wegbeschreibungen findet man die meisten Fabriken auch nicht, viel zu ungenau, und viel zu viel hat sich verändert. Wer es hat (ich) darf sich freuen, wer es nicht hat, sollte auf das neue Buch im Schmalspurverlag warten, naja, ich warte auch schon 2 Jahre darauf... Besser hier bei Rob Dickinson allen relevanten Links folgen: http://www.steam.dial.pipex.com/internat.htm

Vielleicht mache ich auch mal irgendwann aus meiner Google-Earth-KMZ-Datei (siehe oben) auch eine POI-Datei für Garmin. In meinem alten Navman funktioniert es schon, nur da habe ich keine genau genuge Java-Karte, um damit zu navigieren...

Hier sind meine gesammelten Java-Beiträge zu finden, ich weis aber nicht, ob momentan alle Bilder online sind (Imageshack): http://304761.homepagemodules.de/f30-Virus-Kereta-Api-Eisenbahn-in-Indonesien-Reportagen-Railways-of-Indonesia-reports.html
Nach oben Nach unten
Matthias Koch
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 42
Ort / Region : Leipzig
Name / Alter : 57
Anmeldedatum : 24.04.08

BeitragThema: Sabah State Railway   Fr 09 Jul 2010, 03:01

Im Nordwesten Borneos gibt es noch die Sabah State Railway von Kota Kinabalu über Beaufort nach Tenom. Die meterspurige Strecke ist 134 km lang und führt tlw. entlang des wildromantischen Padas-Flusses. Sie wurde 2008 vorübergehend für Restaurierungsarbeiten geschlossen, ob jetzt wieder in Betrieb, ist nicht bekannt. Bis 1971 wurden sehr schöne Schlepptender- Dampfloks von Vulcan eingesetzt, von denen mindestens eine noch betriebsfähig vorhanden ist.
Gruß,
Matthias
Nach oben Nach unten
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Fr 09 Jul 2010, 06:26

Ja, ist aber nicht mehr Indonesien, sondern Malaysia.
Nach oben Nach unten
SWBler
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 12
Ort / Region : Süd-West
Name / Alter : 25
Anmeldedatum : 19.06.10

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Sa 10 Jul 2010, 11:59

Vielen Dank Stefan für diese Hilfreichen Informationen!

Hast du die GPS Positionen der noch mit Dampfbetrieb arbeitenden Zuckerfabriken auch als Word oder Excel Datei?

Wie oben auf dem Bild zu sehen hast du sie ja schon bei Google Maps eingezeichnet. Dies würde mir die Planung erleichtern, denn ich konnt nicht jede Bahn bei Google Maps finden. Vielen Dank!
Gruß
Fabian
Nach oben Nach unten
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Fragen zu Indonesien/Java   Sa 10 Jul 2010, 21:00

Warst du schonmal in Indonesien, außerhalb der ausgetretenen Touristenpfade? Hast du damit Erfahrung?
Nach oben Nach unten
 
Fragen zu Indonesien/Java
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fragen zu Indonesien/Java
» Aktueller Status Zuckerfabriken auf Java:
» Fragen zum Thema Kerzen für 1/10 Onroader
» Allgemeine Fragen zum Bausatz
» Java 2014: Pangka

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: