kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
avatar
Blix
Moderator
Männlich Anzahl der Beiträge : 4792
Alter : 34
Ort / Region : F.G.R.M.
Name : Felix / 32
Anmeldedatum : 11.01.08

[Est] [LV] [LT] --> [UA] Spendenaktion für eine ESU2a für die Ukraine  Empty [Est] [LV] [LT] --> [UA] Spendenaktion für eine ESU2a für die Ukraine

Do 20 Apr 2023, 04:33
Hallo Leute,

an mich ist ein Projekt herangetragen wurden welches ich gerne unterstütze und bekannt machen will, besonders da ich die beteiligten Personen und Bahnen persönlich kenne und mehrfachst besucht habe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Eine Gruppe von Eisenbahnfreunden aus dem Baltikum, unter Federführung des Torfbahnmuseums Balozi in Lettland, hat es sich zur Aufgabe gemacht in Zusammenarbeit mit dem Stadtrat der ukrainischen Stadt Haivoron eine typische sowjetische 750 mm Schmalspurlok vom Typ ESU2a zu erwerben und nach Haivoron in die Zentralukraine zu überführen. Dort befindet sich nicht nur der Ausgangspunkt der einzigen aktuell in der Ukraine betriebenen öffentlichen Schmalspurbahn, sondern es wird auch die Entstehung eines Eisenbahnmuseums voran getrieben zu dessen Bestand die Lok dann auch gehören wird. Aber natürlich gibt es aktuell vorrangig ganz andere Probleme vor Ort, denn Haivoron bietet innerukrainischen Flüchtlingen nicht nur eine kurzfristige Unterkunft, sondern etwa 3.000 Flüchtlinge haben sich entschieden langfristig in Haivoron zu bleiben. In den schweren Momenten hat die Stadt bis zu 5.000 Flüchtlinge aufgenommen. Die Stromversorgung ist für das Funktionieren von Flüchtlingsunterkünften unerlässlich, insbesondere für die Zubereitung von Mahlzeiten. Bei Stromausfällen kommt es in Haivoron zu Wasserknappheit. Das Krankenhaus von Haivoron hilft sowohl Flüchtlingen als auch Einheimischen, und seine Belegungsrate ist erheblich gestiegen. Mittlerweile besitzt das Krankenhaus nur noch einen kleinen Generator für die kritischsten Geräte. Der dringende Bedarf für eine stabile Stromversorgung in Haivoron kann mit dem Lokomotivgenerator der ESU2a mit einer Nennleistung von 50 kW gelöst werden!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei der Lok selber handelt es sich um die ESU2a-181, welche 1977 gebaut wurde und bei welcher es sich damit um eine der ältesten erhaltenen Loks dieses Typs handelt. Konstruiert wurde Typ nicht nur als reine Lokomotive, sondern diente mit seinem großen angebauten Elektromotor auch als fahrbares Stromaggregat zum antreiben von verschiedensten Gerätschaften wie zum Beispiel Gleisverlegekränen. Diese universelle Einsetzbarkeit ist genau das was in der aktuellen Situation vor Ort gebraucht wird. Die immer gut gepflegte Lok war bis vor kurzem im Torfwerk Ežerėlis in Litauen im Einsatz und steht, nach der Einstellung und dem Abbau der Torfbahn, als letzte Lok bis heute dort vor Ort im ehemaligen Werksgelände.
2014 konnte ich die ESU2a-181 erstmals in Ežerėlis festhalten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Schmalspurfreunde im Baltikum und der Ukraine freuen sich über jede Hilfe um diese Lok zu retten und damit nicht nur ein Stück Eisenbahngeschichte erhalten zu können, sondern auch den Menschen in der Ukraine ganz konkret helfen zu können. Dazu wurde folgende Crowdfundingseite eingerichtet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nähere Informationen zum Projekt gibt es auch auf der extra eingerichteten Facebookseite:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und wer sich für die Leute hinter dem Projekt interessiert dem sei das Torfbahnmuseum Balozi bei Riga ans Herz gelegt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

In diesem Sinne viele Grüße
Felix

und

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Maschinist, KGB-Feldbahn, feldbahnheini, titus, AFKB, VolkerS. und TwinsFireworks mögen diesen Beitrag

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten