kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
Kuli
Kuli
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 176
Alter : 40
Ort / Region : Österreich
Hobbies : Gruben und Schmalspurbahnen
Name : Martin
Anmeldedatum : 18.11.07

Kuppelzapfen auspressen  Empty Kuppelzapfen auspressen

Sa 23 Apr 2022, 21:38
Guten Abend!

Hat von euch schon jemand einen Kuppel-bzw. Treibzapfen bei einer Dampf-oder Diesellokachse ausgeresst und auch noch Fotografisch dokumentiert ?

LG Martin
Maschinist
Maschinist
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2402
Alter : 40
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name : Sven S.
Anmeldedatum : 16.08.07

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

Fr 06 Mai 2022, 07:31
Mahlzeit Martin,

was genau willst du denn wissen? In der Dir bekannten Lokwerkstatt Zamberk werden regelmäßig Zapfen ein- und ausgepresst.

Gruß Sven
Kuli
Kuli
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 176
Alter : 40
Ort / Region : Österreich
Hobbies : Gruben und Schmalspurbahnen
Name : Martin
Anmeldedatum : 18.11.07

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

Fr 06 Mai 2022, 20:10
Hallo Sven,
Mich würde interessieren wo der Pressenzylinder angesetzt wird ohne die achswelle zu verbiegen und mit wieviel Tonnen gepresst wird
db1
db1
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 164
Ort / Region : Aschbach / Niederösterreich
Hobbies : Technik, Werkstatt, alte Vespas, ein Defender und eine kleine private Feldbahn
Name : Daniel B.
Anmeldedatum : 11.12.11
https://www.bierbaumer.cc

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

Fr 06 Mai 2022, 21:26
Für solche Arbeiten kann ich Dir die Firma Fladenhofer in Obergrafendorf empfehlen. Herrn Uwe verlangen,
liebe Grüße
Daniel
Kuli
Kuli
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 176
Alter : 40
Ort / Region : Österreich
Hobbies : Gruben und Schmalspurbahnen
Name : Martin
Anmeldedatum : 18.11.07

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

Fr 06 Mai 2022, 22:22
Ist wie dort aktuell wie bei allen anderen Firmen auch
"Kunde droht mit Auftrag"
Maschinist
Maschinist
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2402
Alter : 40
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name : Sven S.
Anmeldedatum : 16.08.07

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

So 08 Mai 2022, 12:10
Mahlzeit!

Der Pressenzylinder wird beim Auspressen auf eine starkwandige Hülse angesetzt, die über dem Zapfen stülpt wurde. Die Hülse stützt sich an der Stirnseite der Zapfennabe ab. Auf der rückseitigen Zapfenstirnseite wird ein Pressdorn platziert, der am Gegenlager der Radsatzpresse angebracht ist. Der Radsatz muss dabei über Kettenzüge so ausgerichtet werden, dass er parallel zum Pressenstempel steht. Die Radsatzwelle wird dabei nicht belastet. Was die Pressdrücke angeht, so ist das beim Auspressen einfach beantwortet: Wenn der Zapfen sich löst, war der Druck hoch genug ;-)

Abhängig von Durchmesser, Oberflächenqualität und Übermaß variieren die Drücke erheblich.

Beim Einpressen wird der Radsatz so am Gegenlager der Presse positioniert, dass die innere Stirnseite der Zapfennabe sauber zur Anlage kommt. Zapfenschaft und Nabe müssen geschliffen/gerieben sein und die notwendigen Maßtoleranzen einhalten. Nach 10 mm Pressweg muss der volle Pressdruck aufgebaut sein. Als Schmiermittel wurde traditionell säurefreies Leinöl verwendet, da es mit der Zeit trocknet und lackierbar bleibt.

Bei Treibzapfen ist die Winkelstellung zu beachten, dafür ist eine Presse mit Stempelführung notwendig, einfache Pressen haben keine Möglichkeit das Verdrehen des Zapfens beim Pressen zu vermeiden.

Gruß Sven

febagco, Krohny, LKM, AFA, deutzl, AFKB, lorenpapst und mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Kuppelzapfen auspressen  Empty Re: Kuppelzapfen auspressen

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten