Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Feldbahnhändler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Feldbahnhändler   Do 14 Mai 2009, 12:44

Wir hatten im Chat die Diskussion über Feldbahnhändler und dessen Beschilderung an den Fahrzeugen. Ich würde mich über Bilder wo das Händlerschild (Originalschild) mit drauf ist sehr freuen. z.B. Erich Brangsch Engelsdorf, Glaser & Pflaum Essen usw.
Noch eine Frage dazu: hat die Heeresfeldbahn ihre Fahrzeuge über Händler bezogen oder haben sie direkt beim Hersteller eingekauft? Gibt oder gab es ein Schild an den Loks das auswies das dass Fahrzeug von der Heeresfeldbahn stammt? Ich meine nicht die HF Nummer sondern zB. Schilder wie " Eisenbahn Pionier Bataillon 13" oder so.

_________________

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Feldbahnhändler   Do 14 Mai 2009, 14:53

Hallo Andi!

Dann will ich mal anfangen: typiche Brangsch Beschilderung an einer Jung EL 105: Die älteren Loks hatten das Schild noch aus Messingguß; später war es aus Aluguß.
[img]

Grüsse Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Feldbahnhändler   Do 14 Mai 2009, 17:08

Mahlzeit,

hier noch einmal das Hanomag-Foto aus meiner Sammlung:



Die Maschine wurde ebenfalls an Brangsch geliefert, wohin ist jedoch unklar.

Was die Frage nach den Heeresfeldbahnloks angeht, so wurden die Loks in erster Linie zentral über das OKH, Heereswaffenamt Prüfgruppe 5 (WaPrüf 5) beschafft. Wegen der Dringlichkeit und Größe der Aufträge wurden die Loks direkt von den Herstellern beschafft. Ausnahme bilden kleinere Bauloks, die von der Organisation Todt beschafft wurden. Beschriftet waren sie nur mit der HF-Nummer, bei Prototypen und auf den Übungsplätzen manchmal auch mit "WaPrüf5". Weitere Beschriftungen, die eine Zuordnung zu den einzelnen Truppenteilen zulassen, waren schon aus Angst vor Spionage nicht üblich.

Aus dem 1. Weltkrieg sind solche Beschriftungen bekannt, die jedoch weder einheitlich, noch weit verbreitet waren.

Gruß Sven S.
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Feldbahnhändler   Do 14 Mai 2009, 17:56

Hallo Sven!

Das ist das "große" Brangsch-Schild wo nur Leipzig drauf steht.
(war sicher noch Messing)

Schließ mich Deiner Meinung zu den HF Loks an.
(Ausnahme sind Loks, welche von Betrieben eingezogen wurden)

Grüsse Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
Christian
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Ort / Region :
Hobbies : Kiesbahn Leipzig
Name / Alter :
Anmeldedatum : 11.04.08

BeitragThema: Re: Feldbahnhändler   Fr 15 Mai 2009, 22:21

Hallo,

bei unserer Gmeinder 4696 ist das Händlerschild von Glaser & Pflaum auf der linken Seite unterhalb des Fabrikschids angebracht.

"Beweisfotos" habe ich auch gemacht. Very Happy





Christian
Nach oben Nach unten
 
Feldbahnhändler
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: