kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
Ns1
Ns1
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 1620
Ort / Region : --
Hobbies : Feldbahn
Name : Andy
Anmeldedatum : 26.10.07

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 18:49
Moin

Danke Grubenbahn für die Erklärung.

Also war der Seilscheibenpfeiler ein Teil vom Bremsberg.

MFG Andy
avatar
Freilichtmuseum Lindlar
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Gummersbach/NRW
Name : Michael Kamp/50 Jahre
Anmeldedatum : 04.01.10

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 20:35
Hallo juni,
Du hast natürlich recht. Es gibt nur den einen Bremsberg in Südtirol und zwar den in Laas. Habe Laas mit Lana verwechselt.
Michael
avatar
Freilichtmuseum Lindlar
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Gummersbach/NRW
Name : Michael Kamp/50 Jahre
Anmeldedatum : 04.01.10

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 20:36
Hallo Jubi,
Du hast natürlich recht. Es gibt nur den einen Bremsberg in Südtirol und zwar den in Laas. Habe Laas mit Lana verwechselt.
Michael
avatar
Freilichtmuseum Lindlar
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Gummersbach/NRW
Name : Michael Kamp/50 Jahre
Anmeldedatum : 04.01.10

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 20:46
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es gab auch dampfbetriebene Bremsberge - hier ein Beispiel von 1904 mit Lokomobile. Für die Veröffentlichung über die (Technik-)Geschichte der Steinindustrie im Bergischen Land wird die Zeichnung natürlich noch überarbeitet.
Beste Grüße Michael
Grubenbahn
Grubenbahn
Dampflokheizer
Männlich Anzahl der Beiträge : 535
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 20:49
Ähm, nochmal - Laas ist kein Bremsberg, die Anlage in Laas ist eine Standseilbahn, mit nahezu allen Kennzeichen. In Laas werden ja nicht die Schmalspurbahnwagen selbst über den Berg hinuntergebremst, sondern sie werden auf die Wagen der Standseilbahn (Schrägbahn genannt) verladen, und die werden hinuntergebremst, jedoch hat die Anlage einen eigenen Antrieb. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. Muss mal schaun, dass ich euch ein paar Bilder einer Standseilbahn reinstelle, dann sind die Unterschiede deutlich zu erkennen.

Zum ehem. Sandsteinbrüchen an der Elbe bei Stadt Wehlen: bezeichnen die die eingezeichnete Anlage tatsächlich als Bremsberg?
deutzl
deutzl
Moderator
Männlich Anzahl der Beiträge : 4833
Ort / Region : Bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name : Sven/50
Anmeldedatum : 12.03.09
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 21:12
Hallo!

Das war der letzte deutsche Bremsberg, welcher bis 1990 in Betrieb war:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Maschinenhaus am Granitsteinbruch Jungfernstein bei Demitz - Thumitz

Versuche, auch von mir, diese Anlage als techn. Denkmal zu erhalten wurden sofort alle abgelehnt! Schade...

@Grubenbahn: Ja auch die mit Bremsbergbühnen betriebenen Bahnen in der sächs. Hartsteinindustrie bezeichnet man als Bremsberge!
Hier ist das gleiche Prinzip. voller Wagen zieht leeren Wagen und muß gebremst werden...

Grüße Sven K.
Zündfix
Zündfix
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 210
Alter : 52
Ort / Region : Boizenburg/Elbe
Anmeldedatum : 07.03.08
http://www.buchhorsterwaldbahn.de/

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 21:21
Auf Bild 3 rechts unten :"Solche Rampenwagen verkehrten auf dem Bremsberg",in der Legende der Schautafel ist vermerkt:"Grosser Seirollensockel mit Bremsanlage für Bergbahn (24.)"

gruß Christian
ernesto
ernesto
Drehscheibendreher
Männlich Anzahl der Beiträge : 128
Alter : 76
Ort / Region : Winterthur CH
Name : Ernesto
Anmeldedatum : 01.01.10

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 21:28
Da bin ich mit der Erklärung von "Grubenbahn" über den Unterschied zwischen Bremsberg und Standseilbahn nicht 100%-ig einverstanden. Nicht jede Anlage, die einen Wagendurchlauf ermöglicht, ist ein Bremsberg!
Da gabs bei früheren Kraftwerkbauten mehrstufige Systeme mit abwechslungsweise steiler Winden-Seilbahn und flachen, mit Lokomotiven betriebenen Feldbahnstrecken. Die waren so konzipert, dass ein beladenener Wagen das ganze System von zu unterst bis zu oberst durchlaufen konnte. Dabei konnten mehrere Kraftwerkstufen und Staumauern mit einer einzigen Linie bedient werden.

So ein System taugt allerdings nicht für Massentransporte. Man errichtete es vorgängig, um die Trassen von Druckleitungen zu erschliessen und für die Baustellen-Installation. Daraufhin wurden temporäre Baustellen-Seilbahnen mit Kübel-Umlauf gebaut, womit dann die grossen Mengen Beton etc. zu Berge fuhren. Die Arbeiter hingegen benützten die Decauville-Bahn.

Nach Inbetriebsetzung eines Werkes diente die Bahn (und dient z.T. heute noch) dem Unterhalt und der Zufuhr des Bedienungspersonals, anfänglich auch zum Bau von weiteren Staustufen.

In aller Regel handelte es sich um sog. Windenbahnen mit grossen Seiltrommeln. Das wäre bei dauerndem Verkehr nicht gerade energiesparend. Aber: dort hat man den Strom ja gratis. - Auch ist das System nicht sonderlich leistungsfähig.
Grubenbahn
Grubenbahn
Dampflokheizer
Männlich Anzahl der Beiträge : 535
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 21:41
deutzl schrieb:
@Grubenbahn: Ja auch die mit Bremsbergbühnen betriebenen Bahnen in der sächs. Hartsteinindustrie bezeichnet man als Bremsberge!
Hier ist das gleiche Prinzip. voller Wagen zieht leeren Wagen und muß gebremst werden...

Na das finde ich jetzt etwas merkwürdig - der Grund liegt darin, dass es früher sogenannte Wasserballastbahnen gab. Der Talwagen wurde mit Wasserballast gefüllt und dieser zog dann den den Bergwagen (mit Fahrgästen) hinauf. Nur für sowas habe ich in der Fachliteratur noch nie den Begriff Bremsberg gelesen, sondern laufen unter dem Befriff Standseilbahn oder Schrägaufzug. Sei es wie es sei - im Moment schauts aus, als würde einfach für Anlagen, welcher Wagen (in welcher Form auch immer) ins Tal bremst, als Bremsberg bezeichnet. Ist mir aber zugegebenermaßen neu, weil es technisch eher einer modernen Standseilbahn ähnelt als einem Bremsberg im eigentlichem Sinn.

@ ernesto: Windenbahnen habe ich außen vor gelassen, die sind technisch gesehen eine sehr spezielle Lösung. Windenbahnen sind energietechnisch nicht gerade ideal und auch ist die Leistungsfähigkeit sehr eingeschränkt (was du auch sagst). Dennoch, in Österreich gibt es imo. noch so eine Anlage. Am Reiseck (Kärnten) zweigt meines Wissens beim Sporthotel ein Gleis von der Höhenbahn ab, welches den Hang hinaufführt. Müsste eine derartige Windenbahn sein.

Baustellen-Seilbahnen mit Kübel-Umlauf

Coole Wortkreation. Wink Meinst du Materialseilbahnen, die als Zweiseilumlaufbahnen mit betrieblich lösbaren Fahrbetriebsmittel konzipiert waren?
ZG
ZG
In Memoriam
Männlich Anzahl der Beiträge : 6414
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

am Di 12 Jan 2010, 21:50
Im Besucherbergwerk Silberberg, bei Bodenmais gibt es noch mindestens einen Bremsberg. Dieser ist vollständig erhalten und wird auf einem abgetrennten Teilstück vorgeführt.
Leider haben die Waldbayern was gegen Untertagefotografie, so das ich kein Bild davon habe.
An den übertägigen Bremsberg, welcher früher 2-gleisig war, erinnert dieses Denkmal:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gesponserte Inhalte

Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner? - Seite 2 Empty Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten