kipplore.com
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Nach unten
hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2205
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mi 06 Okt 2021, 16:00
Hallo,

halte gerade das sehnlich erwartete „neue“ Trümmerbahnbuch in den Händen und bin erneut entsetzt, weil es sich faktisch leider nicht verändert hat - auch in der neuen Auflage und trotz entsprechender Hinweise. Es bleibt dabei, dass das Buch eher eine erzählerische populärwissenschaftliche Abhandlung über den Bombenkrieg und Trümmerfrauen und Neuaufbau ist und keinen neuen/höheren Infowert für uns Feldbahnfreunde hat. Das Buch ist m.E. kein Eisenbahnfachbuch oder Feldbahnfanbuch. Immerhin, es gibt sonst nur einige wenige Monografien zu einzelnen Bahnen. Warum wohl der EK das Buch nur ankündigte, aber es dort nie erschien?

Im Detail:

1. Es fehlt eine Liste alle Trümmerbahnen. Es sind über 50 bekannt, von denen zahlreiche nicht einmal erwähnt werden.
2. Es fehlen Streckenkarten.
3. Es fehlt eine Beschreibung der Arbeitsweise der Feld-/Trümmerbahnen.
4. Es fehlt vor allem eine sachkundige allg. Beschreibung der typischen Fahrzeuge und ihrer Herkunft/Verbleibes. Die Beschriftung der Fahrzeugbilder ist oft nichtssagend oder schlicht falsch.
5. Vorhandene "Fahrzeuglisten" sind ganz grob falsch und oberflächlich und unverändert aus dem alten Transpress Buch übernommen - ganz grausam (siehe die FFM Cn2t Decauvillelok - wie kommt die da rein, zumal sie erst in den 80ern nach D. kam?).
6. Näher beschrieben sind insbesondere die bereits bestens erforschten und publizierten Trümmerbahnen in Dresden, Berlin, Frankfurt a.M., Leipzig usw. – sinnlose Wiederholung mit bekannten Bildern.
7. Die ebenfalls gut erforschten Bahnen z.B. in Braunschweig werden aber nicht näher beschrieben.
8. Nicht alle uns doch wohl bekannten Trümmerbahnbücher werden erwähnt, auch nicht im Quellenverzeichnis.
10. Die Bilder zeigen nur zum Teil Trümmerbahnen und sind regelmäßig bereits bekannt/veröffentlicht. Wenige neue Bilder sind der einzige Lichtblick!
11. Buch ggb. der ersten Auflage nur leicht veränderter Text - völliger Neuansatz wäre nötig.

Zur Ehrenrettung des Autors: Ein fundiertes Trümmerbahnbuch für ganz D. würde ganz sicher viele Jahre intensiver Vor-Ort Forschungsarbeit erfordern. Ähnlich wäre es für das noch fehlende Buch „Waldbahnen im Deutschland“. Das kann/wird wohl niemand leisten!?

Traurige Grüße

Rüdiger

Jürgen Wening, Waldbahner, Blix, Renovater, Marian Sommer, Martin Schiffmann, deutzl und mögen diesen Beitrag

avatar
Marian Sommer
Dampflokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Ort / Region : Dresden
Name : Marian Sommer / 49
Anmeldedatum : 09.09.08
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mi 06 Okt 2021, 17:40
Hallo Rüdiger,

ich habe das Buch zwar nicht in den Händen, muss mir das aber auch nicht antun. Für den Autor gibt es aber m. E. keinerlei Ehrenrettung, er hat ganz klar abgekupfert, ganze Passagen der ersten Auflage stammen wörtlich aus unserem Trümmerbahnheft usw. usf. ohne dass es als Zitat gekennzeichnet wurde. Und völlig richtig, da wird wild verallgemeinert, Tatsachen von Dresden nach Berlin transferiert usw. Dass Braunschweig nicht auftaucht, liegt sicherlich ganz einfach daran, dass Herrn Scherf wohl keine Broschüre (zum Abschreiben Sad ) zur Verfügung stand, denn die sind ja schon seit vielen Jahren vergriffen und vmtl. viele Leute werden sie gar nicht kennen.
Es mag sein, dass das allgemeine Werk fehlt, aber man kann sich ja nicht zerteilen. Genauso könntest Du Dich des Themas annehmen, dann kannst Du aber vmtl. sonst nichts mehr machen... Viele Grüße,

Marian.

Siggi und deutzl mögen diesen Beitrag

hfb312
hfb312
Museumsbahndirektor
Männlich Anzahl der Beiträge : 2205
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Feldbahn (-dampfloks) und andere Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mi 06 Okt 2021, 17:52
…genau so ist es Marian, danke übrigens auch für Deine Präzisierungen! Heute hat mir ein bekannter  „Feldbahnfachmann“ übrigens berichtet, dass seine Liste inzwischen über 100 Trümmerbahnen enthält. Darunter recht „exotische“ Städte wie Rothenburg o.d.T….

Gruß Rüdiger

Jürgen Wening und Marian Sommer mögen diesen Beitrag

avatar
Marian Sommer
Dampflokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Ort / Region : Dresden
Name : Marian Sommer / 49
Anmeldedatum : 09.09.08
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mi 06 Okt 2021, 18:42
Hallo Rüdiger,

und wenn man es genau nimmt, gab es in größeren Städten teilweise mehrere Trümmerbahnen. Am Ende waren es ja Baustelleneinsätze, in Dresden gab es neben zentral organisierten Maßnahmen auch lokale Trümmerbahnen, die völlig unabhängig davon durch Baufirmen realisiert wurden. Und auch die großen Maßnahmen erfolgten hier sequenziell, ohne dass es einen einheitlichen Fahrzeugpark etc. gab. Da ist es klar, dass Aufräumungsarbeiten auch in kleineren Städten, selbst wenn sie nur punktuell zerstört waren, mittels Feldbahnen erfolgten. Viele Grüße,

Marian.

Jürgen Wening, Siggi und Martin Schiffmann mögen diesen Beitrag

Hespertalbahn
Hespertalbahn
Weichensteller
Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Sauerland
Name : Dirk
Anmeldedatum : 02.07.18

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mi 06 Okt 2021, 19:42
Rüdiger,
danke für die Rezension.
Fazit: € 30.- gespart und dafür das Buch zur Pentewan Rwy. bestellt.

Gruß
Dirk

Jürgen Wening, Waldbahner und Marian Sommer mögen diesen Beitrag

Martin Schiffmann
Martin Schiffmann
Lorenbremser
Männlich Anzahl der Beiträge : 153
Ort / Region : Niederrhein
Hobbies : Wirtschaftsgeschichte, Werk- und Feldbahnen
Name : 40+
Anmeldedatum : 23.12.08
http://www.werkbahn.de

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Beratungsressistente Autoren

Do 07 Okt 2021, 15:14
Hallo Rüdiger, Hallo Marian,

zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen Hinweise auf die Unzulänglichkeiten dieses Machwerk, das nun schon in zweiter Auflage als Stückwerk daherkommt.

Bereits die erste Auflage hat mich nicht zu einem Erwerb überzeugen können.

Doch das passt mittlerweile zur Paul-Pietsch-Verlagsgruppe, in welcher er der vormalige Fachverlag aus Berlin nach der Wende relativ sang- und klanglos untergegangen ist. Offenbar sind auch in Stuttgart mittlerweile wesentlich härtere Zeiten angebrochen, deren wahres Ausmasss wir als Kunden nur scheibchenweise erkennen werden.

Man schaue sich nur die aktuelle Unverfrorenheit an, wie derzeit die transpress "Straßenbahn-Archiv"-Reihe als unveränderter Nachdruck , in übler Digitaldruckqualität und dazu mit billigem Softcovereinband  versehen zu einem völlig überzogenen Preis auf den Markt geschmissen wird.

Wer will schon einen solchen überteuerten Stuttgarter Murks in seinem Buchregal haben? Hier riecht alles nach einem schnellen EURO .

Nebenbei : Das Ende der Verlagsgruppe Bahn (VGB) und deren Verkauf und die anschließende Zerschlagung bzw. Liquidation großer  Teile eben dieser war mit Sicherheit nicht das Ende der Fahnenstange: Nach dem bitteren Ende der alba-Verlagsgrupe und dem Verkauf und weitgehenden  Zerschlagung der VGB sehe ich in naher Zukunft das Ende weiterer namhafter Verlage auf uns zukommen.
Aber auch wir Kunden tragen zum Niedergang der Buch- und Verlagsvielfalt aktiv bei:
Vor ca. zwei Jahren erfuhr ich beim Besuch eines bekannten Nutzfahrzeug-Verlages, dass der deutsche LKW-Freund mittlerweile mehrheitlich nicht mehr bereit ist, mehr als 30,00 € für ein gebundenes Buch auszugeben. Die bittere Folge ist, dass der Verlag jetzt vermehrt Sonderhefte (Bröschüren mag ich das nicht nennen wollen) für unter 30,00 € auf den Markt wirft.


Doch zurück zum Trümmerbahn-Machwerk:

Es ist schon erstaunlich und auch ärgerlich, wenn Autoren sich als extrem beratungsresistent erweisen und nicht bereit sind, erkennbare , sachliche Fehler  bei einer Neuauflage zu korrigieren , neue Erkenntnisse in den Text einfliessen zu lassen und zusätzliche Erkenntnisse von Dritten zum Thema geflissentlich und hartnäckig unter den Tepppich kehren.

Hier stellen oftmals falscher Stolz, vermeintliche Unfehlbarkeit,  selbsternannte Deutungshoheit und das Credo : "Ich lassen mir von anderen nicht in mein ach so tolles Buchprojekt reinreden oder gar reinpfuschen " den Hintergrund für Beratungsresistenz dar.

Erschrocken finde ich zudem das, was einige User bei DSO als Antwort von Rüdigers sachlicher Kritik vom Stapel gelassen haben:

So meinte ein als Oberlehrer bekannter norddeutscher User , das kein Fachbuch erwartet werden dürfe. Da mag er teilweise Recht  haben, es war keine Diplomarbeit und keine Enzyklödie zum Thema Trümmerbahn angekündigt. Aber als Leser darf ich erwarten können, dass (bekannte) inhaltliche Fehler aus der Erstauflage ausgemerzt wurden und zumindest die Tabelle / Übersicht der bekannten Trümmerbahnen um weitere bekannte  Bahnen erweitert wurde.

Nicht nachvollziiehen kann ich als Autor von Veröffentlichungen die Ansichten eines DSO-User aus dem Siegerland, der die absurde Meinung vertritt, dass ein Trümmerbahnbuch im Jahre 2021 im Märchenonkelstil eines Karl-Ernst Maedel verfasst werden müsse. Es mag durchaus Leser geben , die mit einer Schreibweise im Märchenonkelstil besser zurechtkommen (in Behörden spricht man in dem Fall neuerdings von "leichter Schreibweise"), doch deutschsprachige Bücher werden in der Regel für Menschen geschrieben, die des Lesens und der Beherrschung der deutschen Sprache mächtig sind.

Von einem Buch, das laut homepage des Verlages den Anspruch erhebt:

Zitat:
"Nachdem am 8. Mai 1945 der Zweite Weltkrieg in Europa endete, lagen die meisten deutschen Großstädte in Schutt und Asche. Zur Beseitigung
der  riesigen  Trümmerberge  entstanden  in  vielen  Städten  Deutschlands  kleine und größere Feldbahnnetze, die als »Trümmerbahnen« bekannt
wurden. Klaus Scherff beschreibt in seinem Buch Aufgaben, Organisation, Technik und Betrieb dieser schmalspurigen Aufbau-Helfer. Sein be-
sonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Trümmerbahnen in Berlin, Dresden, Frankfurt/M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Leipzig, Lübeck,
Mannheim, München, Pforzheim und Stuttgart.
Zitatende

kann ich schon tiefgreifende Informationen erwarten, die über eine Erzählstunde im Märchenonkelstil eines Karl-Erst Maedel deutlich hinausgehen.

Schade, hier haben Autor und Verlag zum zweiten Mal die Chance verstreichen  lassen, ein bisher relativ unbearbeitetes Thema tiefgründig zu beleuchten.

Aber die letzten 20 Jahre haben mir gezeigt, dass vom transpress-Verlag eigentlich nur noch seichte, oberflächlich wirkende Eisenbahnliteratur zu erwarten ist und keine tiefgehende Fachliteratur wie vor 1990.

.. und seien wir ehrlich zu uns selbst: Für einen Verkaufspreis von 29,90 € kann ich mittlerweile keine aufwendig recherchierten Bücher zu Nischenthemen mit fundiertem Hintergrundwissen mehr erwarten. Soetwas können Verlage wie die Paul Pietsch Verlagsgrupe im Eisenbahnwesen schon seit Jahren ganz offensichtlich nicht mehr leisten oder wollen es vielleicht auch nicht.

Kompetenzen sehe ich in Stuttgart nur noch im Bereich Nutzfahrzeuge und PKW.

Glück Auf!

Martin

Jürgen Wening, KGB-Feldbahn, Blix, Renovater, Marian Sommer, deutzl, VolkerS. und mögen diesen Beitrag

avatar
titus
Kuppelketteneinhänger
Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : pirna/sachsen
Name : ditscheid/35
Anmeldedatum : 12.02.09

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Do 07 Okt 2021, 19:34
Das ist natürlich traurig das das 2. Buch genauso ist

Ein kleiner Tipp. Die Stadt Emden hat eine Broschüre herausgebracht über die Strassenbahn in Emden und dort drin gibt es ein ganzes Kapitel über die Trümmerbahn in Emden. Mit einigen Fotos.

MfG Titus

Blix, Marian Sommer, Siggi, VolkerS., Joerg, Rhaghen, Irvin_66 und Hespertalbahn mögen diesen Beitrag

feldbahnheini
feldbahnheini
Dampflokheizer
Männlich Anzahl der Beiträge : 606
Ort / Region : Marbach am Neckar/ Region Stuttgart
Hobbies : Schmalspur- & Feldbahnen
Name : Wolfram Berner / 43
Anmeldedatum : 28.01.08

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

So 10 Okt 2021, 21:52
Hallo zusammen,

ich möchte hier einmal die Verweise zu den beiden DSO-Beitragssträngen zu diesem Thema anbringen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß

Wolfram
KGB-Feldbahn
KGB-Feldbahn
Ehrenlokführer
Anzahl der Beiträge : 399
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07
http://www.kissing-garten-bahn.de

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Trümmerbahnen in Hagen

Mo 11 Okt 2021, 13:22
Es ist schade, wenn mit wenig Liebe eine Neuauflage zusammengezimmert wird. Ich betreue das Fotoarchiv des Hagener Heimatbund e.V. und erlebe hautnah wieviel Arbeit hier z.B. im Ardenku Verlag bei Neuauflagen hinein gesteckt wird.

Zum Thema Trümmerbahnen in Hagen habe ich im HagenBuch 2019 einen Beitrag mit entsprechenden Fotos verfasst. Selbst nach jahrelanger Suche habe ich nur wenig Material zu den Trümmerbahnen gefunden. Feldbahnen waren nur sehr selten Thema oder Motiv in der Vergangenheit. Selbst Zeitzeugen, die direkt am Wohnhaus eine Trümmerbahnstrecke hatten, konnten sich nicht mehr daran erinnern.

Wir interessieren uns eben für ein exotisches Randthema.

Ekkehard

Blix, feldbahnheini und Kalle mögen diesen Beitrag

avatar
Marian Sommer
Dampflokführer
Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Ort / Region : Dresden
Name : Marian Sommer / 49
Anmeldedatum : 09.09.08
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Mo 11 Okt 2021, 15:27
Hallo Ekkehard,

es kommt noch etwas anderes hinzu: Die Zeitzeugen sterben langsam aus, bzw. die meisten sind schon tot. Wir haben zur Dresdner Enttrümmerung in den neunziger Jahren recherchiert, da war die Stilllegung der letzten Strecken etwa 40 Jahre und die ersten Schritte der Enttrümmerung über 50 Jahre her. Man konnte schon damals beobachten, dass die bis ~1958 betriebene Strecke nach Dobritz/Leuben noch sehr gut im Gedächtnis war, die ersten Schritte in der Johannstadt ab 1946 aber schon nicht mehr so gut. Wenn man heute Zeitzeugen findet, sind das alles entweder Leute, die die Loren als Kind erlebt haben (und heute über 70 sind), oder die Leute sind weit über 80, wenn sie wirklich noch mitgemacht haben. Wenn dann in Hagen, so meine Vermutung, die Enttrümmerung spätestens ab Anfang der fünfziger Jahre nur noch Lkw gemacht wurde(???), dann müssten die echten Zeitzeugen eher an die 90 sein, da sind ganz viele Leute schon 20 Jahre nicht mehr unter uns... Viele Grüße,

Marian.

KGB-Feldbahn, Blix, HF130C, feldbahnheini, Siggi, Kalle, titus und deutzl mögen diesen Beitrag

Gesponserte Inhalte

Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig! Empty Re: Trümmerbahnbuch - 2. Auflage bei Transpress erschienen - traurig!

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten