Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Nachbau 40 PS O&K in Tschechien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 282
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    So 05 Okt 2014, 09:17

Hallo Rüdiger,

vielen Dank für die Antwort! Du hast vollkomment Recht: warum einen Nachbau kaufen, wenn man dafür schon ein betriebsfähiges Original bekommt. Allerdings - wer undbedingt eine ganz bestimmte Lok möchte (und genug Kohle hätte...), wird um einen Nachbau nicht drumherum kommen.
Auch sind Loks der untersten Gewichts- und Leistungsklasse extrem selten. Die meisten noch vorhandenen Originale liegen wohl so bei 40-50 PS.
Die Preiskategorie ist dann auch etwas ernüchternd. Ich hatte wohl irgendeinen Betrag vom Verkauf der Leo70 im Kopf - der lag wohl deutlich günstiger (und diese Lok war im "Hochpreisland" Deutschland produziert worden ...). Aber da habe ich vielleicht auch Äpfel mit Birnen verglichen ...


Gruß, Matthias
Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1454
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    So 05 Okt 2014, 17:13

Hallo Matthias,

am Achsdruck einer 40-50 PS Bn2t Lok wird es nicht liegen, da gibt es nur wenig Unterschied z.B. zu einer OMZ 122 oder Ns3.

Aber es wird hier im Forum wohl eh niemand geben, der so viel Geld ausgeben kann/will und die meisten haben m.E. "Manschetten" wegen der eher unbekannten Dampftechnik und dem damit verbundenen hohen Wartungs-/Betriebsaufwand - leider!

Leo70 ist für mich keine "echte" Lok....

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
MatthiasWL
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 282
Ort / Region : Maintal / Hessen
Name / Alter : Matthias Lienert / 51
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    So 05 Okt 2014, 19:49

Hallo Rüdiger,

es ging mir um das Gesamtgewicht: mit einem 7,49 Tonner lassen sich maximal 3-3,5t Zuladung transportieren - damit könnte man dann noch relativ einfach selbst mal auf ein Feldbahntreffen fahren.
Es gibt aber wohl kaum Original-Dampfloks in dieser Gewichtsklasse. Genausowenig könnte man eine OMZ 122 oder Ns3 auf den PKW Anhänger laden - mit einer Gmeinder 10/12 wird das wohl noch gehen ...
Außerdem gibt es Strecken, deren Oberbau auch keine Ns3 verkraften würde.

Die FEBA Loks wiegen zwischen 2-2,5 t - das käme also hin. Leo70 - naja - mein Geschmack ist das Teil auch nicht. Man sieht auch nie mal ein Foto einer der anderen FEBA 70 (obwohl angeblich 3 davon gebaut wurden) - mir sind jedenfalls nur Abbildungen der Leo70 bekannt.
Die Feba Loks wirken alle ziemlich unproportioniert - vor allem zu kleine Räder. Wobei die FEBA 40 noch am gefälligsten ausschaut (das Führerhaus könnte für meinen Geschmack schmäler sein).

Originalloks in der 10 PS Klasse haben alle deutlich größere Raddurchmesser. Und sie gefallen mir allesamt besser als FEBA. Wobei ich denke, dass man auch mit annähernd gleichem Aufwand und auch mit moderner Fertigungstechnik ästhetisch ansprechendere und ausgwogenere Loks bauen könnte.

Natürlich sind Nachbauten oder gar Neubauten ohne Vorbild ein Thema an dem sich die Geister scheiden. Aber auch eine Neubaulok müsste nicht notwendigerweise verkitscht aussehen (als Parkbahnlok geht auch die Leo70 bei mir noch durch, wenn auch nicht als Feldbahn).

Gruß, Matthias


Nach oben Nach unten
http://schlusslaterne.jimdo.com/
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1454
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Mo 06 Okt 2014, 05:22

Ah verstehe, dass stimmt natürlich! Danke für die Leo Infos.

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
Steirerpollux
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 56
Ort / Region : Graz/Steiermark/Oesterreich
Hobbies : Eine ewig lange liste
Name / Alter : Hans Pesserl/Baujahr 1960
Anmeldedatum : 01.06.14

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Mo 06 Okt 2014, 05:59


Der Škoda-Sentinel dampf-LKW war voriges jahr beim dampffest in Bruenn zu sehen. Also wohl auch einige andere exponate dieses vereines. Auch die "O&K MD2" im filmlink, in Bruenn war es ein tschechischer nachbau, kommt mir sehr bekannt vor.

Betreff preise: Bei 5" bzw. 7 1/4" gartenbahnen sind auch nicht so ohne weiteres preise zu finden, Zimmermann soll sich aber z.b. ein goldene nase verdienen. Es gibt aber anscheinend unglaublich viele leute, die sich sowas leisten koennen, aber kaum selber hand anlegen, ausser dann hunderte runden im kreis zu fahren. Also darf man das dann auch in 1:1 rechnen.

LG Hans
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Mo 06 Okt 2014, 06:39

Mahlzeit!

Ich gratuliere den Erbauern der O&K zu dieser Meisterleistung. Alles aus einer Hand und weitgehend mit historischen Fertigungstechniken ausgeführt. Der werkseigene Modellbau hat großartige Arbeit geleistet, die Gussteile sind von sehr ordentlicher Qualität, auch wurde Wert auf viele Details gelegt, die bei ähnlichen Projekten stiefmütterlich behandelt wurden. Dagegen ist die vielgerühmte Neubau IK Nr. 54 auf Jahrmarktniveau...

Dass man hierzulande recht wenig von den Aktivitäten der Herren hört, liegt in erster Linie daran, dass sie sich vor Arbeit kaum retten können und wenig Zeit für umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit im Ausland bleibt. Nach meinem Kenntnisstand sind derzeit mindestens drei Dampfloks (1435, 760, 600 mm) in Restaurierung, weiterer Arbeitsvorrat ist auf den Bildern zu sehen.

Ich habe mich beim Dresdner Stadtfest mit den Brüdern Bednar ausgiebig unterhalten. Es wird nicht die letzte Neubaulok bleiben, es gibt bereits weitere Interessenten. Was die Preislage angeht, wird man für die Lok um die 130.000-140.000 berappen müssen, je nach Materialpreisen und Ausstattung. Die Herren sind auch beim Feldbahntreffen anwesend, wo ihre ersten beiden Prestigeobjekte im Einsatz sind. Ach ja, eine Gastlok bringen sie vrsl. auch mit...

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Vladimír Kusý
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 214
Ort / Region : Jihlava (Tschechien)
Name / Alter : 67
Anmeldedatum : 01.05.08

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Mi 08 Okt 2014, 18:55

Hallo !
Die Lok sollte Heute oder Morgen in Lettland sein und bei Feldbahntage fahren !
Vladimír
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    So 19 Okt 2014, 11:09

Zum Thema das man dort ja nur tschechisch spricht, die gesamte Seite der Firma gibt es jetzt auch in Englisch und Deutsch. Wink

http://www.1loco.eu/DE.index.php

Ich konnte mir die Lok ja nun selber in Lettland ansehen und im Einsatz beobachten, und kann nur sagen das diese Lok bzw. die Erbauer das ganze Lob was sie schon bekommen haben voll und ganz verdient haben! Daumen hoch Die Lok ist ein wahres Schmuckstück, sowohl technisch als auch optisch!



Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1088
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Mo 20 Okt 2014, 14:06

Einen kleinen Fehler hat man sich aber erlaubt:

Fabrikschild und Speiseventile passen epochenmäßig nicht zusammen.

Aber, wenn das der einzige Fehler ist ... Daumen hoch
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
Vladimír Kusý
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 214
Ort / Region : Jihlava (Tschechien)
Name / Alter : 67
Anmeldedatum : 01.05.08

BeitragThema: Re: Nachbau 40 PS O&K in Tschechien    Di 21 Okt 2014, 09:53



Hallo wismarwagen!
Das die Erbauer sind Meine Freunde, muss ich Dein Vorhaltung auf richtige Gleis zu fuehren.Das handelt sich um komplette Neubau, koennte man Nicht Alle Teile bauen selbst.Die originale Teile sind praktisch nicht zu sorgen und Neubau ist problematisch, dafuer wurde das benutzt, was koennte man sorgen.In Puncto Fabrikschild, der sollte erregen, das handelt sich um Typische O&K Lok.Ich denke, das in zusamenhang mit Ergebniss handelt sich um kleinigkeiten.
Gruesst
Vladimír Vulgo Masinka:5Y1:
Nach oben Nach unten
 
Nachbau 40 PS O&K in Tschechien
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Nachbau der Württembergischen Klasse C
» Otto Doppeldecker Nachbau
» Messerschmitt Me 262 (Nachbau)
» THE EMPIRE STRIKES BACK- V-150 Anti-Orbital Ion Cannon
» Welchen (hochwertigen) Regler für 500er?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: