Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Kipplore spurkranzlos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 769
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Kipplore spurkranzlos   Mo 24 März 2014, 21:19

nachdem es hier im Forum einen Tipp gegeben hat, bin ich ins rund 60 km entfernte Barleben getuckert und habe dort das gefunden:



sie steht seit 10 Jahren als Blumenkübel auf der Sickergrube und soll nun weg

die Räder sind  - mal was Anderes  Frage 



offenbar sind es "leicht" abgedrehte Originalfeldbahnachsen

sie wurden so weit wie möglich nach außen versetzt und dabei alles was stört un-störend gemacht



Nach Aussage des Besitzers hat er die Lore aus einer Steinfabrik in Hannover Astfeld geholt.
Dort lief sie auf zwei U-trägern unter einer Art Silo.
Mehr wußte er auch nicht.

Da die Mulde noch gut 4mm Blechstärke hat und wir uns auf einen angemessenen Preis einigen konnten, hat die Strube Bahn jetzt eine neue Kipplore.

Schilder sind leider keine mehr dran. Kann jemand sagen, was für ein Hersteller und Baujahr die Lore ist?

fragt FebAGCo
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
Hansbattli
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 179
Ort / Region : Somerset West/Cape Town
Name / Alter : Hans Beat Schweizer, 65
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Di 25 März 2014, 09:00

Hallo FebAGCo!
Das wäre ja langweilig, hättest du nichts daran zu schrauben! Achslager und Achsen zu beschaffen ist wohl nicht das Problem? Aus dem Wirrwar der Vielfalt von Lorenherstellern werde ich nicht klar, aber dafür gibt es "unsere" Experten. Da hast du was Schönes gerettet!
Cheers, Battli
Nach oben Nach unten
http://www.trainmaster48.net
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Di 25 März 2014, 09:47

Der Typ ist ganz klar DIN 5962, also DIN Lok mit ca. 440 kg Leergewicht. Das Baujahr liegt zwischen 1937 und 1950, wobei der Großteil der DIN-Loren-Rahmen ab ca. 1945 schon in geschweißter Form hergestellt wurde. Am Wahrscheinlichsten ist ein Baujahr zwischen 1937 und 1945.

Zum Hersteller: DIN-Muldenkipper wurden von sehr vielen Herstellern gefertigt. Am weitesten kommt man, wenn die Achslager entweder auf dem Deckel oder im am Rahmen anliegenden Gusskörper Eingüsse aufweisen. Steht was drauf?

Auch die Entfernung der Bohrlöcher für das Fabrikschild sagt etwas aus.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 769
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Achslager   Sa 05 Apr 2014, 00:24

hier die Beschriftung auf einem der Achslager



hier auf einem Anderen - das leider gebrochen ist - kann man so was schweißen?



somit müssen zwei Achsleger ersetzt werden

und die Achsen natürlich auch - hier sind die neuen Füße für unsere Kipplore nach DIN 5962



und hier im Achsenvergleich:



Leider konnte ich am Rahmen kein Fabrikschild und auch keine Bohrungen dafür finden.

Aber vielleicht kann ja jemand etwas zu den Achslagerbeschriftungen sagen.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
bahner2
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 513
Ort / Region : Berlin
Name / Alter : alt, uhu [unter hundert]
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Sa 05 Apr 2014, 10:16

Hallo Febagco,

Die Zahl 40/88 weist leider nur darauf hin, dass das ein Feldbahnrollenaußenlager für Achsstümpfe mit 40 mm Durchmesser und 88 mm Länge ist. Andere Hersteller haben so etwas auf dem Lgerdeckel mit eingegossen.



Hast du vielleicht Seitenansichten der Lager mit oder auch ohne Achslagerdeckel?

Einen schönen Tag noch
Bahner2
Nach oben Nach unten
feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Ort / Region : Emsland, Haselünne
Hobbies : Feldbahn, Diema und Regelspurige Werksbahnen.
Name / Alter : Manuel M.
Anmeldedatum : 02.02.10

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Fr 11 Apr 2014, 13:04

Moin,

Gusseisen kann man schweissen. Dies ist aber etwas aufwändiger und schwierieger. Das wichtigste ist nur das ausreichende Erhitzen durch Flamme vorm Schweissen Wink
Nach oben Nach unten
http://feldbahn.jimdo.com
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Fr 11 Apr 2014, 21:02

Mahlzeit Manuel,

das ist aber nur die halbe Wahrheit: die Schweißbarkeit ist sehr vom Gusswerkstoff und dessen Kohlenstoffgehalt und -ausscheidungsform abhängig. Vorwärmen, Auswahl des richtigen Zusatzwerkstoffes, der Nahtvorbereitung und die Abkühlbedingungen sind zu beachten.
Für den Hausgebrauch ohne viel Erfahrung ist das eher nix.

Mehr dazu gibt es hier: http://www.170v.de/yabbfiles/Attachments/D_Info-Gusseisenschweissen.pdf



Gruß Sven
Nach oben Nach unten
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 769
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Fr 11 Apr 2014, 22:07

vielen Dank für Eure Antworten. Das zerbrochene Achslager ist jetzt geputzt und das abgebrochene Teil wird mit einem Draht befestigt und das Ganze dann erst mal eingelagert. Im Landkreis gibt es in Dardesheim eine Schweißerschule, da werde ich mal nachfragen, ob die das Achslager sozusagen als Lehrobjekt wieder zusammenschweißen können.
Danke
FebAGCo

Morgen bin ich den ganzen Tag in der Werkstatt und da mache ich ein paar Bilder vom derzeitigen Bauzustand der ehemals spurkranzlosen Kipplore.


Zuletzt von febagco am Fr 11 Apr 2014, 22:51 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
lorenpapst
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 361
Alter : 47
Ort / Region : minden
Hobbies : feldbahn , billerbahn ,spur n
Name / Alter : dirk43
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Fr 11 Apr 2014, 22:25

Hallo FebAGCo,
warum nimmst Du nicht einfach ein anderes Lager? Ist doch eine gängige Größe und kein besonderes Lager.
Gruß
Dirk
Nach oben Nach unten
http://www.feldspur.de
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 769
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Kipplore spurkranzlos   Sa 12 Apr 2014, 21:49

hallo Dirk

hab ich gemacht:



als nächstes muss jetzt der abgetrennte Puffer ersetzt werden:

hier noch im Auffindezustand:



gereinigt sieht das dann so aus:



die Ersatz-teile schon mal zum Anpassen:




Noch ein bisschen Anpassen und dann kommt der Schweißer.

nächste Woche geht's weiter.
FebAGCo
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
 
Kipplore spurkranzlos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kipplore spurkranzlos
» Estrada de Ferro Perus Pirapora - 1976
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum
» Quelle Kupferfülldichtungen?
» Anregungen für Umbau von Kipplore zu Personenlore gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: