Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Infosuche Deutz PMZ 117

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Und hier noch mal in Groß:   Di 18 März 2014, 09:54

Deutz OME 117; Bauform 1931-32.

Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 621
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 11:01

Hallo,

Danke, ohne Schriftzug erkennt man die Ähnlichkeiten an Rahmen, Bahnräumer und Achslager noch besser.

Übrigens entspricht auch die Bauart der Seitenklappen den Resten die sich an meiner Lok finden ziemlich genau.

Hat jemand Bilder der zwei in der Schweiz erhaltenen Ketten OME zum Vergleich?

Grüße
Philipp
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 11:30

Markus Brunner beteiligt sich ja normalerweise rege an diesem Forum. Er ist der Besitzer einer der Ketten-OME, welche sich darüber hinaus in einem zu 100% originalen und vollständigen Zustand befindet. Ich habe seine Lok aber auch schon live gesehen und denke, es gibt keinerlei Unterschiede zum Prospektbild.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 11:48

Jürgen Wening schrieb:
Ich habe seine Lok aber auch schon live gesehen und denke, es gibt keinerlei Unterschiede zum Prospektbild.

Hatte er die damals in Ramsen als Gastlok mit?
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 11:53

Nein, Andi. Du meinst vermutlich die PME 117 eines anderen Schweizer Vereins.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 12:02

Jürgen Wening schrieb:
Nein, Andi. Du meinst vermutlich die PME 117 eines anderen Schweizer Vereins.

Stimmt, hast Recht. Ich hätte vorher mal gucken sollen  Wink 
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Di 18 März 2014, 21:04

Erstmal natürlich noch Glückwunsch zu diesem seltenen Stück! Grade im Vergleich zu dem Prospektbild muss ich Reinhard aber vollkommen recht geben, im Bereich der Achslagerführung scheint nix mehr original zu sein. Das die Federung nicht mehr dem original entspricht und damit auch die komplette obere Aufnahme neu angebracht wurde ist klar. Es fällt aber auf das die Schweißnähte der Achslagerführungen genau die selbe schlechte Qualität aufweisen und auch nicht sauber unten aufhören, sondern einfach durchgezogen wurden. Es liegt daher nahe das die vom selben Laien in irgendeiner Feldschmiede angebracht wurden. Das gleiche gilt für die unprofessionell ausgebrannten Ausschnitte für die Achslager. Das fällt besonders im Vergleich mit den anderen, sauber ausgebrannten, Ausschnitten im Rahmen auf. Es sieht so aus als wäre die ganze Achslagerführung verbreitert wurden, was darauf schließen lässt das auch nicht mehr die originalen Achslager und damit vielleicht auch nicht mehr die originalen Achsen verbaut sind.

Aber noch eine andere Frage stelle ich mir dabei. Wenn das jetzt eine Ketten OME 117 ist, was ist dann was ich bisher immer für eine Ketten OME 117 gehalten habe?!  study 

http://narrow.parovoz.com/newgallery/pg_view.php?ID=141000&LNG=EN
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 621
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Mi 19 März 2014, 23:23

Hallo Blix,

Danke für deine Einschätzung, meiner Meinung nach ist der Achlagerausschnitt, das Achslager selbst und der Achslagerdeckel auf jeden Fall original. Die riesige Zusatzfeder und die Führung sind umgebastelt. Da wird sich hoffentlich noch genaueres zeigen, wenn ich die Lok ausachse. Im derzeitigen Zustand würde eine Evolutpufferfeder, wenn sie nicht unter Spannung steht, einfach rausfallen, ich denke mal nicht, dass dies der Originalzustand ist.  Wink 

Die Räder sehen sehr original aus, haben auch eine zeittypischen Einguss "xx Grusonwerk", welchen genau muss ich noch prüfen, ist etwas eng im Rahmen.

Die Lok kommt diese Woche in Wiesloch auf die Grube, dann werde ich ein paar Bilder aus der "Käferperspektive" einstellen.


Danke für den Hinweis mit der Lok in Estland, schonmal gesehen, aber bisher gar nicht mehr dran gedacht. Man bräuchte von der Lok Bilder aus dem Inneren des Führerhauses! Bremse, Getriebe und Motoreinrichtung etc. zum Vergleich.

Die Spurweite wäre auch interessant, das Museum hat ja 750mm, aber da die Lok mit der Akkulok auf der Seite steht könnte es auch 900 mm sein.

Mir fällt auf den ersten Blick auf, das zumindest die Achslagerdeckel zu meiner Lok identisch sind.

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Do 20 März 2014, 01:55

Hi Phi,

naja die Schweißnähte sind auch für damalige Verhältnisse auf keinen Fall auslieferungswürdig und ich glaube Deutz hätte sowas auch nie ausgeliefert. Bei den Ausschnitten im Rahmen würden evtl. paar bessere Bilder helfen, aber ich glaub schon das es grade schwierig ist da ran zu kommen.
Ok das mit den Achsen war auch nur eine Vermutung. Aber ich bin mal gespannt was zu sehen ist wenn du mal von unten ran kommst.


Bilder der Lok in Estland sind leider sehr selten und die man so findet sind alle aus der selben Perspektive aufgenommen. Aus den weniger Quellen zu der Lok geht hervor das sie wohl Baujahr 1938 ist und doch eine Spurweite von 750mm hat.

http://www.raudtee.eu/?main=17&sub=298&stat=306&tlink=155

Das deckt sich auch damit, das die davor stehende Akkulok eine Spurweite von 750mm hat.

http://narrow.parovoz.com/newgallery/pg_view.php?ID=140736&LNG=EN

Auch einer der Kommentare unter einem Bild hilft etwas, auch wenn die Übersetzung logischerweise nicht ganz perfekt ist.

Zitat :
Spurweite 750 mm, Gewicht 5 t Max. Geschwindigkeit von 5 km/h. Er arbeitete mit den sandigen kar'erah 1938 in Setumaa. Zunächst mit einem Dieselmotor, 1950, deutschbaltische der Lok wieder aufgebaut. Nach die Schließung des kar'erov in den achtziger war als Denkmallok installiert aber wie stets auf die Angriffe der Vandalen im Jahr 1991 ausgesetzt wechselte er in Lavassaare. (Lavassaareskoj-MUSEUMSBAHN)

http://narrow.parovoz.com/newgallery/pg_view.php?ID=144625&LNG=EN

http://narrow.parovoz.com/newgallery/pg_view.php?ID=1485&LNG=EN

http://narrow.parovoz.com/newgallery/pg_view.php?ID=116483&LNG=EN

Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 621
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Infosuche Deutz PMZ 117   Do 20 März 2014, 23:19

Hallo Blix,

Danke für die zusätzlichen Infos zu der interessanten Lok in Estland!

Auch wenn die Schweißnähte nicht deinen Ansprüchen genügen, bei meiner Lok ist keine Schweißnaht am Rahmen in besserer Qualität als diejenigen an der Achslagerführung.

Die Lok stand heute auf der Grube: Achsen, Kettenantrieb und Bremsanlage sehen original aus. Ein Rad weicht von den andere ab und ist ohne Beschriftung, drei Räder haben den Einguß "ANVERS" und "GRIFFIN", unter diesem Suchbegriff findet man eine entsprechende Firma in Antwerpen (franz. Anvers Wink), ggf. also Tauschräder.
Siehe:
http://www.delcampe.net/page/item/language,G,id_enchere,0090969338,var,MERXEM-LEZ-ANVERS-SOCIETE-BELGE-GRIFFIN-roues-c.html#.UytoXKI4vws
http://www.delcampe.net/page/item/id,255239429,var,Merksem-Lez-Anvers-Societe-Belge-Griffin-,language,E.html#.UytpDaI4vws

Meine DG 26 hat zum Beispiel ein einzelnes Tauschrad mit dem Einguß "OVING" und "GRIFFIN".

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
 
Infosuche Deutz PMZ 117
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Infosuche Deutz PMZ 117
» Deutz - Werkslok in Gevelsberg
» Magirus Deutz Juiter M 178 D 15 A 6x6
» Magirus Deutz 360 M 19 Italeri 1/24
» DEUTZ Schlepper

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: