Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Eisenbahnmuseum Nordhausen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Bündner
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 64
Alter : 21
Ort / Region : Graubünden/Schweiz
Name / Alter : Riccardo/15
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Eisenbahnmuseum Nordhausen   So 09 März 2014, 14:51

Hallo zusammen



Also zum Platz habe ich mal ein wenig nachgeforscht. Wenn man das Satellitenbild anschaut, sehe ich auf die Schnelle zwei Ringlokschuppen. Einer offenbar noch im Betrieb, der andere bereits mit ordentlich Gebüsch versehen. Des Weiteren sehen wir schier unendliche Flächen von Gleisen. Wie in Deutschland so üblich sind diese auch bereits überwachsen. (Nichts gegen die lieben Kollegen aus Deutschland ;-) )

Was ich aber sagen will, ist, dass es dort offenbar ziemlich Platz vorhanden hat. Die Frage ist nur, wie viel davon der angehende Verein übernehmen kann/will/muss/sollte/darf.

Mit den besten Grüssen:
Riccardo

Quelle: Google Maps
Nach oben Nach unten
Hansbattli
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 179
Ort / Region : Somerset West/Cape Town
Name / Alter : Hans Beat Schweizer, 65
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: Eisenbahnmuseum Nordhausen   So 09 März 2014, 15:58

HI Riccardo!
Wir haben nun verstanden, dass in Nordhausen beim Eisenbahnverein relativ wenig Platz vorhanden ist und nur wenige Fahrzeuge übernommen werden sollen. Primär geht es wohl um das Areal der Giesserei. Die Schmalspurfahrzeuge werden wohl eher dort hin verbracht, die normalspurigen Fahrzeuge an verschiedenen Standorte. So interpretiere ich das, was bisher an Erkenntnissen zusammengetragen wurde.
Aber ist es relevant, dass wir hier um die Platzierung der Fahrzeuge feilschen? Ich denke, die involvierten Organisationen und die jeweiligen Exponenten werden sich schon was bi der Sache gedacht haben. Die Zeit wird es bringen, dann wissen auch wir, was wird...
In diesem Sinne, lasst doch die machen und die hier geführte Diskussion und Spekulation beschliessen, es bringt eh nichts!
Cheers, Battli
Nach oben Nach unten
http://www.trainmaster48.net
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Eisenbahnmuseum Nordhausen   So 09 März 2014, 16:23

Also irgendwie ziehen hier schon wieder einige die falschen Schlüsse. Denn es gibt in Nordhausen keine Gießerei! Und es stand auch nirgends das die Fahrzeuge in eine solche kommen sollen. Bisher steht die Sammlung in einer Gießerei in Kerzers, aber die muss ja geräumt werden.

Bei dem Lokschuppen den der Verein übernehmen will handelt es sich wohl um den oberen, nicht mehr ans Schienennetz angeschlossene und stark zugewachsenen, Ringlokschuppen. So wie es auf den Satellitenbild aussieht haben die dort auch nicht sehr viel mehr Platz rings rum. Aber schon allein diesen Schuppen wieder Nutzbar zu machen dürfte noch lange Zeit dauern. Die 3 bisher dem Verein gehörenden Fahrzeuge sind wohl auf dem Gelände der Stadtwerke Nordhausen hinterstellt.

Hier mal die passenden Stellungnahmen des dortigen Vereins zu der Sache bei DSO:

Zitat :
Moin zusammen,

nun bleibt alle locker.

Den Schuppen bekommen wir auf alle Fälle.
Die Akte ist bereits geschlossen, jetzt warten wir nur noch auf den
Verkäufer von der Bahn AG bis er dies abgewickelt hat.
Und da der gute Mann von DB Netz alleine da sitzt und es nicht das einzigste
Objekt ist was verkauft wird, dauert das natürlich.

Kommt Zeit, kommt Rat!

Was den Gleisanschluss betrifft sei gesagt das so eine Weiche nen
Haufen Kohle kostet. Da wir sehr gut mit einigen Firmen da stehen,
wird wohl erstmal ein Kran zum Einsatz kommen!

Ich habe den Artikel von der Bernauer Zeitung nicht gelesen,
da ich gerad nur das Handy zur Hand habe.

Sicherlich wäre eine 44er was feines, aber dafür ist die Scheibe zu kurz!
Eine 58 passt da auch nicht drauf. Höchstens eine 65.

Meines wissens soll auch nur ein 3 Kuppler von den Schweizern
als Dauerleihgabe kommen.
Dazu sei gesagt, dass das IFA Museum bereits Kleinloks von denen
bekommen hat...

Und für Kinder und Technikbegeisterte ist es egal ob da eine
44 oder ein 3 Kuppler drinne steht. Dampflok bleibt Dampflok.

Ich werde mich mit unseren Vorstand nochmal zusammen setzen
und lasse Euch die Informationen zukommen.

Viele Grüße

Christoph

Zitat :
Guten Nabend,

nach Rücksprache mit unseren Vereinsvorsitzenden möchte ich nun ein paar klärende Worte dazu schreiben.

Wir stehen in engen Kontakt mit den Schweizern. Durch den unschönen Umstand, dass die Fahrzeuge dort weichen müssen, haben wir die
Chance seltene Fahrzeuge zu bekommen, allerdings nicht in dem Ausmaß, wie im Artikel der Bernauer Zeitung geschrieben!

Wir reden hier von 1-3 Fahrzeugen, da uns einfach der Platz dazu fehlt und wir später auch eigene Fahrzeuge haben möchten.

Dazu gehört z.B der 3-Kuppler, welches ein selten historischen Fahrzeug ist, was es dann in Deutschland nur einmal zu sehen gäbe!


Also egal wie, ich glaube die beteiligten sollten wirklich mal ganz dringend miteinander reden.
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 620
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Eisenbahnmuseum Nordhausen   Mo 10 März 2014, 16:12

@Blix: Du bringst da etwas durcheinander Wink Die Sammlung Wymann ist in der Schweiz auf (min?) zwei Standorte aufgeteilt, ein Teil der Fahrzeuge steht bei der Familie Wymann in Kerzers, z.B. das RhB Krokodil und die Jung EL105, der Großteil der Sammlung, insbesondere die ganzen Regelspursachen stehen auf dem ungenutzten Anschlussgleis einer Gießerei im benachbarten Kallnach. Aus den Berichten geht hervor, dass (nur?) dieser Standort in Kallnach bis 2017 geräumt werden muss.

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Eisenbahnmuseum Nordhausen   Mo 10 März 2014, 21:45

Stimmt Phi, das es sich im Grunde genommen um 2 Standorte handelt war mir bisher so nicht klar. Allerdings muss man dann eigentlich bei mir nur Kerzers durch Kallnach ersetzen und dann passts trotzdem alles. Denn es geht ja im Endeffekt um das große Zeug das in Kallnach in der Gießerei steht.
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
 
Eisenbahnmuseum Nordhausen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Eisenbahnmuseum Nordhausen
» Modellbahnanlage vom Eisenbahnmuseum Strasshof
» "Jenbach Spinne" DM20V5 neu im Eisenbahnmuseum Schwechat
» "Eisenbahnmuseum" Tuttlingen
» TRD 6. - 8.4.11

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: