Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Fabrikneue Lok - made in China

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Robert1887
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 106
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : Robert
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Fabrikneue Lok - made in China   Do 06 Feb 2014, 16:29

Moin,

die Wirtschaftsmacht China hat den technischen Anschluss nicht verpasst und mischt nun auch auf dem weltweiten Markt für Feldbahnen mit.

Die in Hong Kong sitzende Firma bietet in ihrem Programm eine Diesellok in 600mm Spurweite an.
Das absenkbare Führerhaus macht den Einsatz flexibel :-)





Man beachte auch die technischen Daten der Lok:

3 Tonnen Gesamtgewicht, 11kW Motorleistung und 15 kmh Vmax.


Die Lok wird fabrikneu ausgeliefert und kann weltweit verschifft werden.
Kosten etwa 7000 Euro plus 800 USD für die Verschiffung. Dazu dann noch Mwst und Zollabgaben.

Bei Interesse kann ich Kontakt nach China vermitteln...
Nach oben Nach unten
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Do 06 Feb 2014, 16:33

Das Bild ist jedenfalls interessant - eine Feldbahnmaschine auf einem Normalspurgleis (?). Wink Durch die geradlinige Bauform dürfte sich die Maschine auch zum Selbstbau im Modell ganz gut eignen, vor allem für Einsteiger und Anfänger.
Nach oben Nach unten
Robert1887
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 106
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : Robert
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Do 06 Feb 2014, 18:30

Das mit der Normalspur täuscht. Das Führerhaus ist auf dem Bild komplett eingefahren. Ausgefahren ist die Höhe etwa 2/3 der Loklänge...
Nach oben Nach unten
diema2054
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 670
Alter : 49
Ort / Region : CH-Aargau
Hobbies : Feld- Strassen- Lokal-bahnen
Name / Alter : Heinz
Anmeldedatum : 25.11.07

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Do 06 Feb 2014, 19:31

Chinaware ist leider je länger je weniger ausschliesslich nur Ramsch. Für Privatfeldbahner sicher spannend eine fabrikneue Lok für etwa 1/10 eines mitteleuropäischen Produktes. Da ist auch nicht viel einzuwenden da Privatleute ja keine Industriekunden sind. Wenn aber Industriekunden da zugreifen - und das werden sie eher früher als später mit Sicherheit machen - dann gute Nacht für die hiesige Industrie und auch für unser Lohnniveau. Das macht bei solchen Meldungen schon auch Sorge. Ob das nun eine gute oder eine schlechte Nachricht ist - für mich leider eher Letzteres.
Nach oben Nach unten
http://www.flickr.com/photos/23591987@N08/
Feldbahner-Nicklheim
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 418
Alter : 31
Ort / Region : Rosenheim / Nicklheim
Hobbies : Feldbahn, Kinotechnik, Altautos
Name / Alter : Christian A. /
Anmeldedatum : 04.12.08

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 08:40

diema2054 schrieb:
Chinaware ist leider je länger je weniger ausschliesslich nur Ramsch. Für Privatfeldbahner sicher spannend eine fabrikneue Lok für etwa 1/10 eines mitteleuropäischen Produktes. Da ist auch nicht viel einzuwenden da Privatleute ja keine Industriekunden sind. Wenn aber Industriekunden da zugreifen - und das werden sie eher früher als später mit Sicherheit machen - dann gute Nacht für die hiesige Industrie und auch für unser Lohnniveau.  Das macht bei solchen Meldungen schon auch Sorge. Ob das nun eine gute oder eine schlechte Nachricht ist - für mich leider eher Letzteres.

Ich weis ja nicht, auf welchem Stand der Technik du bist, aber dass Chinaware ausschließlich Ramsch ist, diese Zeiten sind seit knapp 15 Jahren passé.
Das Bild, dass in China 1000 kleine gelbe Männchen an der großen Kurbel drehen, damit Strom erzeugt wird, hält sich noch hartnäckig in den Köpfen, entspricht aber nicht mehr der Wahrheit.
China ist uns in einigen Technischen Dingen mitlerweile vorraus - es schmerzt, ist aber wahr. siehe Transrapid oder Eisenbahnen ohne dauernde defekte. Mitlerweile kotzt man und kleckert nicht mehr.
Amerikanische Autos und italienische Sportwagenhersteller haben bis heute keine gleichbleibenden Spaltmaße und deren Verarbeitungsqualität ist unter aller Sau, aber würde man deswegen Italien und die USA als rückständiges Ramschland bezeichnen?
Nach oben Nach unten
http://www.kinokultur-rosenheim.de
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 08:58

Diesen Link hatte Forumsmitglied „kartonbahner" 2010 schon mal gepostet: http://www.locomotive.cn  

Sieht nicht wie Ramsch aus.



Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Hansbattli
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 179
Ort / Region : Somerset West/Cape Town
Name / Alter : Hans Beat Schweizer, 65
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 10:14

Wenn ich dem Heinz sein Posting so lese, dann sagt er was ganz anderes:
" Chinaware ist leider je länger je weniger ausschliesslich nur Ramsch."
Das heisst fuer mich, dass eben auch Qualität erhältlich ist. Sollte wohl so herüber kommen. Also, denke ich, ist es nicht negierend formuliert gemäss dem zuvor diskutierten Level.
Beziehe ich "Qualität" jedoch zu den in Namibia abgelieferten Lokomotiven (ich spreche da von den 17 SDD6 von 2007, nicht von den 4 noch lausigeren CKD 08 von 2004), fällt mir leider nur die negative Form ein...
Cheers, Battli
Nach oben Nach unten
http://www.trainmaster48.net
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 11:23

Hallo,

nun der Markt wird nun mal von den Produkten aus China überschwemmt...

http://www.bjhtsb.net/enindex.asp

Links dazu gab es hier ja schon genug...

Ob nun Ramsch oder nicht, die geringen Lohnkosten u.s.w. tragen dazu bei, das sich hier die Industrie immer mehr von diesen Produkten zurückzieht. Es gibt ja auch kaum noch einen Bedarf für dieses Material in Europa!

Wenn man da die Modellbahnsachen betrachtet, kommt doch auch fast alles aus China!

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 12:15



Also das nenne ich mal internationales Recycling. Osteuropäische Schrottdiebe klauen in Deutschland Feldbahnmaterial, welches in China eingeschmolzen wird und dann wieder zu neuen Feldbahnloks verarbeitet wird. Habe schon mal einen grünen Punkt auf all mein Material geklebt loooool.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
diema2054
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 670
Alter : 49
Ort / Region : CH-Aargau
Hobbies : Feld- Strassen- Lokal-bahnen
Name / Alter : Heinz
Anmeldedatum : 25.11.07

BeitragThema: Re: Fabrikneue Lok - made in China   Fr 07 Feb 2014, 13:45



tja - wer lesen kann ist klar im Vorteil oder so ähnlich  Twisted Evil 

@ battli
genau so wie geschrieben hab ich es auch gemeint.
Ich arbeite fast 3 Jahrzehnte in der Konstruktion einer global tätigen Firma der Maschinen/Elektro-Industrie. (Investitionsgüter)
Bisher konnten wir mit unserer Qualität/Service zumindest noch einige Kunden überzeugen und dafür auch Geld bekommen. Dieses am Markt einzige für Europa stichhaltige Argument bricht in den letzten 2-3 Jahren aber besorgniseregend weg, da eben mehr und mehr zumindest akzeptable Qualität aus dem Osten geliefert wird. So gibt es mittlerweile immer mehr sogar ISO zertifizierte Fabriken in China mit kompletter TÜV / SVTI Zulassung.
Dieser Umstand nun gepaart mit in Europa nie und nimmer erreichbaren Herstellkosten bricht unserer Maschinenindustrie hier früher oder später das Genick.
Grosse globale Firmen reagieren auf den Marktpreiszerfall etwa so wie in "meinem" Fall:
- Neue Produkte müssen schleunigst entwickelt werden - einzige Vorgabe für die Konstruktion : billiger !!  Nur noch so gut wie unbedingt nötig - andere Aspekte sind tabu.
- Vorgabe für Einkauf: 50% unserer langjährigen Unterlieferanten (Schweiz/D) müssen entsorgt werden. 30% der Unterlieferanten für die neuen Produkte müssen aus China kommen.
Für einige Unterlieferanten war dies das Todesurteil - nicht unser Problem - unsere globale Firma kann sich aber damit vorerst so noch über Wasser halten.
Wahrscheinlich reicht es für mich gerade noch ein paar Jahre bis ich in Rente gehe - aber mir tun wirklich die jungen Leute leid die doch auch gerne nach ihrer Berufsausbildung oder dem Ingenieurstudium ein 30-40Jähriges erfülltes Berufsleben in der Maschinenindustrie haben wollten. Da sehe ich nun wirklich rabenschwarz und darum machen mich solche irrwitzigen Preise für Industrieprodukte sehr traurig. Dass man 3t für erwähnte 800USD um die halbe Welt transportieren kann ist nur ein einziger Skandal.
Aber letzlich entscheidet eben doch jeder selbst wie stark er vielleicht mal am eigenen Totenglöcken zieht - hoffe einfach, man sei sich etwas auch der Zusammenhänge von diesem "Geiz ist geil" Wahnsinn auch bewusst.


Zuletzt von diema2054 am Fr 07 Feb 2014, 17:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.flickr.com/photos/23591987@N08/
 
Fabrikneue Lok - made in China
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fabrikneue Lok - made in China
» "Silvernite" von Scientific Toys Ltd. (Made in China, 1:25) - eine 2-6-0 Mogul
» Figuren- & Zubehör-Umbau, Pferd Made in China mit Eigenbau-Sattel, 70 mm
» SE514B, SE516B, E518 Made in China ?
» 31.08.2008 B-18210 B744 China Air Lines

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: