Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Besuch bei Jolante in Herne

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Besuch bei Jolante in Herne   Di 04 Feb 2014, 16:59



Der Gysenbergpark ist ein Freizeitpark in Herne. Er wurde 1970 als Revierpark Gysenberg gegründet und war der erste Park dieser Art im Ruhrgebiet.

Bereits seit 1970 verfügt der Park über eine 300 Meter lange 600 mm-spurige Parkeisenbahn. Diese Parkbahn war mir bis dato völlig unbekannt gewesen. Vorhanden sind zwei Wendeschleifen und ein Tunnel. Der Tunnel sieht sehr bergbaumäßig aus und erinnerte mich an die Lehrstollen auf manchen RAG Bergwerken.

Vorhanden sind eine Akkudampflok mit der Achsfolge A'2 und drei Personenwagen. Die Gleise sind sehr solide verlegt. Es dürfte sich um das Profil S10 auf Rillendachschwellen handeln.

Die Bahn und der Park werden von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Am letzten Sonntag tobte dort der Bär.



Die Lokkonstruktion ist sehr abenteuerlich. Es handelt sich m.E. um keine umgebaute Feldbahnlok.



Die Seitenansicht der Lok.



Blick auf den Zug und den Tunnel. Der Tunnel dient auch der Unterbringung des Zuges.
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Besuch bei Jolante in Herne   Di 04 Feb 2014, 22:18

Mahlzeit Joerg,

das sieht in der Tat nach einem Eigenbau aus. Die korrekte Achsfolge ist 2'A Wink

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Besuch bei Jolante in Herne   Di 04 Feb 2014, 22:58

Herne ist von Wuppertal nicht soweit entfernt, von der Bahn habe ich allerdings auch noch nicht gehört. Ist allerdings mit der skurillen Eigenbaulok als reine Spaß-Bahn auch nicht wirklich ganz oben auf der Besuchsliste. Der Erbauer der Lok hat aber mit Schweine-Gesicht und der roten und grünen Signalkelle nichts ausgelassen, um Jolante einzigartig zu machen!

Wie sagt der Kölner? Jeder Jeck ist anders!
Nach oben Nach unten
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Herkunft von Jolante - Pagenkopf Fahrzeugbau Bretten   Mi 05 Feb 2014, 13:15

Bei DS-Online schreibt Michael Vogel zu der Lok:

"Erbauer der Lok ist die Firma Pagenkopf Fahrzeugbau aus Bretten, die auch diverse Kleinlastwagen + Transporter "veredelt". Dort wurde Jolante unter der Fabriknummer EP 0100-0899 gebaut, die "0899" dürften für das Baujahr 1999 stehen, das Gewicht der Lok beträgt 2,5 Tonnen. "

Die Internetseite dieser Firma konnte ich leider nicht öffnen. Kennt jemand diese Firma ? Gibt es noch mehr Jolantes in Deutschland ?


Zuletzt von Joerg Seidel am Do 06 Feb 2014, 11:55 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Re: Besuch bei Jolante in Herne   Mi 05 Feb 2014, 15:51

Joerg Seidel schrieb:


Die Internetseite dieser Firma konnte ich leider nicht öffnen. Kennt jemand diese Firma ? Gibt es noch mehr Jolantes in Deutschland ?

Ich glaube das hat sich erledigt: http://www.versteigerungskalender.de/Insolvenz_Versteigerungen/Pagenkopf+Fahrzeugbau+GmbH%20%288B9DF3F8AA8E512471FAB6BBE7E30344%29

_________________

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Zur Bahngeschichte   Fr 07 Feb 2014, 16:07

Ich habe beim Bahnbetreiber, Herrn Norbert Menzel, zur Geschichte der Bahn geforscht. Herr Menzel hat die Bahn im Jahre 2005 erworben. Viel über die Vergangenheit ist ihm leider nicht bekannt.

Die heutige Bahn wurde 1999 völlig neu gebaut. Jolante verfügt über Gabelstaplertecnik mit 48 Volt Spannung.

Zur Vorgängerbahn ist Herrn Menzel folgendes bekannt: "Hallo Herr Seidel, bei dem Vorgängermodell hatte es sich um einen wesentlich kleineren Zug gehandelt und auch die einzelnen Waggons waren kleiner. Dort konnten beispielsweise keine Erwachsenen mit fahren.  Die Lok hatte auch kein Führerhaus, der Lokführer saß in gebückter Haltung auf einer kleinen Bank und bediente Gas und Bremse mit der Hand.  

Bei der Streckenlänge handelte es sich nur um eine Kreis, aber an ähnlicher Stelle. Bilder haben wir darüber leider nicht."

Hat denn niemand ein Foto von der Vorgängerbahn ? Diese Bahn muss ja von 1970 bis 1999 im Einsatz gewesen sein.
Nach oben Nach unten
 
Besuch bei Jolante in Herne
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Besuch bei Jolante in Herne
» Raptor - Besuch aus der Urzeit [Roman]
» Adventlicher Besuch vom Freizeitcafe
» Beim Besuch von 111222
» Besuch bei der Westfälischen Landeseisenbahn WLE 1987

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Museumsbahnen :: Parkbahnen-
Gehe zu: