Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
interlok
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Berlin
Hobbies : alles auf Schienen, Blues + Jazz
Name / Alter : Hermann Schmidtendorf 52
Anmeldedatum : 07.09.09

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Di 26 Nov 2013, 00:33



Um es klar auf Deutsch zu sagen:
Die Gls30 wurde natürlich nicht VON, sondern FÜR einen polnischen Privatmann restauriert. Und zwar durch die Bahnwerkstatt INTERLOK in Piła/Schneidemühl, die normalerweise Dampfloks repariert bzw. Dampflokkessel neubaut. Der Privatmann brachte ein Wrack ins Werk, das in liebevoller Kleinarbeit nach den Wünschen des Kunden komplett neu aufgebaut wurde. Hier ein Auszug aus dem Arbeitsverzeichnis: Zmiana rozstawu kół z 750 mm na 600 mm, naprawa silnika i odbudowa skrzyni przekładniowej i sprzęgła, budowa nowej karoserii, zamontowanie dzwona uruchamianego elektrycznie. Auf Deutsch: Umspurung von 750 mm auf 600 mm, Reparatur von Motor und Neuaufbau von Getriebe und Schaltung, Bau einer neuen Karosserie, Montage einer elektrisch betriebenen Glocke.
Der Privatmann hatte zunächst bei INTERLOK eine 750 mm - Dampflok Px48 komplett restaurieren lassen, ohne aber überhaupt eigenes Gleis zu haben. Die Dampflok hat er dann zur komplett neugebauten Parkbahn in Krośnice bei Wrocław / Breslau verkauft und hat sich danach überlegt, dass er sich lieber Feldbahngleis legen wird. Daher dann der Auftrag, seine bereits gekaufte Gls30 umzuspuren.
INTERLOK hat übrigens vor kurzem auch einen Schmalspur-Personenwagen komplett mit Holzintarsien im in Polen so genannten "Retro-Stil" neu aufgebaut, mit Küchenteil für die Nutzung als Café auf Rädern.  Die Spurweite ging allerdings diesmal in die "falsche Richtung" ... von 750 auf 1000 mm wurde umgespurt...
Falls Ihr Fotos von der Aufarbeitung der Gls30 sehen wollt, kann ich bei Gelegenheit gerne einstellen. Die offizielle Probefahrt in Białośliwie wird durchgeführt, sobald der Eigentümer Zeit dafür hat. Wann er dann die Lok zu sich nimmt, hat er noch nicht mitgeteilt. Hermann
Nach oben Nach unten
http://www.interlok.info
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Di 26 Nov 2013, 04:10

Danke Hermann für die Informationen. Die Bilder von der Aufarbeitung werden hier natürlich gerne gesehen.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 622
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Mi 27 Nov 2013, 15:23

Hallo,

Offtopic aber @Hermann, redest du bei dem 1000 mm Personenwagen von Gryfice? Dort wurde nach jahrelangen Bauarbeiten an der Gleisanlage im September der Betrieb auf 1000mm wieder eröffnet, inkl. restauriertem Fahrzeugmaterial, ein paar Bilder:

http://750mm.pl/index.php?topic=2252.msg63365#msg63365

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
Robert1887
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 106
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : Robert
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Do 28 Nov 2013, 14:42

In Gryfice wurde ziemlich viel Geld für die Aufarbeitung der Strecke in die Hand genommen.

Neues Schotterbett, Betonschwellen, etc....
Nach oben Nach unten
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1460
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Do 28 Nov 2013, 14:59

Der Tourizug ist sehr saubere Arbeit, für den Fotofan und Historiker aber ein Supergau. Aber davon leben Bahnen bekanntlich nicht. Hoffentlich bewahrt man ähnlich im Zustand auch einen hist. korrekten Zug?!

Gruß

rüdiger
Nach oben Nach unten
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Do 28 Nov 2013, 16:09



Man sollte jährlich einen Preis vergeben für die übelsten Restaurierungsvergewaltigungen von historischen Feldbahnfahrzeugen ;-) Mit Nominierung und Abstimmung hier im Forum, dann kommt Stimmung auf^^ Der Preis ist ein Paket Trennscheiben für den Rückbau....
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
bahner2
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 526
Ort / Region : Berlin
Name / Alter : alt, uhu [unter hundert]
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Do 28 Nov 2013, 18:14




Ja so ist die Wirklichkeit, es muss Geld verdient werden um all die Auflagen seitens der Behörden zu erfüllen und anderseits um die nötigen Betriebstoffe zu beschaffen. Und dieses Geld bringen uns die Touristen. Die Familien mit ihren Kindern die die Eisenbahn besuchen und einen interessanten Tag erleben möchten.

Die selbsternannten Wächter über eine authentische Restaurierung erscheinen auf der Anlage, stören oft den Betrieb, erklären dem Betriebseisenbahner der in dem Moment mit wichtigeren Aufgaben beschäftigt ist, welcher Farbton hier nicht stimmt und welche Niete nicht dem historischen Vorbild entspricht ...

Dann macht er von dem verschandelten Objekt seine Aufnahmen, (warum eigentlich?) und zieht seiner Wege.

Fazit: Keinen Euro vor Ort gelassen, mindestens einen Eisenbahner von der Arbeit abgelenkt und die Arbeit anderer Ehrenamtlicher madig gemacht.

Ich stelle mir in solchen Situationen immer die Frage, ob der selbsternannte Wächter schon einmal, nicht mit seinem Mund sondern mit seinen eigenen beiden Händen, auf einer Anlage an den Fahrzeugen, den Gleisanlagen oder den Gebäuden über einen längeren Zeitraum mitgearbeitet hat.

Denn dann wüsste er wahrscheinlich, dass bei einer öffentlichen Eisenbahn alles den heutigen Vorschriften entsprechen muss. Und an zweiter Stelle ist den Bedürfnissen der so verächtlichen „Touris“ Rechnung zu tragen. Denn wer lässt sein Geld an der Kasse? Dem Vater mit seinen Kinder ist es so was von egal ob der historische Farbton richtig nachgemischt wurde oder das die Niete an der falschen Stelle sitzt.

Einen schönen Abend noch
Bahner2
Nach oben Nach unten
Dieter
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 63
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07

BeitragThema: Scheiß auf die Farbe, oder die mech. Klingel, Hauptsache ist die Sicherheit..   Do 28 Nov 2013, 19:38



Ref.:
bahner2 schrieb:

Ja so ist die Wirklichkeit, es muss Geld verdient werden um all die Auflagen seitens der Behörden zu erfüllen und anderseits um die nötigen Betriebstoffe zu beschaffen. Und dieses Geld bringen uns die Touristen. Die Familien mit ihren Kindern die die Eisenbahn besuchen und einen interessanten Tag erleben möchten.
Die selbsternannten Wächter über eine authentische Restaurierung erscheinen auf der Anlage, stören oft den Betrieb, erklären dem Betriebseisenbahner der in dem Moment mit wichtigeren Aufgaben beschäftigt ist, welcher Farbton hier nicht stimmt und welche Niete nicht dem historischen Vorbild entspricht ...
Dann macht er von dem verschandelten Objekt seine Aufnahmen, (warum eigentlich?) und zieht seiner Wege.
Fazit: Keinen Euro vor Ort gelassen, mindestens einen Eisenbahner von der Arbeit abgelenkt und die Arbeit anderer Ehrenamtlicher madig gemacht.
Ich stelle mir in solchen Situationen immer die Frage, ob der selbsternannte Wächter schon einmal, nicht mit seinem Mund sondern mit seinen eigenen beiden Händen, auf einer Anlage an den Fahrzeugen, den Gleisanlagen oder den Gebäuden über einen längeren Zeitraum mitgearbeitet hat.
Denn dann wüsste er wahrscheinlich, dass bei einer öffentlichen Eisenbahn alles den heutigen Vorschriften entsprechen muss. Und an zweiter Stelle ist den Bedürfnissen der so verächtlichen „Touris“ Rechnung zu tragen. Denn wer lässt sein Geld an der Kasse? Dem Vater mit seinen Kinder ist es so was von egal ob der historische Farbton richtig nachgemischt wurde oder das die Niete an der falschen Stelle sitzt.
Einen schönen Abend noch
Bahner2
.........................................................................................................................................................................................................

Hallo Bernhard,

genauso ist es ! Siehe auch die Ergüsse in diesem Link:  http://www.kipplore.com/t8894-ratsel-gelost-gls30-in-pila

Ausnahmen gibt es ja manchmal bei Vereinen ,wenn Loks in Privathand sind und wenn mittels gekündigter Lebensversicherung etc. Originalität entsteht. Das ist sicher eine Ausnahme.
Das Geld muß halt oftmals mittels der Touris reinkommen und denen ist zu 99 Prozent die Originaltät nicht bekannt und auch egal. Denn die Rechnungen kommen auch bei uns immer zum Jahresende.

Also, jeder möge so machen, wie er kann, oder es möchte. Hauptsache ist die Sicherheit und der gute Erhalt der Fahrzeuge.

Basketball   Frohe Dezembertage
Nach oben Nach unten
http://www.wedeler-feldbahn.de
db1
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Ort / Region : Aschbach / Niederösterreich
Hobbies : Technik, Werkstatt, alte Vespas und eine Feldbahn im entstehen
Name / Alter : ein frischer Vierer vorne...
Anmeldedatum : 11.12.11

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Do 28 Nov 2013, 20:11



bahner2 schrieb:

Ja so ist die Wirklichkeit, es muss Geld verdient werden um all die Auflagen seitens der Behörden zu erfüllen und anderseits um die nötigen Betriebstoffe zu beschaffen. Und dieses Geld bringen uns die Touristen. Die Familien mit ihren Kindern die die Eisenbahn besuchen und einen interessanten Tag erleben möchten.

Die selbsternannten Wächter über eine authentische Restaurierung erscheinen auf der Anlage, stören oft den Betrieb, erklären dem Betriebseisenbahner der in dem Moment mit wichtigeren Aufgaben beschäftigt ist, welcher Farbton hier nicht stimmt und welche Niete nicht dem historischen Vorbild entspricht ...

Dann macht er von dem verschandelten Objekt seine Aufnahmen, (warum eigentlich?) und zieht seiner Wege.

Fazit: Keinen Euro vor Ort gelassen, mindestens einen Eisenbahner von der Arbeit abgelenkt und die Arbeit anderer Ehrenamtlicher madig gemacht.

Ich stelle mir in solchen Situationen immer die Frage, ob der selbsternannte Wächter schon einmal, nicht mit seinem Mund sondern mit seinen eigenen beiden Händen, auf einer Anlage an den Fahrzeugen, den Gleisanlagen oder den Gebäuden über einen längeren Zeitraum mitgearbeitet hat.

Denn dann wüsste er wahrscheinlich, dass bei einer öffentlichen Eisenbahn alles den heutigen Vorschriften entsprechen muss. Und an zweiter Stelle ist den Bedürfnissen der so verächtlichen „Touris“ Rechnung zu tragen. Denn wer lässt sein Geld an der Kasse? Dem Vater mit seinen Kinder ist es so was von egal ob der historische Farbton richtig nachgemischt wurde oder das die Niete an der falschen Stelle sitzt.

Einen schönen Abend noch
Bahner2
Dein Beitrag über Nietenzähler, Besserwisser, "Eisenbahnprofis" trifft es so richtig auf den Punkt. Jeder wie er kann und will, aber es zählt letztendlich nur das gemachte und nicht das gedachte!

Liebe Grüße
Daniel Bierbaumer
Nach oben Nach unten
Mo
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 205
Ort / Region :
Name / Alter :
Anmeldedatum : 28.11.07

BeitragThema: Re: Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie   Fr 29 Nov 2013, 14:04



Euch ist aber schon bewußt, daß ihr hier ein sehr einfaches Weltbild vermittelt? Klar unterteilt in Gut und Böse - ist sicherlich sehr bequem...

Dazu zwei Fragen:

1.
Wie passen denn die nicht wenigen Menschen in euer Weltbild, die sich tiefgründige Gedanken über ein historisch korrektes Erscheinungsbild machen UND gleichzeitig sehr aktiv in der Praxis tätig sind?

2.
Wieviele Touristen werden durch ein historisch korrektes Erscheinungsbild einer Bahn abgeschreckt und fahren deshalb nicht mit?


Viele Grüße

Mo
Nach oben Nach unten
 
Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Neue Diesel-Lokomotive in Białośliwie
» Neue Bestellung
» Neue Landebahn wird pünktlich zum 31. Mai fertig
» neue Barkas von Zenker
» Ich bin der Neue

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Sammelthema Wirsitzer und Zniner Kreisbahn-
Gehe zu: