Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 15 ... 24  Weiter
AutorNachricht
ZG
In Memoriam
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 6414
Alter : 52
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 27 Jan 2014, 18:55

Damit sollten sich in der Regel aber nur unsere Urururenkel befassen müssen.  Laughing 
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 337
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Di 28 Jan 2014, 08:00



Da ich keine zuverlässigen Daten über die bisherige Laufleistung der Achsen habe, hatte ich vorsorglich die Ultraschallprüfungen durchgeführt. Das Ergebnis ist vernichtend für die ganze Feldbahnszene. Ich bin gerade mit den zuständigen Stellen in Verhandlung, daß die Prüfung nicht exemplarisch für alle Wagen sind.  tongue 

Nachdem ich überlege, künftig mit der Lok und entsprechender Anzahl Anhänger zur Arbeit zu fahren kommen die 10.000 km schnell zu Stande. Auf einer Strecke von 19km habe ich 14 Ampeln. Da kann ich locker mit dem Zug mithalten. Und auf den Loren kann ich immer mal Baumaschinenteile zum Instandsetzen mit in die Firma nehmen. Die Menge an Gleisen lässt sich bestimmt irgendwo auftreiben queen
Nach oben Nach unten
Feldbahner-Nicklheim
Dampflokheizer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 520
Alter : 33
Ort / Region : Rosenheim / Nicklheim
Hobbies : Feldbahn, Kinotechnik, Altautos
Name / Alter : Christian A. /
Anmeldedatum : 04.12.08

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Di 28 Jan 2014, 08:08

StefanM schrieb:
Da ich keine zuverlässigen Daten über die bisherige Laufleistung der Achsen habe, hatte ich vorsorglich die Ultraschallprüfungen durchgeführt. Das Ergebnis ist vernichtend für die ganze Feldbahnszene. Ich bin gerade mit den zuständigen Stellen in Verhandlung, daß die Prüfung nicht exemplarisch für alle Wagen sind.  tongue 

Nachdem ich überlege, künftig mit der Lok und entsprechender Anzahl Anhänger zur Arbeit zu fahren kommen die 10.000 km schnell zu Stande. Auf einer Strecke von 19km habe ich 14 Ampeln. Da kann ich locker mit dem Zug mithalten. Und auf den Loren kann ich immer mal Baumaschinenteile zum Instandsetzen mit in die Firma nehmen. Die Menge an Gleisen lässt sich bestimmt irgendwo auftreiben queen

Aha, du bist entlarvt, "Muldenkippy" ist also nur ein Alias von Dir  Schläger
Nach oben Nach unten
http://www.kinokultur-rosenheim.de
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 337
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Do 30 Jan 2014, 08:00



Feldbahner-Nicklheim schrieb:


Aha, du bist entlarvt, "Muldenkippy" ist also nur ein Alias von Dir  Schläger

 Idea zum Glück bin ich keine 13 mehr...

Nun aber zurück zum Thema:

Bei den Flachloren hat sich einiges getan.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem die Lager aufgearbeitet sind und mir nur noch die Dichtringe für die O&K-Lager fehlen habe ich mit dem Aufbau des Holzbelags begonnen. Zunächst die Längsrahmen, die das Befestigen der Belagsbohlen erleichtern sollen und gleichzeitig den Überstand der Räder nach oben überbrücken.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Reihe der 4 Flachloren, noch fehlen ein paar Achsen, die liegen aber schon zum Einbau bereit.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bei genauem Hinsehen findet man die Reste der Befestigung der ehemaligen Herstellerschilder. An drei der vier Rahmen war das O&K, wie man an den Achslagergehäusen feststellen kann. Da kommt natürlich auch wieder ein O&K-Schild hin

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Bohlenbelag beim Anpassen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der wird aber vor dem endgültigen Einbau ebenfalls imprägniert. Nicht mit Altöl, Teer oder Carbolineum, wie das früher der Fall war; hier kommt handelsübliche Holzschutzlasur Farbton "Nussbaum" zum Einsatz. Das sieht edel aus und kommt aber vom Farbton her den alten Imprägniermethoden gleich. Im Lackierraum liegen derzeit noch die restlichen Lorenrahmen und warten auf die Weiterbehandlung. Die wurden noch rechtzeitig vor dem Wintereinbruch lackiert.
Nach oben Nach unten
Lore 8
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 329
Ort / Region : Karlsruhe
Hobbies : Feldbahnen, Straßenbahnen und stillgelegte Werke als auch seine Werksbahnen
Name / Alter : Maximilian
Anmeldedatum : 22.11.09

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Do 30 Jan 2014, 17:52

Es gibt auch einen sogenannten "Schiffslack" welcher besonders Wetterfest sein soll und trotzdem gut aussieht. So als Tipp an alle...
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 337
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Di 04 Feb 2014, 18:22

nach einem weiteren Abend stehen die Loren jetzt wieder alle auf eigenen Rädern. Dazu wurde der Belag für die nächste Lore fertig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 337
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 24 Feb 2014, 09:34

Am Samstag wurde das "Gleisbergungsgerät" vor Ort gebracht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dank des langen Tiefladers passen beide Geräte auf einmal drauf. Das spart Fahrtkosten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier nun meine RL3 - die bringt ihre eigenen Gleise mit

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Urgestein, der Fuchs 301. Auch hier wird er sich wieder bewähren.

Nachdem die RL3 mal wieder rumzickt wurden die Arbeiten bis auf Probearbeiten am Samstag nicht weitergeführt. Irgendwas an der Motorbefestigung ist lose. Weil es nach dem Abladen dann auch zu spät war um noch einmal Werkzeug usw. anzufahren haben wir dann die Arbeiten eingestellt.
Nach oben Nach unten
feldbahnhamster
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 47
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im SEM
Name / Alter : Felix/ siehe oben
Anmeldedatum : 30.10.07

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 24 Feb 2014, 12:15

Hallo Stefan,

gut sehen Sie aus, deine Flachloren! Einen kleinen Hinweis aus der Praxis hab ich noch: Wenn du mit den Flachloren auch mal was transportieren willst, was nicht über die ganze Lore aufliegt, dann bau auch auf den Mittelträger noch ein Kantholz drauf. Sonst hast du irgendwann durchgebrochene Bretter Wink

Viele Grüße

Felix
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
Feldbahner-Nicklheim
Dampflokheizer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 520
Alter : 33
Ort / Region : Rosenheim / Nicklheim
Hobbies : Feldbahn, Kinotechnik, Altautos
Name / Alter : Christian A. /
Anmeldedatum : 04.12.08

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 24 Feb 2014, 14:36

Dein Transport könnte authentischer nicht sein. Schöne Zugmaschine hast du da. Da dürfte das H-Kennzeichen ja auch schon in den Startlöchern stehen Smile
Nach oben Nach unten
http://www.kinokultur-rosenheim.de
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2380
Alter : 48
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: O&K RL 3   Mo 24 Feb 2014, 14:43

...die Raupe wurde von O&K nach Übernahme der Schmiedag einfach unverändert weitergebaut. Wir haben sie noch als Schmiedag-Modell, ebenfalls mit Heckbagger. Alles genau baugleich.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   

Nach oben Nach unten
 
Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 15 ... 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: