Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter
AutorNachricht
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Fr 18 Dez 2015, 20:46

Heute kamen die Loren 1 und 2 vom sandstrahlen zurück. Gleich mit Zinkstaub-Grundierung:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Um Platz im Lackierraum zu schaffen wurden die fertigen Mulden aufgelegt. Und natürlich vorher noch mit authentischen (nicht originalen) Schildern ausgestattet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

hier die MBA-Lore mit Mulde. Da ist das Schild passend zum Rahmen. Der hatte MBA-Schilder, Lager und O&K Achsen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

bei der zweiten Mulde war's dann schon dunkel

Beim Abladen der anderen Mulden ist mir der Lochabstand der ehemaligen Schilder aufgefallen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem mir der etwas dunklere Grauton der grundierten Loren auch gut gefällt bin ich doch ins Grübeln gekommen, ob Silbergrau die richtige Wahl war. Das ist doch recht hell. Da muß ich morgen mal bei Tageslich eine grundierte Mulde auflegen.
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   So 03 Jan 2016, 17:01



Die Zeit um die Feiertage und das warme Wetter wurde natürlich in unserer Halle genutzt. Loren 1-4 und 6 sind mittlerweile fertgi lackiert, beschriftet und mit Schildern versehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

An den Mulden Nr. 5 und 17 wurde in der vereinseigenen Schweißerei gearbeitet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zunächst wurde nur die verrotteten Auflagerwinkel ausgebaut:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben Nach unten
jcfrasch
Dampflokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 653
Ort / Region : 74182 Obersulm
Hobbies : luftgekühlte VW,Feldbahn
Name / Alter : Jens 34J.
Anmeldedatum : 03.02.12

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   So 03 Jan 2016, 20:19

Hallo Stefan,

Die Loren sehen toll aus. Aber traut ihr Euch sie zu Kohle beladen?
Oder soll es ein Leerzug bleiben. 
Lore 5 wird sich bestimmt auch bald mit einhängen.

Gruß Jens
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnobersulm.jimdo.com
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   So 03 Jan 2016, 21:12



Natürlich! Die Aufarbeitung der Loren sind schon Vorbereitungen für die historische Baustelle 2016. Im letzten Jahr waren die Loren bereits im Einsatz. Da hat sich herausgestellt, daß die angefressenen Bleche im Bereich der Auflagerwinkel im harten Betrieb versagen. Da musste ich ein paar Loren abstellen. Also wird es in diesem Jahr Einsatzbilder der aufgearbeiteten Loren geben. Ob ich es schafft die Lore 18 bis dahin fertigzustellen weiß ich nicht. Das ist die mit dem coupierten Rahmen. Die will ich zur gebremsten Lore umbauen. Nach Lore 5 und 17 kommt jetzt erst der Tieflader an die Reihe, der muß aufgearbeitet werden. Dann bekommt der Schienen um damit auch die Feldbahn sicher zu transportieren. Falls Interesse an dem Projekt besteht schreibe ich das hier rein.
Nach oben Nach unten
uhlenhooker
Museumsbahndirektor
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 1501
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 66
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 04 Jan 2016, 09:40



Zitat :
Falls Interesse an dem Projekt besteht schreibe ich das hier rein.


Natürlich besteht Interesse an so einem Projekt!


Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Matthias S.
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2472
Alter : 49
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 04 Jan 2016, 14:21

Ja, Bitte auch vom Tellerrand berichten.

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Mo 11 Jan 2016, 10:55



Am vergangenen Samstag wurden noch "Restarbeiten" am Kipplorenzug erledigt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fahrgestell der Lore 17 wurde zusammengebaut, nachdem die Lager aufgearbeitet wurden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und ich hatte endlich mal Zeit gefunden die Holzpuffer einzubauen...

Damit sind jetzt alle 7 Loren kuppelbar
Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   Do 10 März 2016, 09:26



Also wieder zurück zu den Loren. Mulde Nr. 5 ist mittlerweile fertig geschweißt, davon gibt es keine Bilder. Dafür war ich gestern an Mulde 14 und 15 aktiv. Nr 14 ist die Glaser-Pflaum Lore, Nr. 15 ist die kastrierte O&K-Lore. Die Gummiräder sind ja mittlerweile Geschichte. Der Rahmen wird zur gebremsten Lore umgebaut.

Hier zunächst der Urzustand der Nr. 14:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf den ersten Blick sieht das noch gut aus. Allerdings sind bei genauem Hinsehen einige Durchrostungen erkennbar. Und weil die Lore in Einsatz kommt und nicht nur rumstehen soll wird das Wannenblech instandgesetzt

Anders sieht das bei Mulde 15 aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Gesamteindruck ist schon schlecht


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Bereich der Winkel sind die Auftreibungen nicht zu übersehen. Das Grundblech hingegen ist noch sehr gut. Das hilft allerdings alles nichts


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier war mal ein O&K-Schild


Nach dem Austrennen der faulen Bleche sehen die Mulden jetzt mal so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mulde 14. Hier konnte an den Stirnseiten noch viel Blech erhalten werden. Allerdings muß der Rahmen noch gerichtet werden.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mulde 15. Viel bleibt von der Wanne und den Stirnseiten nicht übrig. Allerdings ist gerade der obere Rahmen in einem sehr guten Zustand.




Nach oben Nach unten
StefanM
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 332
Alter : 52
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   So 13 März 2016, 19:45



Gestern war nun wieder Arbeit an der Halle. Die "Schwarzwaldweiche" wurde einer Verjüngungskur unterzogen. Da die anderen Gleise mit 50mm hohen Sc hwellen bei 95mm Profilhöhe versehen sind, die Profilhöhe bei der Weiche jedoch 80mm beträgt wurden die neuen Schwellen gleich in 65mm Höhe angefertigt:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schwelle für Schwelle wurde getauscht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das dazugehörige Gleis wurde ebenfalls einer Verjüngungskur unterzogen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ein Tag Arbeit. Das meiste ging für die Weiche drauf. Nun fehlen noch Weichenzungen und der Antrieb.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
gaga1962
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 228
Ort / Region : Bottrop
Hobbies : Harley fahren + Feldbahn
Name / Alter : 55
Anmeldedatum : 27.10.08

BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   So 13 März 2016, 20:43

Nabend Stefan,

habt Ihr die Schwellen selbst gefertigt oder machen lassen ?? Sehen auf jeden Fall super professionel aus. Ich bin zur zeit auch wieder dabei Dachschwellen selbst herzustellen , diemal aus 5mm Blechtafeln. Dünneres Material war leider z. Zt. nicht greifbar. Aber unsere Schneidbank schafft bis 1 cm, die Stanze ebenfalls. Nur beim Kanten ist bei 5 mm Schluß.
Unter Rubrik Fragen + antworten - Gleisbau findest Du Bilder.
Bis jetzt habe ich 120Stück fertig, leider fast alle aus verzinkten Blech. Da die aber eh alle ins Erdreich kommen ist es egal. Halten ne Ewigkeit.
Wir benötigen aber sicherlich noch weitere 100 Stück. Da hab ich noch was zutun.

Viel Spaß noch

Michael
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB   

Nach oben Nach unten
 
Feldbahn und -aufarbeitung bei der IghB
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: