Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Ölsorten-Schildchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kay
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 480
Ort / Region : Ennepetal
Hobbies : Eisenbahn und alte Gerätschaften
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Ölsorten-Schildchen   Do 29 Aug 2013, 20:24

Liebe Gemeinde,

sicherlich kennt der Eine oder Andere das Problem mit den Ölsorten-Schildchen bei Diema und Schöma Lokomotiven. Meist sind die Blechschilder stark beschädigt oder mit mehreren Schichten Farbe überzogen.

Hat jemand einen Tip, wo solche Schilder ggf. zu bekommen sind, bzw. wäre eine Nachfertigung interessant ?
Ich besitze leider nicht eins, welches nicht unleserlich, beschädigt oder eben mit dicker Farbe übertüncht ist. (Sprich Vorlage für eine Neu/Nachfertigung)

Wäre denn grundsätzlich Bedarf an solchen Teilen bei den Forumsmitgliedern und Lokbesitzern ?

Viele Grüße aus Lummerland

Kay

Nach oben Nach unten
Robert1887
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 106
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : Robert
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Ölsorten-Schildchen   Fr 30 Aug 2013, 06:59

Das Problem habe ich auch. Zwei Alu-Schildchen mit zwei Schichten dicker Farbe übermalt.

Es müsste doch möglich sein, die Farbe zu lösen ohne die Schrift/Druck darunter mit abzulösen??
Nach oben Nach unten
M. Scholz
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Ort / Region : Im Süden
Name / Alter : M. Scholz
Anmeldedatum : 02.10.07

BeitragThema: Re: Ölsorten-Schildchen   Fr 30 Aug 2013, 08:13

Die Schilder sind problemlos nachzufertigen. Ich habe das Anfang des Jahres mit Typenschildern für Jenbacher-Loks gemacht. Diese Schilder sind in der Regel aus Aluminium und werden mit Eloxalunterdruck "beschriftet".
Was man dafür natürlich braucht ist eine taugliche Vorlage. Die wird gescannt (oder fotografiert) und die so entstandene Grafik dann vektorisiert (und mehr oder weniger aufwendig nachbearbeitet)...
Dann hat man die fertige Druckvorlage und kann bei ein paar Schilderfirmen herumfragen.
Die eingangs genannten Typenschilder haben z.B. incl. Lochung und Abrundung der Ecken bei einer Größe von 100 x 70 mm so um die 12,-€/Stück gekostet - je mehr, desto billiger.

Viele Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
http://www.scholz.or.at
kay
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 480
Ort / Region : Ennepetal
Hobbies : Eisenbahn und alte Gerätschaften
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Ölsorten-Schildchen   Fr 30 Aug 2013, 08:33

Hallo Markus,

das hört sich interessant an. Leider bin ich nicht im Besitz eines, bzw. der erforderlichen, tauglichen Schilder.

Von daher kann ich nicht aktiv werden.

Ggf. sollte doch hier jeder einmal prüfen, ob Bedarf besteht und ob nicht eine größere Aktion Sinn bringen würde.......nur ein Gedanke.




Viele Grüße aus Lummerland

Kay
Nach oben Nach unten
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: Re: Ölsorten-Schildchen   So 01 Sep 2013, 18:22

ich schau mal bei unserer Schöma, das könnt evtl. klappen als Vorlage.

Ekkehard
Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
Robert1887
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 106
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : Robert
Anmeldedatum : 19.11.12

BeitragThema: Re: Ölsorten-Schildchen   Sa 07 Dez 2013, 16:53

Die Schilder abkochen hilft meistens... Befreit zumindest von sämtlichen Farbschichten

Vorher:



Nach dem Kochen der "Schildersuppe":

Nach oben Nach unten
 
Ölsorten-Schildchen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: