Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Die liebe Presse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1091
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Die liebe Presse   Do 10 Mai 2012, 20:48

Liebe Feldbahner,

sicherlich kennt jeder von Euch folgende Situation:

Am Fahrtag taucht plötzlich eine mehr oder minder skurrile Person auf, die einen zwei Stunden lang mit Fragen löchert,
und der man sich alle Mühe gibt, das Thema Feldbahn so anschaulich und einfach wie möglich zu erklären.
Wenn man dann schließlich alle Fragen dreimal beantwortet, alles gezeigt und vorgeführt hat,
stellt man erleichtert fest, dass sich der Reporter fleißig und akribisch Notizen gemacht hat.
Gespannt schlägt man am nächsten Tag die Zeitung auf und oftmals kurz darauf mit dem Kopf auf die Tischplatte,
so wurden Zitate verdreht und Falschaussagen gedruckt.

Vorhin las ich die Diskussion zu diesem Artikel, neben mir lag zur gleichen Zeit der Bericht über unseren Modellbautag.
Das brauchte mich auf die Idee, dieses Thema zu eröffnen:

"Die skurrilsten Feldbahn-Zeitungsartikel"

Den Anfang mache ich mit dem erwähnten Artikel über den Modellbautag.
Ich ergänze hier mal den Text, die "Highlights" sind hervorgehoben:

Frankfurter Neue Presse am 7.Mai 2012 schrieb:
Minis machen mächtig Dampf
600 Besucher staunten im Frankfurter Feldbahnmuseum über Modelle, Loks und Motorroller


[Bild]
Ein eingespieltes Teams sind (v. l.) Felix Grassel, Marco Barazzuol und Felix Fach. Sie haben beim Modellbautag den Arbeitsalltag um 1900 aus den Farbenwerken Hoechst nachempfunden. Ihre größte Projekt soll aber die Restaurierung einer Diesellokomotive werden. Foto: Christian Christes

Ob Technik, Transport oder Tradition: Feldbahn- und Vespafreunde haben viele gemeinsame Themen, um sich auszutauschen. Während Motorroller gemeinsam mit den Loks in den Rebstockpark starteten, machten Modellbauer ihren Maschinen ordentlich Dampf.

Bockenheim.
In den Farbwerken Hoechst rollen die Räder auf Hochtouren: Die Werksbahnen transportieren Teer und chemische Stoffe, während die Dampfmaschinen in den Werkshallen Drehbänke, Sägen und Bohrmaschinen antreiben. Ein Szenario um das Jahr 1900, das die beiden Felix (16 und 14) und Marco mit ihrer Modellanlage im Maßstab 1:45 nachempfinden wollen – mit Bahnen, die buchstäblich wie ein Uhrwerk laufen. Denn während der eine Felix die Dampfmaschine mit Spritzwasser und Grillanzündern allmählich in Gang bringt, dreht sein Namensvetter einfach nur am Aufzugsschlüssel: "Mit aufgezogener Feder läuft die Modelllok gut zehn Meter", freut er sich.
Ganz so schnell und einfach wie die Modelle lassen sich die richtigen Maschinen und Motoren freilich nicht anfeuern. Und so haben die Feldbahnfreunde schon zeitig mit der Inspektion ihrer historischen Dampfloks begonnen, während die Vespa- und Apefreunde aus der Region in einer Sternfahrt bis aus Offenbach, Mainz und sogar Gießen und Mannheim anrollen. Bis sie alle vor dem Feldbahnmuseum versammelt sind, dampfen für die Besucher zwei Kleinbahnzüge mit Lokomotiven aus den Baujahren 1900 und 1941

Viele Gemeinsamkeiten
"Wir sind mit dem Museumsverein befreundet und veranstalten erstmals den gemeinsamen Aktionstag in Ergänzung zum Oldtimertreffen, weil auch die Vespa- und Feldbahnfreunde viele gemeinsame Themen verbinden", erklärt Jochen Haseleu, Vorsitzender der Vespa- und Apefreunde Frankfurt. Zum einen die Tradition und der Transport, den die dreirädrigen Roller mit Namen Ape ebenso bewerkstelligen wie die Feldbahnen. Und zum anderen alle Fragen rund um die Beschaffung von Technik und Ersatzteilen, die bei nostalgischen Fahrzeugen nicht immer einfach ist.
Davon weiß auch Dieter Fritsch ein Lied zu singen. Er gehört zu den externen der rund zehn Modellbahnausstellern in der hinteren Werkshalle und hat einfach zur Selbsthilfe gegriffen: "Jedes Teil meiner Jung MSZ 110 ist selbst gedreht, gefräst oder sonst von Hand gemacht und zusammengebaut", erklärt er sichtlich stolz. Da wird selbst Lokführer Jörg Winterling von den Feldbahnfreunden schwach: "Diese schicke rotschwarze Dampflok möchte ich zu gerne im Großformat." Leider fehle sie noch in der Sammlung mit 150 Lokomotiven und 100 Wagen, was wohl auch so bleiben werde. "Denn die ist einfach nicht mehr zu kriegen."
Marco rückt seine Schaffnermütze zurecht, die aus einer alten Feuerwehrmütze umgearbeitet und mit einem Bahnabzeichen bestückt wurde – Eisenbahnfreunde sind nun mal erfinderisch. Derweil läuft und pfeift die Dampfmaschine in der Modellanlage auf Hochtouren, auch die angeschlossen Werksmaschinen verrichten ihre Arbeit. "Das läuft alles über Zylinderkolben und Kurbelwellen", erklärt Felix. Derweil zeigt Michael Kuback seine Miniaturbahnanlage im Maßstab 1: 160, die einer Reichsbahn aus dem fränkisch-bayerischen Raum um 1930 nachempfunden ist. Und Winterling präsentiert in der Vitrine ein weiteres Highlight aus Vereinsbeständen: Einen Frankfurter Enttrümmerungszug, der selbst aus einfachen Stahlteilen der Nachkriegszeit zusammengebastelt wurde. "Jeder unserer 150 Vereinsmitglieder ist zugleich Modellbauer", betont er.
Am Nachmittag bringen draußen die Vespa- und Apefreunde ihre Roller in Fahrt, während die Feldbahn stilecht auf den selbst gebauten Gleisen durch den Rebstockpark fährt und am gemeinsamen Treffpunkt ankommt.

Diesellok reparieren
Während sich viele der rund 600 Besucher im Feldbahnmuseum an diesem gemeinsamen Höhepunkt freuen, zeigen die beiden Felix stolz ihr nächstes und bislang wohl größtes Projekt: Die Buben restaurieren gerade eine Diesellok mit 12 PS, die bis 1975 in einer Ziegelei im Einsatz war. Doch diesmal arbeiten sie nicht am Modell, sondern am Original. (got)


Mal sehen, was es noch so alles lustiges zu finden gibt.


Zuletzt von wismarwagen am Fr 11 Mai 2012, 15:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Do 10 Mai 2012, 21:36

Da gibts nicht nur skurile Artikel. Vieles ist einfach nur peinlich. Idea
Das Schlechte an diesem Thema ist aber, das sich verlinkte Artikel in der Regel nicht lange halten und dann ins Nirvana führen. Probieren kann man es aber mal.

Da hier aber nicht groß über den Sinn oder Unsinn der Presse diskutiert wird, hab ich das Thema mal in einen tfeffenderen Bereich verschoben. Wink

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Silbergräber
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 763
Ort / Region : Harz
Name / Alter : Jörn
Anmeldedatum : 20.01.08

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Do 10 Mai 2012, 23:33

Wenn ich mir den "Berufsweg" mancher Schmierfi* - äh - Schreiberlinge ansehe wundert mich gar nichts mehr. Das schlimmste sind verkrachte 68er-Existenzen die glauben, mit ihrem polarisirenden Gesülz die Welt verbessern und die Wähler manipulieren zu können. Letzteres klappt dummerweise manchmal...

Aber zur Erheiterung sind lustige oder peinliche Zeitungsartikel natürlich gerne gesehen.

LG

Jörn
Nach oben Nach unten
http://www.men-in-dreck.de
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1091
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Fr 11 Mai 2012, 14:37

ZG schrieb:
Da gibts nicht nur skurile Artikel. Vieles ist einfach nur peinlich.
Twisted Evil Rolling Eyes Sad
ZG schrieb:
Das Schlechte an diesem Thema ist aber, das sich verlinkte Artikel in der Regel nicht lange halten und dann ins Nirvana führen.
Dann kopiere ich einfach mal den Text! Nach dem Motto:
ZG schrieb:
Probieren kann man es aber mal.
ZG schrieb:
Da hier aber nicht groß über den Sinn oder Unsinn der Presse diskutiert wird, hab ich das Thema mal in einen treffenderen Bereich verschoben.
Ich hatte angenommen, man könnte das "Dies und Das"-Forum von außen sehen, deshalb die Platzierung, da dem nicht so ist, bin ich mit dieser Lösung zufriedener!
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
Florian Rauh
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 375
Ort / Region : Gütersloh
Name / Alter : Florian/35
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Fr 11 Mai 2012, 19:17

Hallo Felix,

dann mal raus mit der Sprache, wo versteckt ihr die 150 Lokomotiven? ;-) Und jetzt keine Ausreden, ich hab die Zahl schwarz auf weiß... ;-)

Immer wieder gruselig, wie in solchen Artikeln die Fakten verdreht werden. Die Mitgliedernamen, Loknamen und Nummern sind bei uns fast in jedem Artikel falsch, da nützt es auch nichts den Redakteuren einen Museumsführer zum Nachgucken zu schenken.

Wobei ein 01. Mai-Artikel über unsere Bahn in diesem Jahr ein leuchtendes Beispiel für einen guten, positiven Artikel war.
Nach oben Nach unten
http://www.heeresfeldbahn.de
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1091
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Fr 11 Mai 2012, 22:09

Florian Rauh schrieb:
dann mal raus mit der Sprache, wo versteckt ihr die 150 Lokomotiven? ;-) Und jetzt keine Ausreden, ich hab die Zahl schwarz auf weiß... ;-)
Na, da wären die bekannten:
17 Dampflokomotiven
24 Diesellokomotiven
3 Benzollokomotiven
3 E-/Akkulokomotiven
1 Druckluftlok
3 Schienenkulis
1 Selbstfahrer
8 Biller-Lokomotiven
10 Egger-Lokomotiven
diverse "Kunstwerke"
etc. ...

Macht irgendwie (zusammen mit den Spiegelbildern Very Happy ) 150 Lokomotiven. Wink
Aber, ganz im Ernst, da verliert man doch den Glauben in die Nachrichten (ob man sich bei unserer Staatsverschuldung ... affraid )
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
Dieter
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 63
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07

BeitragThema: .   Sa 12 Mai 2012, 00:04

.


Zuletzt von Dieter am Sa 12 Mai 2012, 22:24 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.wedeler-feldbahn.de
Henschel DG 10
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 245
Ort / Region : Frankfurt am Main
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Felix
Anmeldedatum : 28.09.10

BeitragThema: Re: Die liebe Presse   Sa 12 Mai 2012, 22:08

Dieter schrieb:
Dennoch wünsche ich Dir und Deiner Frau eine Gute Zeit und einen schönen Sommer.
Mit besten Grüßen aus Bad Wurzach

Da weißt du mehr als ich...
Nach oben Nach unten
 
Die liebe Presse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wie riecht die Liebe?
» Liebes Eulchen Alles Liebe zum 5 mal Oma!!!!!!!!!!
» einstellen einer presse k 454
» Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe
» [Recherche] Wie beschreibt man die folgenden Arten von Liebe genauer?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: