Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Deutz OME117

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Flo
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Bayerisch Rhein/Main
Name / Alter : Florian / 25
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Mi 18 Feb 2015, 17:05



Hallo,

hier noch ein Nachtrag mit der zerlegten Reglerplatte (in der Mitte der Fliehkraftregler, links der Öleinfüllstutzen, den man demontieren muss, um die Leerlaufdrehzahl einstellen zu können):


Zwischendruch wurde mit dem Lackieren der Vorbauteile begonnen:


Danach wurden neue Stangenlager angefertigt. Die alten Lager sind zum einen ausgeschlagen, zum anderen nicht exzentrisch. Da die Länge der Stangen nicht zum Achsstichmaß passt, sind die exzentrischen Lager notwendig. Das genaue Stichmaß kann später durch drehen der Lagerbuchse im Stangenauge eingestellt werden.
Für die Lager wurde ein Stück Rotguss-Rohr besorgt, in der Mitte geteilt und plangedreht:


Dann wurde der Duchmesser passend für das Stangenauge gedreht:


Das ganze dann gedreht und auf der anderen Seite auch abgedreht. Kontrolle mit der Stange:


Dann abstechen:


Reichte leider nicht ganz, also den rest mit der Bügelsäge gesägt:


Jetzt eine Backe des Dreibackenfutters mit einem Blech unterlegt, damit die Buchse exzentrisch wird und auf das Kuppelzapfenmaß außgedreht. Lagerspiel habe ich 0,2-0,3mm gelassen:


Passt:



Sobald der Lack getrocknet ist, können die Stangen angebaut werden (die alten Staufferbuchsen habe ich zum Schutz der Gewinde eingeschraubt gelassen):


Grüße
Florian
Nach oben Nach unten
Flo
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Bayerisch Rhein/Main
Name / Alter : Florian / 25
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Do 26 März 2015, 22:52



Hallo,

die Stangen wurden mittlerweile angebaut und der Vorbau lackiert:


Mit montiertem Vorbau:


Die Bedienelemente wurden eingebaut. Links fehlt noch das neue Typenschild. Leider fehlt im extra beschafften Satz Schlagzahlen die 2, dafür habe ich die 4 zweimal....


Die Elektro-Leitungen wurden in Schutzschlauch eingezogen und montiert:


Linke Seite mit eingebautem Sandkasten und Sandfallrohren:


Rechte Seite:


Grüße
Florian
Nach oben Nach unten
Flo
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Bayerisch Rhein/Main
Name / Alter : Florian / 25
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Mo 13 Apr 2015, 23:30



Hallo,

am Ostersonntag war es endlich soweit: Werksprobefahrt.

Zuerst aber der kniffelige Teil: Die Lok muss wieder auf die Gleise. Das gelang mit den Panzerrollen und dem Gabelstapler als Zugfahrzeug ganz gut. Lediglich am Tor musste mehrmals rangiert werden, da es nur wenige Zentimeter breiter als die Lok ist. Auch der Gleiszwischenraum musste mit Blechen ausgelegt werden, da der Schotter hier etwas tiefer als das Gleis ist.







Letzte Kontrolle:


Zufriedene Gesichter:


Vor dem Lokschuppen:


Grüße
Florian
Nach oben Nach unten
kurbelwinde
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 56
Ort / Region : Kamener Kreuz
Hobbies : Feldbahn und alles was dieselt
Name / Alter : Jörg . Alter, guksdu oben !
Anmeldedatum : 25.06.13

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Di 14 Apr 2015, 08:23

Hallo Flo

Herzlichen Glückwunsch an dich und dein Team zu so einer phantastischen
Restauration eines aussergewöhnlichen Fahrzeugs . Ich wünsche euch allzeit
gute Fahrt mit der Maschine und viel Freude damit .Wie man auf den Bildern
sehen kann , hat die Lok ein grosses Betätigungsfeld und viel Platz für
artgerechten Auslauf auf dem Lokschuppenvorfeld . Viel Kraft und Ausdauer
für euer nächstes Projekt .

Wo ist die Glocke ? Basketball

Grüsse vom Kreuz von Jörg                            Mütze
Nach oben Nach unten
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Di 14 Apr 2015, 12:11

Hallo Florian,

herzlichen Glückwunsch und gute Fahrt! Der kleine Rangierer ist ein Schmuckstück.



Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Flo
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 40
Ort / Region : Bayerisch Rhein/Main
Name / Alter : Florian / 25
Anmeldedatum : 06.05.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz OME117   Sa 30 Mai 2015, 23:55



Hallo,

danke für euren Lob.
In den vergangenen Wochen wurde die Lok noch komplettiert.
Ein neues Typenschild wurde angebracht. Das Schild hatte ich vor einiger Zeit nachfertigen lassen, da es fehlte.


Die  Rangierkupplung wurde fertiggestellt und angebaut:


Heute stand dann die Abnahme an:




Diese Dokumentation endet somit hier mit dem nachfolgenden Bild:


Grüße
Florian
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung Deutz OME117
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Deutz OME117
» Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental
» Deutz MLH 322 Wald am Schoberpaß - die Aufarbeitung (viele Bilder)
» Deutz - Werkslok in Gevelsberg
» Aufarbeitung Moës-Lok

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: