Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Wer belegt Konuskupplungen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schroeder
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Alter : 52
Ort / Region : Salzgitter
Hobbies : Bergbaugeschichte/gleisgebundene Förderung
Name / Alter : Stefan Dützer
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Wer belegt Konuskupplungen?   Mi 18 Apr 2012, 21:45

Bei unserer Ruhrthaler G42z arbeiten wir so allmählich die Problemfälle auf. Ein Problem war bisher, das die Lok regelmäßig nach einer mehrwöchigen Standzeit mit einer festgeklebten Kupplung aufwartete, deren Lösung viel Kraft am Hebel verlangte und den Gelenken der Kupplungsklaue auch nicht gut tat. Daher haben wir in den letzten Wochen die Kupplung ausgegebaut und mit sanfter Überredungskunst gelöst. Für das Kleben konnten wir zwei Ursachen ausmachen: Zum Einen sind die Beläge runter bis auf die Niete und die Aluniete haben sich auf der Reibscheibe mittels Kontaktkorrosion festgesetzt (Abdrücke sieht man auf dem Foto). Zum Anderen ist die Kupplung wohl bei der "Aufarbeitung" 1990 durch den Vorbesitzer übersehen worden. Es sind noch die Originalbeläge aus der Zeit im Kalibergbau drauf, was zu einer netten Salzkorrosion führte.

Es müssen also neue Beläge drauf. Wer belegt Konuskupplungen? Ein Tip aus der Landmaschinenszene ist Theopold-parts. Hat jemand Erfahrungen damit oder einer anderen Firma?

Danke für die Hilfe und Glückauf

Stefan

Nach oben Nach unten
http://www.schroederstollen.de
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Mi 18 Apr 2012, 22:27


Hallo Stefan,

das Thema "Konuskupplung neu belegen" gab es schon einmal in Zusammenhang mit der Kupplung einer Jung EL105: http://www.kipplore.com/t2446-kupplung-jung-el-105?highlight=Jurid

Vielleicht hilft es dir ja weiter.


Viele Grüße,
Reinhard

Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
micha
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Do 19 Apr 2012, 01:17

Hallo Stefan,

in/um Dortmund gibt es eine Firma die sich darauf versteht und
relativ günstig sein soll.
Ich werde morgen mal nach der Adresse fragen.

Viele Grüße
Micha
Nach oben Nach unten
Dieter
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 63
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07

BeitragThema: Konuskupplungen Beläge Fotos Beispiel O&K   Do 19 Apr 2012, 08:18

[quote="uhlenhooker"]
Hallo Stefan,
das Thema "Konuskupplung neu belegen" gab es schon einmal in Zusammenhang mit der Kupplung einer Jung EL105: http://www.kipplore.com/t2446-kupplung-jung-el-105?highlight=Jurid
Vielleicht hilft es dir ja weiter.
Viele Grüße,
Reinhard
*************************************************************************************************************************************************************************
vielleicht hilft die Adresse: 1. Jurid Werke GmbH ;Glinder Weg, 21509 Glinde, Tel.: 040 7271-0 ;Brems- und Kupplungsbeläge Hamburg

hier ein Beispiel, jedoch von einer MD1 . In der Werkstatt, bei einem in der Nähe liegenden Torfwerk, da hatte man ein paar Mal, ohne sichtlichen Erfolg versucht, jeweils 4 Segmente Bremsband aufzunieten. Man wußte die Stärke aufgrund der Abnutzung nicht und da nahm man 8 mm starkes, rauhes Bremsband, das erwies sich bei der Inbetriebnahme jedoch als unbrauchbar. Als die Lok im Gleisbau dann erstmals getestet wurde, da trennte die Konuskupplung nicht mehr. Danach war die Lok über viele Monate abgestellt. Das benötigte Material bei dieser O&K sollte 7 mm stark sein und von der Oberfläche glatt. Siehe Fotos.





drücke die Daumen, das es bei Euch klappt.

Daumen hoch

Nach oben Nach unten
http://www.wedeler-feldbahn.de
HF130C
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 380
Name / Alter : 999
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Do 19 Apr 2012, 14:19

Wie im oben erwähnten Link beschrieben, hat sich die Belegung mit Jurid Bremsband-Segmenten bei uns bestens bewährt, ist billig und in wenigen Stunden erledigt.

Es ist in der Natur einer Konuskupplung, dass sie sich eher nicht von selbst löst, wenn sie einmal fest angezogen wurde - Konus klemmt immer ein wenig. Das bedeutet, dass der Konus zum Lösen aktiv zurückgezogen werden muss. Ist nun das Betätigungsgestänge verschlissen, und wird etwa durch eine Spindel angetrieben, so kann der Verschiebeweg durch das Spiel zu gering werden, und der Konus kann nicht mehr aktiv rausgezogen werden ... Gefahr ist im Anrollen.

Die Rauhheit des Bremsbandes hat den Vorteil, dass sich die Oberfläche rasch egalisiert und die Eigenschaften werden zu denen, eines gefertigten, glatten Reibringes. Natürlich muss man dazu einige km rangieren ...

Wer Geld oder Möglichkeiten hat, ist mit gefertigten Kupplungsringen sicher besser bedient. Bei intakter Kupplungsbetätigung ist die Bremsbandmethode jedoch geleichwertig, wenn man bereit ist, in der Einschleifphase nach der Neubelegung eine gewisse Ruppigkeit in Kauf zu nehmen.
Nach oben Nach unten
micha
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 18.12.07

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Do 19 Apr 2012, 15:20

Hallo Stefan,

Firma
Lappe
Mengeder Straße 78A

44536 Lünen-Brambauer

Tel.: 02318/7943

Habe selbst keine Erfahrung mit der Firma, ist die Empfehlung eines befreundeten
Schlüter-Sammlers.

Viele Grüße
Micha
Nach oben Nach unten
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Do 19 Apr 2012, 19:48

Hier noch eine Adresse: http://www.sts-reibbelag.de/


Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Schroeder
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Alter : 52
Ort / Region : Salzgitter
Hobbies : Bergbaugeschichte/gleisgebundene Förderung
Name / Alter : Stefan Dützer
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Wer belegt Konuskupplungen?   Do 19 Apr 2012, 21:56

Erstmal vielen Dank an alle. Ich werde mich in den nächsten Tagen durch die Adressen arbeiten und melde mich wieder, wenn ich Erfolg hatte, sprich unsere Ruhrthaler wieder fährt.

Glückauf

Stefan
Nach oben Nach unten
http://www.schroederstollen.de
 
Wer belegt Konuskupplungen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wer belegt Konuskupplungen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: