Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ns1
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1614
Ort / Region : --
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Andy
Anmeldedatum : 26.10.07

BeitragThema: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 01:32

Moin

Das habe ich in der Bucht gefunden.


Die Bahn selber konnte ich nicht kennen lernen, aber durch die Pionierlager der Großbetriebe war ich zum Beispiel in Göhren gewesen und kann mich dort an eine 600mm Bahn erinnern, mit ner Ns2.

Die Bahn des Bildes betreffend, hoffe ich das die HFD Bildmaterial hat.

MFG Andy
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 07:48

Mahlzeit Andy,

sieht mir nach einer plumpen Fälschung aus! Format und Schriftarten sind untypisch, es fehlen die sonst üblichen Sympole. Auch die Preisangaben sind Unsinn, wenn dann hätten es 0,20 M(MDN)/0,10 M(MDN) sein müssen. Eine Einzelfahrkarte ist immer für eine Fahrt gültig.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 13:00

Stimmt Sven, die Schriftart ist für die DDR untypisch und außerdem hatte ich mal vor Jahren bei einem Fahrkartensammler eine Edmondsonsche Fahrkarte von der Prerower Pioniereisenbahn gesehen.
Andy, das war eine Luftnummer Lachen

_________________

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Zuletzt von Andi am Di 31 Jan 2012, 15:25 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
100Pipers
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Alter : 32
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Dominik / 25
Anmeldedatum : 30.03.11

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 15:24

Andy, war das ernst gemeint? lol!
Nach oben Nach unten
Louis S.
Dampflokheizer


Anzahl der Beiträge : 580
Name / Alter : Steffen Nauk
Anmeldedatum : 23.11.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 16:08

Müll
Nach oben Nach unten
Volker
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 170
Alter : 43
Ort / Region : Halle-Neustadt und Dortmund
Hobbies : alles, was auf Schienen fährt
Name / Alter : 34
Anmeldedatum : 24.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 17:48



Hallo,
neben den 12 Pioniereisenbahnen, die von 1950 bis 1978 in der DDR entstanden und von denen 10 noch in Betrieb sind (Magdeburg stellte 1967 den Betrieb ein, Vatterode 2008; die PE Halle ist derzeit akut in ihrem Bestand gefährdet) entstanden noch weitere derartige Bahnen. Diese sind aber kaum bekannt geworden, da sie entweder von vornherein nur als vorübergehende Anlagen geplant waren, oder innerhalb von Kinderferienlagern betrieben wurden und daher der Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Leider ist bis heute über derartige Bahnen kaum etwas bekannt geworden. Von den vorübergehenden Anlagen ist lediglich die ca. 2 km lange Pioniereisenbahn Prerow, teilweise auch als Pionierstrandbahn Prerow bezeichnet, bekannt geworden, da sie in der in den achtziger Jahren im Transpress-Verlag erschienenen Broschüre "Pionier-und Ausstellungsbahnen in der DDR" von Gerhard und Ursula Arndt beschrieben wurde. Die Bahn führte vom Pionierlager "Ernst Thälmann" zum Dünenhaus und war nur in den Sommerferien 1954 in Betrieb. Nach Ende der Ferien wurde sie wieder demontiert. Das Gleismaterial ging wieder an die Bau-Union Süd zurück, die Lokomotive (es war eine Deutz oder Diema) wahrscheinlich auch. Die drei vierachsigen Personenwagen übernahm die PE Dresden und spurte sie auf 381 mm um. Inzwischen befinden sich die Wagen, wieder zurückgespurt auf 600 mm, im Bestand der Historischen Feldbahn Dresden. Es gab noch weitere derartige Bahnen, über die aber nichts bekannt ist. Von den Pioniereisenbahnen in Kinderferinlagern ist auch nicht viel bekannt, ausgenommen der Bahn im Wismut-Kinderferinlager Crispendorf. Diese Bahn hat glücklicherweise die Zeiten überdauert und ist als Ferienlandbahn Crispendorf auch wieder in Betrieb. Eine weitere derartige Bahn existierte in einem Ferienlager der Deutschen Reichsbahn in Seddin. Diese Bahn hat aber den Untergang der DDR nicht überlebt, die Fahrzeuge, eine als Dampflok verkleidete Eigenbau-Diesellok und zwei Eigenbau-Personenwagen, wurden erst einmal in Seddin eingelagert und gelangten Ende der 90er Jahre zur Strube-Bahn Schlanstedt. Damit waren die Fahrzeuge erst einmal der drohenden Verschrottung entgangen, in Schlanstedt wußte man damit aber auch nichts Rechtes anzufangen. Also wurden die Fahrzeuge vor einigen Jahren im Tausch gegen andere, dringend benötigte Materialien, an einen Privatmann in Frankfurt/Main abgegeben. Neben diesen Pioniereisenbahnen gab es aber in der DDR auch einige Parkeisenbahnen, die, wie auch in der alten BRD, ausschließlich von Erwachsenen betrieben wurden. So zum Beispiel die Parkeisenbahn Lauchhammer, die heute noch existieren dürfte (zumindest gab es sie vor ein paar Jahren noch, aktuelles weiß ich aber nicht). Ebenfalls bis heute erhalten geblieben ist die Parkeisenbahn Reinsdorf bei Zwickau. Diese Bahnen waren, wie schon erwähnt, keine Pioniereisenbahnen, auch wenn es in den achtziger Jahren, initiiert durch die Zeitschrift "Der Modelleisenbahner" mal eine Diskussion gab, aus der Parkeisenbahn Lauchhammer eine Pioniereisenbahn zu machen. Doch dazu ist es nie gekommen. Andere Projekte wurden nie verwirklicht und sind heute in Vergessenheit geraten. So gab es vor dem Bau der PE Magdeburg die Idee einer 750 mm-spurigen Pionierstraßenbahn. Doch auch anderswo gab es Projekte für Pioniereisenbahnen, die nie verwirklicht wurden wie in Dessau oder Erfurt. Eine sehr interessante Initiative ging kurz vor der Stillegung der MPSB von dortigen Eisenbahnern aus, einen Teil der alten MPSB als Pioniereisenbahn zu erhalten. Von einem anderen recht interessanten Projekt habe ich einmal in Thüringen gehört, ob es stimmt, weiß ich aber nicht. So soll es recht weit gediehene Planungen für eine 600 mm-spurige Rennsteig-Pioniereisenbahn gegeben haben, angelegt auf der Trasse der ehemals regelspurigen Kleinbahn Rennsteig-Frauwald. Das Feld der Pionier-und Parkeisenbahnen der DDR ist also wesentlich größer, als es auf den ersten Blick erscheint und es ist noch weitestgehend unerforscht. Publikationen gibt es auch kaum, abgesehen von den Broschüren der Parkeisenbahnen selber gibt es eigentlich nur das bereits erwähnte Heftchen von Gerhard und Ursula Arndt, das in den 90er Jahren aktualisiert und erweitert, neu aufgelegt wurde. Doch bei allen Blicken in die Vergangenheit bitte ich darum, die Gegenwart nicht zu vergessen. So kämpft gerade jetzt der Förderverein der Parkeisenbahn Halle gegen sie Stillegung und für den Erhalt der Bahn, da kurzsichtige Kommunalpolitiker mal wieder an der falschen Stelle sparen wollen ohne zu ahnen, welchen Schaden sie dabei anrichten. Mehr dazu gibt es hier im Parkbahnforum oder unter www.pe-halle.de. Es wäre schade, wenn noch eine dieser kleinen, aber sehr interessanten Bahnen sang-und klanglos von der Bildfläche verschwinden würde.

MfG

Volker
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 18:55

Zitat :
So soll es recht weit gediehene Planungen für eine 600 mm-spurige Rennsteig-Pioniereisenbahn gegeben haben, angelegt auf der Trasse der ehemals regelspurigen Kleinbahn Rennsteig-Frauwald.

Die Vorbereitungen für diese Bahn waren bereits weit fortgeschritten. Gleismaterial und Fahrzeuge waren teilweise bereits am Bahnhof Rennsteig eingelagert. Das Projekt wurde aber ein Opfer der Wende und ein paar Kilometer nördlich, auf privatem Gelände zur entgültigen Ausführung gebracht. Zwischendurch gab es noch zwei weitere temporäre Bahnen in und bei Oehrenstock.

Die Wiederinbetriebnahme der "Laura", wäre eigentlich ein durchaus realisierbares Projekt für die Meterspurbahner ohne Strecke, in Georgenthal.

_________________
Nach oben Nach unten
Michi
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 312
Ort / Region : Merseburg
Hobbies : Feldbahn, Harz 1:45, Alles was auf schmalen Spuren fährt
Name / Alter : Michael 50
Anmeldedatum : 07.10.07

BeitragThema: Ferienlager Ferch / Brandenburg   Di 31 Jan 2012, 19:36



Hallo,

Im Juli 2010 war ich unterwegs auf den Spuren einer Ferienlagerbahn in Ferch / Brandenburg.
Zu DDR - Zeiten wurde das Lager vom Kraftverkehr Merseburg betrieben. Den Tipp bekam ich von einem
Bekannten, welcher beim KVM angestellt und zu Reparaturen einige male dort war.
Neben verfallenden Gebäuden und grüner Überwucherung war erstmal nicht viel zu erkennen.
Aber nach einer Weile des Suchens wurde ich fündig und entdeckete die zurückgelassenen Schwellen incl. Schienennägel
Nach dem Freilegen einiger konnte man den Verlauf in etwa nachvollziehen. Dies aber auf dem gesamten Grundstück
durchzuziehen wäre ein wochenfüllendes Programm geworden.
Von Fahrzeugen, Wagen o.Ä. keine Spur. Schienen und Weichen waren auch keine mehr vorhanden.
Bisher konnte ich noch keine Bilder oder Informationen zu den Fahrzeugen auftun - bleibe aber am Ball.

Sozial - und Unterkunftsgebäude




Lokschuppen??? Es scheint zumindest, dass dort mal Gleise durchgegangen sind.


oder hier vielleicht?




Schwellen






Gruß - Michael
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.de/
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Di 31 Jan 2012, 22:07

Sehr interessant, vor allem die Nageltechnik. So konnte das Gleis nicht stabil liegen. affraid
Ich hoffe die massenhafte Nagelbergung ist vorgesehen?

_________________
Nach oben Nach unten
Volker
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 170
Alter : 43
Ort / Region : Halle-Neustadt und Dortmund
Hobbies : alles, was auf Schienen fährt
Name / Alter : 34
Anmeldedatum : 24.08.07

BeitragThema: Re: Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)   Mi 01 Feb 2012, 18:19

Hmm, auf der Pio-Bahn in Halle gab es bis Anfang der 90er Jahre auch noch einige kurze derartig genagelte Abschnitte, wirklich stabil lag das Gleis dort aber wirklich nicht.

MfG

Volker
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
 
Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Pionierstrandbahn Prerow (Ostsee)
» Fahrzeuge von Ostseetrans
» Leuchttonnen Hamburg, Nord- und Ostsee (Link)
» Städte an der Ostsee - Sonderstempel der DDR
» Leuchttürme an der Ostsee von GPM

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Museumsbahnen :: Parkbahnen-
Gehe zu: