Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Frage zur „Jegertosse“, Schweiz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Frage zur „Jegertosse“, Schweiz   Mo 09 Jan 2012, 09:09



Hat jemand, vielleicht unter den schweizer Kollegen, Informationen über diese 600-mm-Strecke?
http://bergliteratur.ch/jegertosse/

Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 835
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Frage zur „Jegertosse“, Schweiz   Mo 09 Jan 2012, 11:30

Interessant, das erinnert mich an meinen Gleisfund in der Gegend von Samedan im Jahr 1986:
http://www.kipplore.com/t5340-ratsel-nicht-gelost-wo-liegen-diese-gleise
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
diema2054
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 670
Alter : 49
Ort / Region : CH-Aargau
Hobbies : Feld- Strassen- Lokal-bahnen
Name / Alter : Heinz
Anmeldedatum : 25.11.07

BeitragThema: Re: Frage zur „Jegertosse“, Schweiz   Mo 09 Jan 2012, 13:43

Eine hübsches Relikt wurde da entdeckt. Leider keine Ahnung über den Ursprung. Aber dass für Lawinenverbauungen und ähnliches ab und zu was in den Bergen liegen blieb, ist bekannt. So hat es eine gewisse Aehnlichkeit mit dem Gleis und sogar einer Lore bei Bergün.

www.hikr.org/gallery/photo133318.html

Grüsse Heinz
Nach oben Nach unten
http://www.flickr.com/photos/23591987@N08/
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 835
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Frage zur „Jegertosse“, Schweiz   Mo 09 Jan 2012, 13:57

Ah, das scheint es öfters in den Schweizer Bergen zu geben. :-)
Schönes Bild, Heinz!

Grüße

Lars
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
diema2054
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 670
Alter : 49
Ort / Region : CH-Aargau
Hobbies : Feld- Strassen- Lokal-bahnen
Name / Alter : Heinz
Anmeldedatum : 25.11.07

BeitragThema: Re: Frage zur „Jegertosse“, Schweiz   Mo 09 Jan 2012, 23:04

Da vielleicht nochmals ein Link zu Ueberresten in den Bergen.
Es war ein Rätsel im Bahnforum - im Zusammenhang mit dieser Raterei findet man auch gleich noch den Link auf meine flickr Bilder beim Harder bei Interlaken. War aber bei dem Rätsel nicht die richtige Lösung.

http://www.bahnforum.ch/index.php?page=Thread&threadID=15408&pageNo=1&highlight=feldbahn

Es gibt solche Relikte vorallem im Umfeld von Standseil- oder Luftseilbahnen, oft ehemalige Materialbahnen für die Wasserwirtschaft.

Kandersteg liegt ja am Fusse des Lötschberges - auf der anderen Seite bei Goppenstein hat es ja dann noch die umfangreichen Ueberreste des dortigen Bleibergwerkes auch mit Feldbahnmaterial ausserhalb der Stollen.

http://www.bergwerkforschung.ch/24501.html

So gibt es eben Leute die in den Bergen nach Edelweiss Ausschau halten - andere nach Feldbahnschienen - beides dürfte wahrscheinlich etwa gleich selten sein - beim ersten ist eine Bergung strikt verboten - beim letzteren mindestens noch extrem mühsam Wink
Grüessli Heinz
Nach oben Nach unten
http://www.flickr.com/photos/23591987@N08/
 
Frage zur „Jegertosse“, Schweiz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schweiz - Mi Nr. 54y
» Amtliche Ganzsachenpostkarten der Schweiz
» Tag der Aerophilatelie in der Schweiz
» Ganzsachen Karten aus der Schweiz
» Bitte antwort habe Frage über Briefmarken Preis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: