Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 gebrochene Achsen (O&K RL1c)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Florian_Maier
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 91
Ort / Region : München
Name / Alter : 38
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 13:47

Liebe Feldbahngemeinde,

meine O&K RL1c hat leider einen Achsbruch erlitten. Wie ich aber festgestellt habe, müssen die Achsen wohl schon mal auseinander gesägt worden sein und dann provisorisch mit Hülsen verschweisst worden sein. Zumindest sieht es danach aus (siehe Bilder). Denn ich nehme nicht an, dass die Hülsen Standard bei O&K waren :-)
Kann mir jemand einen Rat geben, wo ich so etwas für nicht allzuviel Geld reparieren lassen kann? Es sollte natürlich auch halten und nicht nach 1 Jahr wieder auseinanderfallen...
Vielen Dank für eure Tipps...

Florian



Nach oben Nach unten
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 13:55

Frage mal Herrn Gerhard Kellner von der MaLoWa 034772 25588

kannst ja sagen, dass ich dich empfohlen habe Wink

_________________

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
Florian_Maier
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 91
Ort / Region : München
Name / Alter : 38
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 14:04

Danke Andi!
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 17:59

Hallo Florian!

Das ist mit Sicherheit nicht Original! Ein guter Schweißer müsste das aber wieder hinbekommen...

Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
jens3150
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 278
Alter : 38
Ort / Region : Osnabrück
Hobbies : Magirus Deutz Rundhauber, Feldbahn
Name / Alter : Jens Lücke
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 18:49

Schon mal drüber nachgedacht, die Achswellen neu drehen zu lassen ? Sind ja keine Schwierigen Drehteile und kann daher keine Unsummen kosten. Und die Paßfedernuten für die Zahnräder und Radscheiben sind auch recht schnell eingefräst. Würde ich für am Sinnvollsten halten und ist allemale haltbarer, als wenn die alten Wellen wieder zusammengeschweißt werden. Eine Schweißnaht an einer Welle ist immer eine Bruchgefährdete Stelle.
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Di 03 Jan 2012, 19:18

Mahlzeit!

Das sieht ganz nach einer unkonventionellen Umspurung aus...
Eine Neufertigung der Achswellen wäre sicherlich die erste Wahl bei einer Reparatur. Schweißen an Achswellen war zumindest nach den alten Reichsbahnvorschriften sogar verboten.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Jörg Stechbart
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 75
Ort / Region : Fredersdorf
Anmeldedatum : 17.11.07

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Mi 04 Jan 2012, 07:10

Hallo,
aus meiner bisherigen Erfahrung in der Aufarbeitung von Radsätzen würde ich ebenfalls die Neufertigung der Radsatzwellen empfehlen. Ist zwar kein ganz billiges Unterfangen, beginnnd bei der Auswahl der Stahlgüte bis zu den Fügearbeiten, lohnen wird sich dies aber mehr als irgendwelche kurzfristigen Flickversuche.
Gruß Jörg
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-fredersdorf.de
Florian_Maier
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 91
Ort / Region : München
Name / Alter : 38
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Do 05 Jan 2012, 23:27

Danke an alle für die vielen Tipps. Werde mal von verschiedenen Stellen Angebote einholen. Gibt es noch jemanden, der euch zum Neufertigen einfällt. MaLoWa ist schon mal ein sehr guter Rat. Am bestem im Raum München? :-)
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Fr 06 Jan 2012, 09:10

Mahlzeit!

Die Neufertigung der Achsen ist an sich noch nicht unbedingt eine Spezialarbeit für Eisenbahnfachbetriebe, sowas sollte jeder normale Maschinenbau können. Da findest du sicher auch im Raum München was.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: gebrochene Achsen (O&K RL1c)   Fr 06 Jan 2012, 10:36

Hallo Florian,

wenn du mir eine bemaßte Fertigungszeichnung sendest (besonders wichtig natürlich die Passungen zum Aufschrumpfen der Räder und die Passungen für die Kettenräder, außerdem das gewünschte Material) kann ich dir evtl. helfen.


Viele Grüße

Nach oben Nach unten
 
gebrochene Achsen (O&K RL1c)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» gebrochene Achsen (O&K RL1c)
» Aufarbeitung DSM lok 23 - O&K RL1c No.10826, 1940
» Achsen kürzen-wie macht mans ?
» Mein Sylt Shuttle
» Ritzelfrage

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: