Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 18  Weiter
AutorNachricht
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1089
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Mo 19 März 2012, 17:02

Henschel DG 10 schrieb:
Zur Position haben wir mitlerweile Bilder.

Grüße Felix

... es fehlen also noch Innenleben und ein Bild der unteren Hälfte.
(Alles andere ist natürlich auch interessant!)
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
X 4430
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 3
Ort / Region : Rhein-Main
Name / Alter : 99
Anmeldedatum : 02.01.12

BeitragThema: DANKE !   Mo 19 März 2012, 20:10

Ich glaube, die Foren- und Fangemeinde hat Felix & Felix zu danken.

Arrow Arrow

Danke für das große Engagement, die kleine EL 105 wieder zum Laufen zu bringen.
Es ist ein schönes Gefühl, die Lok in guten Händen zu wissen und ich fiebere der ersten Ausfahrt entgegen ...

Jürgen Seif

Nach oben Nach unten
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1089
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Mi 21 März 2012, 19:42

Kuckuck!!!
Oder besser: Guckguck!!!
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Mi 21 März 2012, 21:12

Super, dank der Farbbilder kann jetzt sicher auch die farbliche Restaurierung perfektioniert werden. Ist ja alles sehr gut zu sehen!
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Henschel DG 10
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 245
Ort / Region : Frankfurt am Main
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Felix
Anmeldedatum : 28.09.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Do 22 März 2012, 06:37

Wobei wir uns noch sehr uneinig sind, ob Grau oder Grün.
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Do 22 März 2012, 10:44

Das würde mich als alten Konzeptionsfan nun aber mal wirklich interessieren: Wie entscheidet Ihr denn im FFM, welches der historisch interessanteste/wertvollste Exponatszustand ist und wie genau verfolgt ihr dieses Konzept? Immerhin seid Ihr quasi das marktführende Museum in Deutschland. Wie dokumentiert ihr die vorgefundenen Zustände (Lackschichten etc.)?
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Do 22 März 2012, 12:03

Hallo Jürgen,

da wirst du aber enttäuscht sei, dass jeder seine private Lok nach seinem Belieben anmalt...
Stille Übereinkunft ist dabei, Dunkelrot (3003) fürs Fahrwerk und Dunkelgrün (6009) für die Aufbauten und das originale Wehrmachtsgrau für alle HF Fahrzeuge.

Dort wo wir originale Farbreste feststellen (selten der Fall bisher), lackieren wir zumindest Vereinsfahrzeuge wieder so (so ist die Baldwin Benzollok original mit einem Bundeswehr Nato-Olliv ähnlichen Ton lackiert gewesen oder die Henschel DG 10 im Fahrwerk hellgrau).

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Do 22 März 2012, 12:24

Oh.

Garten
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Henschel DG 10
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 245
Ort / Region : Frankfurt am Main
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Felix
Anmeldedatum : 28.09.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   So 25 März 2012, 08:24

In den Osterferien wollen wir uns dem Rahmen widmen, gestern gings los:

Das Gewicht aus der Sitzbank wird aufgearbeitet:




Dann wäre da noch der Schweizer Käse:



Doch porvisorisch wurde er mal montiert:







Grüße Felix




Nach oben Nach unten
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1089
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935   Sa 31 März 2012, 23:34

Bei uns geht es jetzt in den Ferien natürlich fleißig weiter.

Der Schalldämpfer wurde zerlegt und die brauchbaren Teile gesäubert:


Dann gab's noch eine neue Halskette Laughing:


Da wir uns in der nächsten Woche auf den Rahmen konzentrieren wollen, noch einmal die dringende Bitte:
Wer kann etwas zum Einbau des hinteren Gewichtes sagen?
Wer kann Fotos des eingebauten Schalldämpfers zeigen, auf denen vor allem der untere Teil und die Rohrführung zu erkennen sind?

Von Euren Antworten hängt der gesamte Fortgang der Arbeiten ab!


Zuletzt von wismarwagen am Mi 01 Jan 2014, 23:51 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Bilder erneuert)
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
 
Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935
» Jung EL105/EL110: Kettengröße/-länge Wasserpumpenantrieb
» aufarbeitung jung hidalgo
» Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936
» Frage wegen Oel Jung EL105

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: