Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
rim-köln
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 22
Ort / Region : köln
Hobbies : Rheinisches-Industrie-Bahnmuseum-köln ev.
Name / Alter : Rene Weller / 17
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Mo 29 Aug 2011, 23:53

danke das du die bildr rein gestellt hast sieht verdammt gut aus =) das rot kommt gut zur geltung in der farbe ist die rückwand gestrichen und motorhaube soll auch so =)
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 00:11

Hallo Rene,

schön zu sehen, dass ihr eine Lok in eigener Arbeit wieder aufbaut! Glückwunsch dazu.

Eine Bitte bzw. Frage habe ich zu deinen Beiträgen. Ich hoffe, ich trete dir nicht zu nahe, aber ich habe Probleme, deine Beiträge zu lesen. Das liegt an dem Stil, es fehlt jegliche Interpunktion und die Beiträge enthalten mehr Fehler als Worte. Es geht sicher nicht darum, fehlerfreie Beiträge zu liefern, aber bist du der Meinung, dass der "sms-Stil" und das wirre Aneinanderreihen von Satzfetzen die Lesbarkeit für die Teilnehmer in diesem Forum erleichtern? Oder sind die Beiträge gar nicht für andere Forenmitglieder gedacht?

Wenn es dir möglich ist, wäre eine etwas klarere Ausdrucksweise sehr nett. Evtl. könnte auch mal eine nette Anrede oder eine Grußformel zum Abschied nicht schaden?!

Wenn dir ein anderer Umgangston nicht möglich ist, will ich nichts gesagt haben, werde die Beiträge dann einfach nicht mehr lesen.


Wie gesagt, ist nicht persönlich gemeint, einfach nur eine Anregung.


PS: Oder bin ich einfach zu old-school ???

Vielen Dank & Grüße nach Köln

Nach oben Nach unten
Dieterderbaer
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Alter : 68
Ort / Region : Köln
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Industriekultur, Jazz, Modellbahn HO und HOe
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 10.06.08

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 01:03

Hallo,

gab es nicht mal einen Boxer der auch Rene Weller hieß? Oder ist das Dein "Künstlername"?

Das sind ja schöne Berichte von der Aufarbeitung. Ich habe allerdings auch Probleme mit der Lesbarkeit Deiner Texte.

Lässt sich das vielleicht etwas "anpassen"?

Das fragt der Dieter (auch aus Köln)
Nach oben Nach unten
rim-köln
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 22
Ort / Region : köln
Hobbies : Rheinisches-Industrie-Bahnmuseum-köln ev.
Name / Alter : Rene Weller / 17
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 12:02

Nein es ist nicht mein künstler name ,.es ist mein richtiger name .

Ich werde mich bemühen mit groß und kleinschrift zu arbeiten . Und mehr darauf zu achten leserlicher zu schreiben . Es ist für mich nur eine umstellung in anderen Internet portalen war die kurzschreibweise der Texte ganz und gebe .abaer das sollte machbar sein =)

mfg rene weller .
Nach oben Nach unten
rim-köln
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 22
Ort / Region : köln
Hobbies : Rheinisches-Industrie-Bahnmuseum-köln ev.
Name / Alter : Rene Weller / 17
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 12:06

Ein paar tipp fehler können immernoch vorkommen aber das ist menschlich . ich bitte um euer verständniss .
Nach oben Nach unten
el105
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 151
Alter : 51
Ort / Region : Mönchengladbach
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Lothar / zu alt
Anmeldedatum : 01.03.09

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 18:23

Tippfehler sind nicht so schlimm, nur mit den Abkürzungen da haben wir probleme.

Gruss Lothar
Nach oben Nach unten
http://www.el105.de
M. Böckl
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 415
Ort / Region : Wien 1210/1220
Hobbies : Industrie, Architektur, Grube, 600mm
Name / Alter : Manfred/51
Anmeldedatum : 11.02.08

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 18:50

Servus pedro,

wie in unserem Mailverkehr besprochen, gibt es Starter von Bosch für den Motor.

Da keine Lichtmaschinenhalterung vorhanden (oder gibt es eine Scheibe für Keilriemen zwischen Motor und rechtem Schwungrad?), muss eben die Starterbatterie extern geladen werden. Dann wäre es natürlich von Vorteil, auch gleich eine Glühkerze einzubauen.

Der von mir beschriebene Übergang zum Getriebe ist ja vorhanden - also doch keine Mehrarbeit.

Die auf meiner JW8 ersichtliche Motorabdeckung wurde von meinem Schlosser neu gefertigt, ebenso der Rahmen im Führerstandbereich.

Wichtig wäre auf jeden Fall, den Quersteg seitlich des linken Schwungrades nachzufertigen - ist gleichzeitig Führung für die Kurbel und verhindert die von Dir angesprochenen "Kopfverletzungen".

Ist jetzt ein Ölfilter eingebaut oder die Öffnung des fehlenden Spaltölfilters einfach verschlossen worden?

LG
Manfred
Nach oben Nach unten
HF130C
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 380
Name / Alter : 999
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 20:19

Zitat :
Wichtig wäre auf jeden Fall, den Quersteg seitlich des linken Schwungrades nachzufertigen - ist gleichzeitig Führung für die Kurbel und verhindert die von Dir angesprochenen "Kopfverletzungen".
... wobei allerdings diese zusätzliche Führung erhebliche Kraftverluste beim Ankurbeln beschert, auch wenn gut geschmiert wird. Mir persönlich ist stützlagerloses Kurbeln bei JW-Motoren lieber, da man direkter am Geschehen ist. Meine Erfahrung ist, dass das Ankurbeln einer JW15/20 auch ohne dem zusätzlichen Kurbellager grundsätzlich ohne blaue Flecke abbgeht, wenn man sich nicht allzu ungeschickt anstellt, beim Pony aber wegen der kleineren Kurbel tatsächlich die Gefahr besteht, dass man beim Ausrasten die sich im Griff drehende Kurbel gegen die Hand geschlagen bekommt. Hier hilft langärmlige Werkstattkleidung ungemein ...

Hatte eine Lok nun original kein Kurbel-Stützlager und man baut eins dazu, wird man auch eine andere Kurbel benötigen bzw muss diese umbauen - sonst ist der Ansatz zu kurz!
Nach oben Nach unten
M. Böckl
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 415
Ort / Region : Wien 1210/1220
Hobbies : Industrie, Architektur, Grube, 600mm
Name / Alter : Manfred/51
Anmeldedatum : 11.02.08

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 20:44

Servus HF130C,

Du hast recht, ich bin zu "ponylastig" - obwohl die Kurbel der JW20 in Schwechat kleiner ist als am Pony - bilde ich mir jetzzt zumindest ein.

Die erwähnten "Kopfschmerzen" stammen aus einer Korrespondenz mit pedro - soll in Kölln vorgekommen sein.

Durch die "Sicherheitskurbel" am Pony gibt es kein Zurückschlagen - also nicht so eselsangewohnheiten wie beim Holder etc.....

LG
Manfred


Zuletzt von M. Böckl am Di 30 Aug 2011, 22:20 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
rim-köln
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 9
Alter : 22
Ort / Region : köln
Hobbies : Rheinisches-Industrie-Bahnmuseum-köln ev.
Name / Alter : Rene Weller / 17
Anmeldedatum : 21.08.11

BeitragThema: Re: Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !   Di 30 Aug 2011, 21:49

Hallo manfred =)

ich habe das problem mit dem ölspalt filter gelöst .

Aber ich habe keinen eingebauten anlasser.
Wir haben den motor mittels eines am boden befestigten Elektro-motors ,
der auf starkstrom leuft ,
über einen Keilriehmen zum motor hin ,
zum laufen gebracht .
Aber ich suche nach ainem passenden anlasser ,
auch wenn ich wenig ahnung habe wie ich das anstellen soll .

LG
Rene
Nach oben Nach unten
 
Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Jenbach JW15 in aufarbeitungs phase ,in köln !
» Ponyzucht Jehnbach Pony JW20
» Wiederinbetriebnahme einer Jenbacher JW20
» Ein Jenbacher Pony auf Kalimantan/Borneo bei einem Sägewerk
» "Jenbach Spinne" DM20V5 neu im Eisenbahnmuseum Schwechat

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: