Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Lorenradsätze bergen oder nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Sa 23 Jul 2011, 12:42

Vor ca. 1 Jahr habe ich bei einem Sägewerk wegen Resten von Feldbahnmaterial angefragt, man wollte allerdings nichts abgeben oder verkaufen. Die vorhandenen Schienen oder Reste von Gleisjochen in 600 mm will man als Baumaterial behalten, es ist rel. leichtes Profil mit stark abgefahrenem Kopf, für eine private Bahn würde es wohl gehen, wenn man nur die Schienen verwendet. Vorhanden war damals auch noch eine Sägewerkslore mit stark verrottetem Holzrahmen in 600 mm mit Standardradlagern (mit dem gebogenen Bügel aus Rundmaterial für den Lagerdeckel). Vermutlich sind die Lager aber defekt ("da sind schon Rollen rausgefallen"). Außerdem liegt noch ein Lorenrahmen aus Winkeleisen mit den gleichen Achsen in der Böschung, die Achsen scheinen fest/schwergängig zu sein.

Gestern war ich nochmal vor Ort, der Schienenhaufen wurde umgelagert, teilweise verschrottet (krumme Schienen). Die Holzrahmen-Lore wurde in den neu aufgeschütteten Lagerplatz mit eingegraben, mit den beiden Achsen. Soviel zu dem Thema "da geben wir nichts ab, das brauchen wir alles noch, das ist ja auch was wert". Von heute auf morgen ist es dann nichts mehr wert und wird verschrottet oder anderweitig zerstört. Die Stahlrahmen-Lore (Eigenbau) will man auch noch nicht abgeben, "die braucht man bestimmt noch".

Mindestens eine Achse der Holzrahmen-Lore liegt ganz am Rand des Lagerplatzes und könnte geborgen werden, für die zweite Achse müsste ich ein wenig vom aufgeschütteten Schotter und Unterbau wegbuddeln, was vermutlich dem Eigentümer nicht so gut gefallen wird. Evtl. ließen sich dann beide Achsen bergen, allerdings mit vermutlich defekten Lagern. Die Spurkränze und Laufflächen der beiden sichtbaren Räder sind neuwertig.

Die Frage an euch: Lohnt sich der Aufwand der Bergung, da ich für die Achsen ja auch etwas bezahlen muss (etwas mehr als Schrottpreis ist vereinbart). Kann man solche Achslager mit vertretbarem Aufwand reparieren / tauschen? Oder gibt es genug funktionsfähige Radsätze mit Lagern in 600 mm, um z.B. eine Motorlore o.ä. zu bauen? Was würden 2 solcher Achsen kosten?

Freue mich auf eure Antworten!


Viele Grüße
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2085
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Sa 23 Jul 2011, 21:07

Hallo,
Achsen mit brauchbaren kompletten Lagern hab ich in der Regel für 50€/Paar gekauft.
Das Problem ist im Moment eher, gute Achslager zu bekommen. Ich könnte ein paar zum Austauschen brauchen.
Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Sa 23 Jul 2011, 22:37

Hallo Matthias,

das ärgerliche daran ist, dass man den Zustand der Achsen und Lager vor einem Jahr noch problemlos hätte prüfen können, nur da wollte man ja auf keinen Fall etwas abgeben, daher habe ich das nicht geprüft. Jetzt weiss ich ja noch nicht mal, ob ich an die zweite Achse überhaupt rankomme, der Eigentümer hat schon irgendwie verlauten lassen, dass größere Buddelei nicht so gut wäre. Sicher könnte man mit einem entsprechenden Angebot den "Schaden" wieder gut machen - ist dann nur extra ärgerlich, wenn man Schrott ausbuddelt.


Viele Grüße
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2085
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   So 24 Jul 2011, 11:09

Hallo,
kommt mir alles sehr bekannt vor.
Sätze wie "das ist so ein antikes Stück, das lassen wir lieber mal stehen" oder "das Fahrgestell ist noch täglich im Einsatz" bekommt man oft auf Nachfrage zu hören.
Die Krönung war mal" wir geben nur alles geschlossen ab, es gibt bereits Angebote von Vergnügungsparks".
Und später war das Zeug dann mit dem Radlader zusammengschoben, weil es im Weg stand.




Das Foto entsand 1988 in der Tongrube Boden, WW. Daher stammt auch eines der Zitate.
Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2085
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   So 24 Jul 2011, 11:25

Und hier noch was zum Thema Lagerverschleiß:
Der Brocken löste sich im Winter 2009 50 Meter höher in der Wand und ist ausgerechnet am Achslager eingeschlagen. Hätte ihn die Lore nicht gestoppt, hätte der Reitstall eine Sohle tiefer seine Freude daran gehabt.









Der Schaden war dank eines Ersatzlagers schnell behoben.
Wenn also noch jemand eine Quelle für Lagergehäuse weiß, würde ich mich freuen.
Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   So 24 Jul 2011, 22:30

Hallo Matthias,

für den Einschlag sieht die Lore erstaunlich gut aus, Glück (im Unglück) gehabt.

Viele Grüße
Nach oben Nach unten
feldbahner12
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 316
Alter : 36
Ort / Region : Dernbach/Montabaur
Hobbies : Feldbahn,Modellbau
Name / Alter : Carsten/31
Anmeldedatum : 01.02.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Mi 27 Jul 2011, 12:51

Schau mal hier.

www.saenger-rollenlager.com

Seite 48/49

Gruß vom Westerwald
Carsten
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de/
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2085
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Mi 27 Jul 2011, 22:28

Das sieht gut aus, ich hätte nicht gedacht, dass es die Lager noch neu gibt. Und sogar Sphinxlager...
Hab mal ne Preisanfrage gemacht.
Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Do 28 Jul 2011, 00:18

Hallo Carsten,

vielen Dank für den Tip zu Sänger.

@ Matthias: Würdest du mir die Preise zukommen lassen, evtl. liefert der Hersteller ja auch die kleinste Lagerausführung, auch wenn diese Lager nicht in der Liste geführt werden?


Viele Grüße


Peter
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2085
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Lorenradsätze bergen oder nicht?   Fr 29 Jul 2011, 09:45

Hallo,
inzwischen ist das Angebot eingetroffen. Der Preis von zwei Lagern entspricht dem Gegenwert einer kompletten Lore. Ich hab das nicht anders erwartet, und werde weiter gebraucht suchen.
Grüsse Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
 
Lorenradsätze bergen oder nicht?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Lorenradsätze bergen oder nicht?
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Briefmarken ablösen oder nicht?
» TIH 445 kaufen oder nicht ???
» ZT 323 - A oder ZT 323 - A ?? Kaufen oder nicht kaufen ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: