Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Definition "Feldbahn"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Niederbayer
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 168
Alter : 25
Ort / Region : Lkr. Deggendorf
Hobbies : Feldbahn, alte Seilbagger und Baumaschinen
Name / Alter : 24
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 19:46

Was versteht ihr unter Feldbahn??

Also ich verstehe unter Feldbahn eine nichtöffentliche (inner)betriebliche Schmalspurbahn ohne Personentransport mit Lokbetrieb. "Feldbahnen" ohne Lok würde ich als Handverschubbahnen bezeichnen.

Ich bitte um genaue Sachliche Antworten
Nach oben Nach unten
Lupo
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Bayrisch-Schwaben
Hobbies : Feld- und Schmalspurbahn
Anmeldedatum : 28.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 20:03

Hallo Niederbayer,

das ist doch mal ein gute Frage für das neue Forum?
Hier hat wohl jeder eine eigene Meinung die teilweise sehr unterschieldich sein kann. Bsp.: Die Mansfelder Bergwerksbahn. Eigentlich war diese Bahn lange Zeit eine öffentliche Schmalspurbahn und also keine reine Werksbahn. Da aber Titel Kleinbahn dehnbar ist kann man diese auch noch im Forum beschreiben auch wenn es für mich keine Feldbahn ist.

Persönliche Defintion:
Zitat :
Eine Feldbahn ist ein Transportmittel im Gewerbe, dass dazu dient Waren zu transportieren und in besonderen Fällen auch Personen (meist nur Werksangehörige). Ob man Rollbahnen(Handverschub) als eine "Bahn" bezeichnen kann bezweifle ich. Letztlich sollte es doch außer 100m geradem Gleis doch kurven und eine Weiche geben. Eine Lok muss für eine Feldbahn nicht unbedingt vorhanden sein, denn auch ein Pferd oder Traktor reicht.

Das wäre meine Sicht der Dinge. Was meint ihr.

lg Anton

ps: Das ist doch mal ein Thema zum diskutieren Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.pinzgaubahn.wg.am
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5852
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 20:16

In Wikipedia steht:
Eine Feldbahn (auch als Lorenbahn bezeichnet) ist eine – in der Regel nicht öffentliche – Schmalspurbahn in einfachster Bauform zum Transport landwirtschaftlicher, forstwirtschaftlicher (Waldbahn) und industrieller Rohstoffe wie Holz, Torf, Gestein und Sand. Der Materialtransport erfolgt oft mittels offener Loren.

Da die Herkunft des Namens, ja offenbar in der Landwirtschaft zu finden ist, würd ich mal daraus schließen, das Feldbahnen nicht unbedingt mit Loks betrieben werden müssen. Die meisten Landwirtschaftlichen Feldbahnen waren ja mit Pferden als Zugmittel im Einsatz. Und den zumindest nichtöffentlichen Personenbetrieb hat es auch zur genüge gegeben. Wir haben z. B. hier in Guldental 2 vierachsige Wagen, die dem Transport der berühmten "Moorsoldaten", im Börgermoor, dienten.
Gruß Torsten

Gruß Torsten

_________________


Zuletzt von am Di 11 Sep 2007, 20:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Meyers Lexikon   Di 11 Sep 2007, 20:20

Also in Meyers Lexikon steht:

Feldbahn, leicht verlegbare Schmalspurbahn, v. a. in Steinbrüchen und Sägewerken; Spurweite 500–900 mm.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
Lupo
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Bayrisch-Schwaben
Hobbies : Feld- und Schmalspurbahn
Anmeldedatum : 28.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 20:33

Naja das ist die offizielle Seite (wobei ich glaube, dass die Wikipedia Erklärung stichhaltig ist), aber was gehört für euch zu dem Begriff Feldbahn?
Nach oben Nach unten
http://www.pinzgaubahn.wg.am
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Antwort   Di 11 Sep 2007, 20:42

Das kann man aus 2 Gesichtspunkten sehen:

1. es ist vor allem eine Schmalspurbahn, die voranging kostengünstig angelegt ist und den industriellen Charakter dient.
2. es ist einfach nur geil. Laughing

Gruß zum Abend
Andreas
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5852
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 20:57

Das ist eine gute Frage. Ich würde sagen, das alle spurgebundenen Arbeitsmittel, auf denen eisenbahntypische Transportfahrzeuge verwendet werden und wo keine gesetzlich vorgeschriebenen Eisenbahnbetriebsbestimmungen greifen, als Feldbahn einzustufen sind.
Die Länge der Strecke und die Anzahl der Weichen, dürften da keine Rolle spielen. Die kürzeste Feldbahnstrecke, die ich in Betrieb erlebt habe, ist beim Bau des Industriekraftwerkes in Leuna verwendet worden. Beim Bau des großen Schornsteines waren 15 m Feldbahngleis aus dem Schornstein heraus, ins Freie verlegt worden. Hier kam ein typischer Flachwagen, der außen mit Kran beladen und im Schornstein mittels Seilwinde wieder entladen wurde, zum Einsatz. Da 2 klassische 600 mm, S12 Gleisjoche und ein typischer Feldbahnflachwagen zum Einsatz kam, betrachte ich dies als (Bau)Feldbahn, auch wenn es hier nur Handverschub gab.
Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Lupo
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Bayrisch-Schwaben
Hobbies : Feld- und Schmalspurbahn
Anmeldedatum : 28.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Di 11 Sep 2007, 22:49

Ja klar wir haben hier zwei Extreme. Zum Beispiel:
1) Im Sägewerk: Handverschub simpelste Lore und teilweise mit sehr kleinen Spurweite (<500mm).
2) Torfwerk Schönram: Spurweite 1435mm, Lkw als Fahrzeug;

Das einzige was beides gemeinsam hat ist, dass beides primitv, zweckmäßig, schiengebunden und alltagstauglich ist.

lg Anton
Nach oben Nach unten
http://www.pinzgaubahn.wg.am
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Definition Feldbahn   Mi 12 Sep 2007, 17:50

primitiv, zweckmäßig, schiengebunden und alltagstauglich

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen!



Oder doch:

Für mich ist die Feldbahn auch eine Persiflage auf die " richtige" Eisenbahn

Definition Persiflage:

Eine Persiflage ist eine geistreiche, nachahmende und oft auch kritische Verspottung eines Genres oder einer bestimmten Geisteshaltung allgemein.

Die Technik der Persiflage (von frz. persifler [p??si'fle], „verspotten, lächerlich machen“) lässt sich gut mit den rhetorischen Strategien von Satire vergleichen, insbesondere mit den Stilmitteln der Übertreibung und Überzeichnung. Hier geht es also nicht um eine inhaltliche oder stilistische Transformation wie bei Parodie oder Travestie, sondern die geistreiche, satirische Verzerrung von Inhalten, Themen oder Motiven steht im Vordergrund. Das dazugehörige Verb lautet (jemanden) persiflieren.

soweit das Internet.

Manchmal "übertreibt" Feldbahn ja wirklich -siehe Doppelspurkranz-

Meistens "untertreibt" sie allerdings.

Und das macht sie für mich so interessant.

Wieviel kann man weglassen, und das System Rad/Schiene funktioniert trotzdem noch?

Ist einfacher nicht oft besser - alltagstauglicher- um bei der Anfangsdefinition zu bleiben?

Feldbahn macht Spaß (solange man damit nicht jeden Tag arbeiten muß) oder auch dann (das werden die Wenigsten von uns wirklich wissen!)

Wobei leider auch bei einigen Feldbahnern der Spaß manchmal "auf der Strecke bleibt".

Aber so wolln wir ja nicht sein, so superernst, so nietenzählerlich.

Wir wollen zeigen, dass Einfacher oft Mehr ist.

Und Spaß solls machen!!!!!

In diesem Sinne

Constantin von der FebAG
FebAGCo


Zuletzt von febagco am Di 03 Jun 2008, 22:59 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
Lupo
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Bayrisch-Schwaben
Hobbies : Feld- und Schmalspurbahn
Anmeldedatum : 28.08.07

BeitragThema: Re: Definition "Feldbahn"   Do 13 Sep 2007, 13:31

Eigentlich kann man diesem Beitrag nichts mehr hinzufügen, doch ich möchte es trotzdem nochmal betonen, dass gerade die Feldbahn die Genialität (falls es das Wort nicht gibt ist das ein Neologismus Very Happy ) des Rad Schiene Systems das bisher von keinem übertroffen werden konnte.

Die Feldbahn zeigt nur zu deutlich wie unterlegen der Transrapid der Eisenbahn ist, aber das kommt jetzt zu weit vom Thema ab.

Fazit: Die Feldbahn ist einfach genial cheers

lg Anton

edit: Rechtschreibfehler ausgebessert
Nach oben Nach unten
http://www.pinzgaubahn.wg.am
 
Definition "Feldbahn"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Definition "Feldbahn"
» Kleinzeche "EIMERWEISE" in Gn15 1:22,5
» Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
» "Eisenbahnmuseum" Tuttlingen
» Auweia das neue "Feldbahn kreuzt!" ist da ;-)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: