Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL   Do 23 Jun 2011, 11:40

Liebe Feldbahnfreunden,

Eine weile her fragte das Feldbahn Museum 500 e.V. uns nach der moeglichkeit ob unsere kleine motorlok NR13 O&K/Huisman, 500mm Spurweite
( http://nmld.locaalspoor.nl/index.php?page=object&id=1298&lan=nl )
zum Museum in Nuernberg kommen koennte. Verkauf ist bei uns nur ausnahmeweise moeglich aber wir stehen in Prinzip immer offen fuer Tauschmoeglichkeiten, und wir kamen ueberein das das lokchen gegen ein gutes Tauschgebot nach Nuernberg kommen koennte.

Eine Luecke in unsere Sammlung ist eine Elektrolokomotive. In Holland sind diese sowieso nicht zu bekommen. Wir wollten also gerne gegen ein Elektrolok unsere kleine 13 Tauschen.
Lang macht Kurz: das Feldbahn Museum 500 hat eine schoene Elektrolok fuer uns gefunden, ein exemplar von zwei stueck die hier ins Forum schon bediskutiert worden sind.

Es betrift die Akkulokomotive type GA1, gebaut in 1942 door AEG Union, Wien, spurweite 580mm, ex Wolfsegg Trauntaler Kohlenwerke in Ampflwang und haette dort das nummer 4.

Gestern kam die schoene Elektrolok in Harskamp an und die kleine 13 ist auf transport nach Nuernberg gegangen.
Ich hab schon mit der Konservierung begonnen und die Lok sieht schon besser aus. Naechste Woche Bilder..













Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL   Mo 27 Jun 2011, 14:00

Hallo Ari,

Glückwunsch zur Sammlungserweiterung! Die GA 1 ist eine wirklich schöne Akkulokomotive. Hoffentlich finden sich noch Unterlagen zur Lok - ich tue, was ich kann - damit auch der Hersteller des Mechanteils und hoffentlich dessen Fabriknummer bekannt wird. Ich tippe auf die Firma Carl Goldeband in Wien, aber man kann nie wissen...

Viele Grüße

Jürgen
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL   Mo 27 Jun 2011, 15:04

Danke Jürgen,

Vielleicht haetten wir das schon, aber kann es nicht so sein das die Loks logischerweise durchgenummert sind? In Feldbahnen in Oestereich von Andreas Christopher sind die 1942 gebaute AEG GA1 Loks aufgelistet mit Nr 292, 293, 294 und 295. Ist Lok nr 4 also nicht sehr wahrscheinlich Fnr 295?
Ist es so das AEG Union Wien ein eigenes Fabriknummersystem benutzt? Also anders als das Deutsche nummersystem?

Ueber Carl (oder Karl??) Goldeband lasst sich im www leider nicht viel finden, ausser das es auch ein Fahrradhersteller war.... Ist das der Selbe Firma?

SG Ari
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL   Mo 27 Jun 2011, 15:52

Hallo Ari,

eigentlich müßten jetzt die Österreicher zu Tausenden antworten und Deine Fragen beantworten. Ich versuche das mal, soweit ich das kann.

Eine Durchnummerierung der Betriebsnummern nach Fabriknummern habe ich bisher selten bis nie erlebt, insofern kann die 4 jede der vier 1942 gelieferten Loks sein. Es sei denn, die anderen Loks lassen sich noch eingrenzen. Ich denke, die WTK-Spezialisten hier können Deine Frage beantworten.

Ja, AEG Union hat ein eigenes Fabriknummernschema. Du kannst Dir viele AEG Union-Loks googeln, von den kleinen Akkufeldbahnloks im Pflegeheim Lainz bis zu großen BBÖ-Maschinen. Das Fabriknummernschema ist in sich sehr stimmig. Mir ist nicht bekannt, ob einer der Österreicher hier schon mal eine Fabriknummernliste angefertigt bzw. das Originallieferverzeichnis vorliegen hat.

Goldeband hat auch Fahrräder gebaut. Ja, das ist die gleiche Firma. Wenn Du die Hohn-Bücher hast (Feldbahnen in Österreich, Waldbahnen in Österreich 1 u. 2): Hier ist eine schöne Werbeanzeige von Goldeband abgebildet. Die Firma hat mind. ab den 10er Jahren bis in die 50er Jahre hinein elektrische Lokomotiven für Feldbahn-, Gruben- und Normalspur gebaut.

Wie gesagt, die Österreicher können sicher helfen, die sollten über ihre Lokfabriken am meisten wissen. Hoffe ich mal...

Viele Grüße

Jürgen

Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL   Di 28 Jun 2011, 21:06

Hallo Jürgen,

OK danke fuer deine Antworten... Warten wir's ab was noch ebentuell oben kommt...

SG Ari

Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
 
Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum
» Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL
» Neuzugange Decauville Spoorweg Museum NL - Moës Motorloks
» RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum
» Neuzugange Decauville Spoorweg Museum - Decauville Material

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: