Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 restaurationswürdig oder nicht....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Fr 25 März 2011, 12:34

Hallo Peter,

die Abbildung stammt aus einem Katalognachdruck des o.g. Herstellers, aufgelegt von der Muttentalbahn. Evtl. haben die noch einen Katalog bei Interesse:

http://www.muttenthalbahn.org/

Grüße,

Chris
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Fr 25 März 2011, 12:53

Ja. Ohne diesen Nachdruck gäbe es wenige Infos über diesen Hersteller, es sei denn, jemand hat noch Prospekte in seinem Privatarchiv. In den staatlichen Archiven habe ich bisher nichts gefunden.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Mo 28 März 2011, 16:52

Hallo,

wenn Jürgen mit seiner Altersbestimmung recht hat, ist das wirklich ein Glücksfund - oder der des Tüchtigen.
Jedenfalls sicherstellen. Bei der Restaurierung empfehle ich, die Sache langsam anzugehen. Quellenstudium, Archivarbeit und mit der Lupe das Ding untersuchen.
Das sieht nach echter Industriearchäologie aus. Lieber Zeit lassen. Schnellschüsse werden oft nach ein paar Jahren als museologischer Wahnsinn bereut. Wir haben auch eine Montania mit Leuchtdioden
- waren halt 1983 modern. Mad Ich kenne auch eine in perfektem Aussehen befindliche LD2 mit Messingknöpfen, oder die älteste erhaltene ÖBB Diesellok (1930) "powerd by Liebherr" mit Funkfernsteuerung.
Da mußte ich mir von Historikern schon einmal anhören, daß die Technikfreaks alles nur "Schrauber" seien.


Viel Erfolg wünschen

FK und die Schwechater
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Di 29 März 2011, 00:00

Da hast du ja wirklich einen klasse Fund gemacht. Herzlichen Glückwunsch. Ich bin sehr gespannt wie sich denn der Zustand nach der Bergung darstellt. Ich denke dann kann man auch erst sagen was für ein Restaurierungskonzept das beste ist.
Evtl. kannst du ja mal versuchen was über die Bahn heraus zu finden die dort gefahren ist.

Ende
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
maggfun
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 29
Alter : 48
Ort / Region : 53359 rheinbach / NRW / rhein-sieg-kreis
Name / Alter : Magnus Wagner / 42
Anmeldedatum : 26.10.10

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Mi 30 März 2011, 10:24

hallo feldbahner,

sobald die lore komplett geborgen ist werd ich hier neu fotos einstellen.... mal sehn wie es dann mit der restaurierung weitergeht...
dabioe kann ich aber auf erfahrene restauratoren aus den bereichen "historische kutschen" und "schmiedehandwerk" zurückgreifen...



parallel sind wir auf der suche nach informatioenn über diesen steinbruch...
aber noch sind das alles "rohe" eier...

magnus
Nach oben Nach unten
maggfun
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 29
Alter : 48
Ort / Region : 53359 rheinbach / NRW / rhein-sieg-kreis
Name / Alter : Magnus Wagner / 42
Anmeldedatum : 26.10.10

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Do 07 Apr 2011, 16:04

hallo feldbahner,


so, die lore ist geborgen.... und in erstaunlich gutem zustand... (außer den belchen der mulde)
aber genaues wird sich erst zeigen wenn der restliche "dreck" mal mit wasser runtergespült ist...

bilder gibt es evtl. morgen....


leider ist über den steinbruch recht wenig bekannt... nur das es den steinbruch schon vor 1900 gab...
bedingt durch schwere bombardements im krieg wurde der steinbruch nach dem 2. weltkrieg dann geschlossen....

somit muß die lore mind. 60 jahre lange im siebengebierge gestanden haben....

auch werde ich versuchen noch ein stück gleis "zu retten",
damit die kleine lore auf "heimischen" schienen fahren kann..

grüße aus bonn


magnus
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Do 07 Apr 2011, 20:05

Das klingt ja schon mal gut! Glückwunsch zu dem schönen Fahrzeug. Bitte trotzdem weiter nach dem Steinbruch recherchieren - irgendwo findet sich immer ein älterer Mensch, der genau Bescheid weiß. Außerdem lagert sicher Material in einem der örtlichen Archive. Zu guter Letzt ist auch ein Kontakt zum örtlichen Heimatverein und Heimatpfleger meist nicht das Schlechteste.

Viel Erfolg!

Jürgen
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
maggfun
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 29
Alter : 48
Ort / Region : 53359 rheinbach / NRW / rhein-sieg-kreis
Name / Alter : Magnus Wagner / 42
Anmeldedatum : 26.10.10

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Fr 08 Apr 2011, 11:14

hallo jürgen,

drei sachen beschäftigen uns gerade :

--die restaurierung der lore...

---die bergung einiger meter schienen in dem hang

und

---weiter infos zu dem steinbruch...


dabei habe ich gestern abend noch festgestellt das der rahmen an einigen bereichen vom rost recht weit "aufplatzt".... so ne art "rost scheiben" sich absetzten...

hingegen werde ich die mulde bzw. die nieten aufflexen und entrosten... dann ausbohren, so das eine neue haut aufgelegt werden kann.... und die löcher in der neuen haut dann bohren
ein bekannter ist schmied... bzw. hat sich auf historische schmiede sachen spezialisiert..
der wird dann die mulde wieder neu vernieten.... wie auch die beiden querverstärkungenan dem rahmen...

lediglich bei den lagern habe ich noch keine idee...

werd mich da mal überraschen lassen... bzw. vielelicht hatt hier jemand von euch ja ein paar tips..

grüße aus BN


magnus
Nach oben Nach unten
maggfun
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 29
Alter : 48
Ort / Region : 53359 rheinbach / NRW / rhein-sieg-kreis
Name / Alter : Magnus Wagner / 42
Anmeldedatum : 26.10.10

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Fr 08 Apr 2011, 15:11


soooo, hier ein paar bilder.....












ein schönes WE,


magnus
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2081
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: restaurationswürdig oder nicht....   Fr 08 Apr 2011, 15:53

Schön!
Solche Aktionen kommen mir sehr bekannt vor!
Grüsse, Matthias

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
 
restaurationswürdig oder nicht....
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» restaurationswürdig oder nicht....
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Briefmarken ablösen oder nicht?
» Sammelwürdig oder nicht?
» TIH 445 kaufen oder nicht ???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: