Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Wiener Liliputbahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Lokoman
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1054
Alter : 20
Ort / Region : Kielce/Polen
Hobbies : Eisenbahnen aller Spuren
Name / Alter : Stefan Mader
Anmeldedatum : 05.05.09

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Di 19 März 2013, 23:41

Sehr schönes Filmmaterial
Nach oben Nach unten
PeterP
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1139
Ort / Region : Wuppertal / NRW
Name / Alter : Peter P. / 47
Anmeldedatum : 27.09.10

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Mi 20 März 2013, 00:16

Hallo Michael,

vielen Dank für den ausführlichen Bericht über das Aufschweißen der Achsen, die Radsatzdrehvorrichtung macht einen sehr guten Eindruck, gut, wenn man einen guten Draht zu einem Schrottplatz hat.
Bin noch nicht dazu gekommen, die vorhandenen Radsätze zu vermessen. Da sie für die Feldbahn in 1:2 vorgesehen sind, könnte es ausreichen, das Rad mit dem kleinsten Laufkranzdurchmesser durch abdrehen neu zu profilieren und nach diesem Muster die anderen Räder anzupassen. Wird aber sicher noch dauern, bis ich dazu komme. Vorher ist noch viel an anderen Arbeiten zu erledigen.

Nach oben Nach unten
logi!
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 205
Alter : 28
Ort / Region : Oberkirchbach / Niederösterreich
Hobbies : Landwirtschaft, Modellbau, alte Techniken
Name / Alter : Michael /24
Anmeldedatum : 28.09.12

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Fr 22 März 2013, 22:54

Hallo zusammen!

Nachdem in einer der letzten Ausgaben von " Schienenverkehr Aktuell " ein ungewollter Bericht über unsere geplanten Akkuloks, veröffentlicht wurde werde ich das Projekt auch hier mal Vorstellen!

Eins sei Vorweggesagt, alles was in dem Artikel stand war sicher nicht richtig, Presse eben.
Ich kann euch auch nicht alles mitteilen, denn das ist aus der Erfahrung heraus bei einem in Planung befindlichen Projekt nicht gut!
Das Projekt ist durchdacht und hat Hand und Fuß, denn der Planungsverantwortliche kommt vom Fach, er war Jahrelang bei einem Namenhaften Schienenfahrzeughersteller in der Projektierung und Planung tätig!
Wir haben bewusst keinen Nachbau einer schon existierenden Lok gewählt, da dies erstens nich tgewünscht wurde ausserdem soll die Lok der Zeit entsprechen, denn Museumsbahnen mit alten Loks gibt es ja genügend.
Für einen modernen und Zeitgemäßen Verkehr, wird auch entsprechendes Material gebraucht.
Zum Aussehen der Lok, es ergibt sich einerseits aus der Anforderung an die Lok und andererseits wegen der Robustheit der Loks.
Ein Mittelführerstand wurde erstens der Kosten wegen, zweitens wegen der Rundumsicht und drittens um zwei Personen platz bieten zu können gewählt!
Um ein vernünftiges Platzangebot zu Gewährleisten, kommt in Zukunft ein Totenkopfprofil zur anwendung, denn bis auf 350mm Sok haben wir nur 1000mm Platz in der Breite, die Fahrzeuge sollten aber nach neusten Standarts eine Wagenkastenbreite von 1300mm aufweisen.
Da es leider auf der Strecke im Prater, auf EK´s, immer wieder zu Feindkontakt mit Straßenverkehrsteilnehmern kommt ( vorwiegend PKW und Kleintransporter ) müssen die Loks sehr robust sein, so das es im Fall der Fälle zu keinen Schaden am Rahmen kommt, daher sieht die Frontpartie bzw Frontplatte so aus wie sie aussieht!
Das Bild, welches ich hier veröffentliche, ist ein erster Entwurf, es wird sich, bzw es wurde noch das ein oder andere geändert!
Die Loks werden für uns mit einer Leistungsklasse von 44 kW ausgelegt, was bei uns mehr als ausreichend ist, jedoch besteht die Möglichkeit einer stärkeren Motorisierung.
Die Loks sind nach dem Baukastenprinzip geplant, so können, bei Bedarf, andere Karosserieformen, auch mit zwei Führerständen, ohne gravierenden Änderungen auch aufgebaut werden.
Die Loks sind so konzipiert, dass sie auf Spurweiten von 381mm bis 600mm eingesetzt werden können!

Hier nun das Konzeptdesign:


Bin auf eure Reaktionen gespannt!

MFG Michael
Nach oben Nach unten
Lokoman
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1054
Alter : 20
Ort / Region : Kielce/Polen
Hobbies : Eisenbahnen aller Spuren
Name / Alter : Stefan Mader
Anmeldedatum : 05.05.09

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Fr 22 März 2013, 23:50

Mit so einer auf 600mm...
Auf schmalerem natürlich auch. Gefällt mir
Nach oben Nach unten
felixS
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 160
Alter : 46
Ort / Region : Ammerswil
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 25.05.08

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Sa 23 März 2013, 07:25

Hi

Ja das Design hat was. Lasst Euch durch die Presse nicht vergraulen.

Felix
Nach oben Nach unten
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Sa 23 März 2013, 22:07

[Spaß] Einen Stromabnehmer drauf und das ganze schaut nach einer Schmalspur 1163 aus [/Spaß]

Die Idee die Maschine modular zu gestalten finde ich klasse. Ev. tut sich so ein weiterer Markt auf. Zum Design: reine Geschmackssache, ich würde persönlich eher ein klassisches Design bevorzugen, dennoch Hut ab was da geleistet wird!
Nach oben Nach unten
logi!
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 205
Alter : 28
Ort / Region : Oberkirchbach / Niederösterreich
Hobbies : Landwirtschaft, Modellbau, alte Techniken
Name / Alter : Michael /24
Anmeldedatum : 28.09.12

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Sa 23 März 2013, 23:45

Hallo!

Das mit dem klassischen Desigen ist allein schon wegen dem Totenkopfprofil ein wenig problematisch, da es ja nicht all zu viele Schmalspurloks damit gibt,
wenn es überhaubt eine gibt!

Irgendwann muss man auch auf einer Parkbahn den Weg der Zeit gehen, wobei für den allgemein Wientouristen reicht das alle mal, denn wenn unter der Woche ein möglichst wirtschaftlicher Betrieb machbar ist, dann bleibt um so mehr für den Museumsbetrieb in den Ferien und am Wochenende!

Da wir keinerlei Subventionen oder Förderungen erhalten und der Verein auch recht klein ist, müssen wir logischerweiße irgendwo Sparen und das lässt sich nur machen wenn man den Betrieb so wirtschaftlich wie möglich gestalten kann!

Es klingt blöd, aber es geht auch bei einer Park oder Museumsbahn, im Grunde darum, dass man genug Geld zur verfügung hat um alles erhalten zu können.
Dessen muss man sich halt bewusst sein, aber das werden die meißten von euch ja eh auch wissen!

MFG Michael
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   So 24 März 2013, 12:43

Mahlzeit Michael,

ich glaube es ging bei der Frage nach dem klassischen Design mehr um die Formgebung, d.h. die ganzen geneigten Flächen, scharfen Ecken und Kanten. Der Konstruktionsentwurf (engl. design) als solches, ist sicherlich zweckmäßig. Klassische Formgebung wäre vielleicht die AEG-Loks der Vorkriegszeit mit abgerundeten Vorbauten usw., je nach Anschauung und Vorliebe sicherlich auch Fahrzeuge anderer Epochen und Hersteller. Ein schönes Beispiel für Verwirrung durch Gebrauch von Lehnwörtern mit veränderter Bedeutung und gewisser Unschärfe.

Gruß Sven


Nach oben Nach unten
logi!
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 205
Alter : 28
Ort / Region : Oberkirchbach / Niederösterreich
Hobbies : Landwirtschaft, Modellbau, alte Techniken
Name / Alter : Michael /24
Anmeldedatum : 28.09.12

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Mo 25 März 2013, 01:34

Hallo!

Wie gesagt, es wird sich bzw hat sich schon einiges geändert, die Form des Führerhauses und die, ich sag mal Motorhauben, Deckel kommen so wie auf den Bild nicht!


Am 10.03.13 war wieder das jährliche Draisinenrennen, welches bei uns auf der Strecke im Prater stattfindet!
Organisiert wird das Spektakel von den Pfadfindern, dieses Jahr waren immerhin zwischen 2000 und 2500 Zuschauer da.
Auch wir waren dort vertreten, mit der Dampflok Da1 und der Diesellok D4, welche die Dampflok zur Rotunde geschoben hatte, haben wir Stellung bezogen.
Der andrang war aufgrund der Dampflok recht groß, so sind uns Typenskizzen und die darauf befindlichen Kurzbeschreibungen der Loks, nach kurzer Zeit ausgegangen, auch die Prospekte sind wie warme Semmeln weggegangen!
Alles in allem ein gelungener Tag, da wir auch Fahrkarten für die kommende Saison verlost hatten, haben wir auch Werbung für uns machen können, so hatten auch wir einen nutzen von der Veranstalltung!

Hier ein paar Impressionen des Tages:

Kurz vor der Abfahr richtung Rotunde:


Aufstellung bei der Rotunde:






Ein paar Fotos vom Rennen:













MFG Michael
Nach oben Nach unten
Lokoman
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1054
Alter : 20
Ort / Region : Kielce/Polen
Hobbies : Eisenbahnen aller Spuren
Name / Alter : Stefan Mader
Anmeldedatum : 05.05.09

BeitragThema: Re: Wiener Liliputbahn   Mo 25 März 2013, 23:33

Was war denn da auf dem 4. Bild los? Leuchtrakete?
Nach oben Nach unten
 
Wiener Liliputbahn
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wiener Liliputbahn
» Briefmarkenausgabe "140 Jahre Wiener Staatsoper"
» 8.12.08 Großtauschtag in Wiener Neustadt
» Wiener Donauparkbahn
» Wiener internationale Messe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Museumsbahnen :: Parkbahnen-
Gehe zu: