Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Buch: Die Feldbahn Band 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mo 04 Apr 2011, 19:49

achristo schrieb:

Was Fremdfotos betrifft, so sind mir etwas die Hände gebunden. Der Verlag hat angekündigt, aus Kostengründen künftig außer 10 vertraglich festgelegten Belegexemplaren keine weiteren kostenlosen Exemplare mehr zur Verfügung zu stellen. Ich bin nicht sicher, ob es bei Bildautoren gut ankommt, wenn diese weder ein Honorar noch ein Belegexemplar erhalten …

Hallo Andreas,

eine vorherige Anfrage hier im Forum hätte darüber bestimmt Klarheit geschaffen und am Ende doch eine Menge, bisher unveröffentlichter Fotos gebracht.
Ich glaube nicht, das jeder Leser deiner Bücher, für ein zur Verfügung gestelltes Foto, unbedingt ein Belegexemplar verlangt hätte. Unabhängig davon, ob Museum, Verein oder Privatmann, ist die Veröffentlichung von aktuellen Fotos, auch eine Werbung im eigenen Interesse, die nicht zusätzlich honoriert werden brauch. Die vielen Fotos aus Guldental ehren uns zwar, aber ein paar Aktuellere wären sicher besser gewesen. Die im Buch gezeigten sind mittlerweile schon ein Vierteljahrhundert alt und aus vielen anderen, deiner Bücher bekannt. Übrigens nennt sich unser Museum seit 12 Jahren "Feldbahnmuseum Guldental".
Ich habe gestern das Buch durchgeblättert und es in die Rubrik "Feldbahn für Einsteiger" eingestuft. Trotz der deutlich erhöhten Seitenzahl hat es für mich nur einen untergeordneten Informationswert. Eine komplette Buchserie über die Hersteller hätte ich besser gefunden, und die Neugier auf weitere Ausgaben am Leben gehalten. Ich kenne da zufällig jemanden, der hat ein ganzes Album mit historischen Werksabnahmefotos von einem großen deutschen Feldbahnhersteller. Alleine mit diesen Fotos könnte man einen hundertseitigen Bildband zusammenstellen. Man hätte halt nur mal anfragen müssen.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 06 Apr 2011, 12:51

Hallo zusammen,

hier noch einige Anmerkungen von mir:

Eine komplette Buchserie über die Hersteller kann i c h nicht leisten, jedenfalls nicht in der Qualität, die hier gewünscht wird. Das Buch war als Überblick gedacht, so dass der „durchschnittliche Feldbahnfreund“ den Hersteller und Typ einer beliebigen Feldbahn-Motorlok identifizieren kann und auch etwas über die Geschichte und die gebauten Typen der Hersteller erfährt. Mehr war nicht beabsichtigt und geht aus Platzgründen auch nicht. Siehe auch den Kommentar von Björn weiter oben und den Text in der Einleitung des Buches. Jeder hat seine speziellen Interessen (von Technik über Werksgeschichte und Lokstatistik bis zu Zeichnungen) und es gibt unterschiedliche Zielgruppen (Feldbahnfans und Modellbauer), so dass man nicht allen gerecht werden kann. Von einigen Herstellern wird es demnächst Literatur geben: Über Jung ist ein zweibändiges Werk von Stefan Lauscher und Gerhard Moll in Arbeit. Über Gmeinder entsteht gerade ein Buch von Rudolf Mickel. Und über O&K ist gerüchteweise auch etwas in Vorbereitung. Hier kann man dann zu Recht Informationen erwarten, die stark in die Tiefe gehen.

Wenn Ihr Vorschläge für neue Themen habt, die für eine Veröffentlichung in Frage kommen, wie jetzt das Album mit historischen Werksabnahmefotos, dann teilt mir das doch am besten in Form von PM’s mit. Man könnte durchaus mal solch historische Werksfotos und auch Prospekte als Thema wählen – auch im Frankfurter Feldbahnmuseum gibt es einiges historisches Bildmaterial, welches sich für eine Veröffentlichung anbietet.

Dass viele ältere Bilder im Buch enthalten sind, die teilweise schon einmal veröffentlicht waren, hatte ich nicht für so problematisch gehalten – es ging mir vor allem um Typenfotos, wo nach Möglichkeit auch das Fahrwerk gut ausgeleuchtet ist. Dass sich das Museum in Heddesheim jetzt „Feldbahnmuseum Guldental“ nennt, ist mir natürlich bekannt. Ich habe aber stets bei den Bildunterschriften die Bezeichnung verwendet, die zum Aufnahmezeitpunkt gültig war. So finden sich auch noch Fotos von der „Dampfbahn Rhein-Main“ im Buch.

Inzwischen kann übrigens jeder für sich entscheiden, ob ihm die Zeichnungen derart missfallen, dass er das Buch lieber nicht kaufen möchte oder ob er damit leben kann. Der Verlag hat nämlich inzwischen gute Probeseiten des Buches mit Zeichnungen ins Netz gestellt, die hier zu finden sind:

Die Feldbahn Band 12 http://www.schmalspurbahnen-zeunert.de/

(etwas nach unten scrollen - die Seiten lassen sich durch Anklicken vergrößern)

@Andreas V und Andreas F: Wenn Du mir gelegentlich die Fehler und inhaltlichen Widersprüche mitteilst, könnte ich, wie beim Torfbahnbuch, die Ergänzungen und Korrekturen zusammenfassen und auf meiner Homepage einstellen, so dass alle etwas davon haben.

Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
feldbahn.de
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 90
Ort / Region : Worms
Name / Alter : 50
Anmeldedatum : 24.01.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 06 Apr 2011, 16:22

Hallo (nicht nur) Feldbahnfreunde hier im Forum,

ich hatte vor einigen Tagen Kritik an dem Buch "Die Feldbahn, Band 12", bzw. im Besonderen an der Qualität der darin enthaltenen Zeichnungen geäußert.
Besonders die vierte, online verfügbare Seite - Dank an Andreas für den Hinweis - zeigt beispielhaft deutlich die Verzerrung mit den ovalen Rädern der Diema DS40.

Eine Stellungnahme des Verlages zu dieser Kritik, bzw. zu meinem Angebot, zumindest die neueren Zeichnungen korrigiert den Käufern des Buches zur Verfügung zu stellen, liegt mir weiterhin nicht vor - der Verlag bevorzugt es scheinbar, aufkeimende Kritik durch tot schweigen zu ersticken ... Hauptsache, das Buch ist erst mal verkauft.

Da mir damit die Freigabe des Verlages (= Copyright-Inhaber) fehlt, korrigierte Zeichnungen anbieten zu dürfen, kann ich nur jedem Interessenten aus der Leserschaft des Buches raten, sich persönlich an den Verlag (Mail: webmaster@zeunert.de) zu wenden, und dort um Erlaubnis zu bitten, die Zeichnungen geschickt bekommen zu dürfen.

Ein kleines Aber muss ich dem aber noch hinzufügen ... Ich habe inzwischen die mir zur Verfügung stehenden, 25 Zeichnungen analysiert und bin immer noch weitgehend sprachlos - weniger über ihre Entstehungsgeschichte, als vielmehr über ihre Un"genauigkeit": Zum Beispiel bestehen die Lokräder aus zwei bis drei Zeichnungselementen. Jedes dieser Elemente hat aber ein eigenes Verzerrungsverhältnis, irgendwo zwischen 107 und 114%. Ich habe daher zur Korrektur der Zeichnungen einen Mittelwert der Verzerrung aus etwa 3 bis 7 Elementen mit bekannten Seitenverhältnissen ermittelt und die Zeichnungen um diesen Wert entzerrt. Alles Andere hätte ein komplettes neu Zeichnen bedeutet, wofür ich momentan aus beruflichen Gründen schlicht keine Zeit habe.
Wer also trotz dieser Restungenauigkeiten die 25 Schröter'schen Zeichnungen entzerrt und gegen Unkostenbeitrag gedruckt haben möchte, möge sich bitte, wie oben geschrieben, an den Verlag wenden, und mir dann durch Zusendung des Verlagsantwort deren Zustimmung mitteilen.

Völlig entzerrte Grüße
Ralf
Nach oben Nach unten
http://www.ralf-mit-f.com
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 06 Apr 2011, 21:06

Um einmal das von Andreas angeschnitte Thema des Inhaltes zukünftiger Bände der Feldbahnreihe aufzugreifen:

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es - da die Zahl der aktiven Betriebe ja nur eine Richtung kennt (nach unten) - Sinn macht, den bislang weitgehend ausgeklammerten Bereich der zahlreichen Museums- und Privatfeldbahnen in Deutschland zu beleuchten. Sicher, es gibt mit Bahn-Express.de eine tolle Seite, um hier an Infos zu kommen, aber eine bebilderte, als Buch auf Reisen mitnehmbare Variante könnte mir schon sehr gefallen. Das Werk wäre natürlich ständig im Fluss, aber gerade die Änderungen bestehender Bahnen könnten so kompakt nachvollzogen werden und einen Überblick über die Szene ergeben.

Was meint Ihr?

Gruß, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 835
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 06 Apr 2011, 23:26

Das gab es ja schon mal im Prinzip mit den Museumsführern vom Kenning-Verlag ("Bahn-Nostalgie Deutschland"). Die waren ziemlich aktuell und eignen sich auch jetzt noch als Reiseführer. Schade, dass es keine aktuellen Auflagen gibt.
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Do 07 Apr 2011, 08:25

Stimmt, aber erstens ist das aktuellste Heft schon sieben Jahre alt (bei der Entwicklung in der Szene fast Jahrhunderte) und hatte die Feldbahnen nur nebenbei erwähnt, meist ohne Fotos und nur mit Angaben zu den Loks. Auch war nur ein Bruchteil der vorhandenen Bahnen überhaupt aufgeführt. Ich könnte mir da eher sowas steckbriefartiges zu jeder Bahn mit Fotos vorstellen, vielleicht so etwas ähnliches wie auf meiner Webseite im Museumsbereich (http://www.feldbahnseite.de/museum.htm).

Gruß, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
feldbahn.de
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 90
Ort / Region : Worms
Name / Alter : 50
Anmeldedatum : 24.01.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 13 Apr 2011, 18:38

Hallo Feldbahn-Forums"gemeinde",

heute erhielt ich ein Brief von Herrn Schröter, in dem dieser sich gegen eine unzulässige Herabwürdigung seine Arbeit durch meine Rezension beschwerte.
Im Besonderen sieht er in der Verwendung von Anführungszeichen im Zusammenhang mit seinen Typenskizzen eine herabsetzende Bezeichnung. (Zitat) "Begründung: Jeder Leser dieser Zeilen soll zu dem Schluss kommen, dass meine Zeichnungen (Im Buch genannt: "Typenskizzen") in Wirklichkeit diese Bezeichnung nicht verdienen, weil das Wort in Anführungszeichen gesetzt ist" (Zitat Ende).
Diesbezüglich fordert er eine Klarstellung des beanstandeten Textes.

In diesem Sinne habe ich die in seinem Schreiben angesprochenen Anführungsstriche in meinem ersten Beitrag entfernt, bzw. um deren Entfernung gebeten.

Allerdings ändert das Schreiben von Herrn Schröter nichts an der Tatsache, dass die sogenannten Typenskizzen in einer Achse verzerrt sind und damit nach meinem Verständnis selbst als Typenskizzen nur eingeschränkten Nutzen haben. Mit der Tatsache, dass die Typenskizzen nicht erst im Verlag, bzw. Druck so verzerrt wurden, läßt sich zudem die Frage verbinden, ob diese Typenskizzen überhaupt ausreichend annähernd maßhaltig sind.
Allein die Tatsache, dass die Skizzen wenigstens bemaßt sind, lässt sie meines Erachtens einen gewissen Basiswert haben, da sie damit jedem, zusammen mit entsprechenden Fotografien, als Grundlage für eigene Zeichnungen/Skizzen dienen können.

--

Außerdem hat mir auch der Verlag Zeunert geschrieben und mir leider untersagt, die korrigierten Typenskizzen selbst zu behalten, oder gar weiterzugeben. Damit bleibt leider nur jedem Buchkäufer oder Interessenten die fraglichen Typenskizzen selbst für den rein privaten Gebrauch zu scannen und anzupassen, oder bei entsprechendem Interessenfokus die Form der Zeichnungen bei der Entscheidung über den Kauf des Buches einfließen zu lassen.

Gruß
Ralf
Nach oben Nach unten
http://www.ralf-mit-f.com
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Do 14 Apr 2011, 17:44

Langweilige Diskussion....... Führt höchstens wohl leider dazu, dass wir demnächst keine Feldbahnbücher mehr zu lesen kriegen.

Wo liegt Sinn?
Nach oben Nach unten
Fauli
Hausmeister


Männlich Anzahl der Beiträge : 1992
Ort / Region : Oberhessen
Hobbies : Feld- und Grubenbahnen
Name / Alter : Andreas
Anmeldedatum : 25.10.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Fr 15 Apr 2011, 00:31

Zitat :
Langweilige Diskussion....... Führt höchstens wohl leider dazu, dass wir demnächst keine Feldbahnbücher mehr zu lesen kriegen.

Genau, und weil wir unsere Regierung kritisieren krigen wir demnächst auch keine mehr.


_________________
"Das Gesetz ist das Eigenthum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht."
Georg Büchner
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Fr 15 Apr 2011, 20:28

Ok Andreas, dass stimmt Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Buch: Die Feldbahn Band 12
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Buch: Die Feldbahn Band 12
» Die Feldbahn - Band 15 - Süddeutschland
» Die Feldbahn, Band 14
» Schömas im Kongo
» Die Feldbahn Band 13 - Westdeutschland

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Medienecke-
Gehe zu: